Google Fotos nicht mehr gratis

xplay888

Lt. Commander
Registriert
Juli 2008
Beiträge
1.166
Noch knapp 23 Stunden wird man auf Google Fotos anrechnungsfrei Bilder hochladen können. Ab 1.6.2021 wird es ab 15GB Geld kosten.
Was bedeutet das für euch? Was erwartet ihr?

Ich habe mir eine externe HDD gekauft und bin relativ unbeeindruckt, vermute aber weitreichende Änderungen bei allen Android-Nutzern, die ihre Synchronisierung nicht ausgestellt haben und am Ende keine E-Mails mehr empfangen können.
Bislang hat sich Google durch extrem viel Werbung auf Youtube unbeliebt gemacht, ich vermute bei diesem direkten Angriff auf die Geldbeutel der Handynutzer wird es mehr ruckeln...

ps: mein 1111ster Beitrag (Aquarium ausgenommen)!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NeuerJunge, Brati23 und C:\Defuse_Kit
Bedeutet fuer mich nichts.

Zu meinen Android-Zeiten hatte ich eh nie mehr als max 3000 Bilder auf dem Telefon.
Hat sich bis heute nicht geaendert und wichtige Bilder halte ich eh mehrfach in getrennten Backups vor anstatt sie der Cloud alleinig anzuvertrauen.

Mit nur einer externen HDD solltest Du dran denken, das die kein Backup ist. Die HDD ist, wenn die Cloud und Telefon weg, die einzige Kopie. Was ist wen die ausfaellt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ThomasK_7, Asghan und piepenkorn
Hi...

Für mich auch bedeutungslos - mein G-Drive beinhaltet grad' mal 165,2 MB Daten... :D
Ansonsten gibt's bei mir auch alle Backups eh nur offline.

Und die Kosten sind doch eigtl. auch moderat mit € 1,99/mtl. f. 100GB, € 2,99/mtl. f. 200GB und für 2TB € 9,99/mtl. - da gibt's andere Anbieter mit deutlich unangemesseneren Preisen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BFF und Asghan
BFF schrieb:
Mit nur einer externen HDD solltest Du dran denken, das die kein Backup ist. Die HDD ist, wenn die Cloud und Telefon weg, die einzige Kopie. Was ist wen die ausfaellt?
Verstehe diese Logik irgendwie nicht. Wenn von N Kopien N-1 weg sind, hat man natürlich kein Backup mehr, sondern nur noch die letzte Kopie. Aber wenn es soweit kommt, würde man ja auch unmittelbar irgendwas Neues anschaffen, worauf dann direkt backupt und die letzte Kopie mit besonderer Vorsicht behandeln. Und in der Zwischenzeit wird mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit sowieso nichts passieren, da die Gefahr eines "correlated defaults" bei der Kombination Handy, Cloud, HDD doch sehr gering ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass eins ausfällt, ist ja schon nahezu "once in a lifetime" (zumindest bei mir, dem in 20 Jahren noch kein einziges von ~50 Speichergeräten ausgefallen ist). Auch angenommen dass man die Cloud nicht mehr benutzt, hätte man immer noch Handy und HDD. Oder meinst du mit "das die kein Backup ist" das Szenario, dass man die Cloud nicht nutzt und die Fotos beim Kopieren auf die HDD auf dem Handy löscht? Dann verstehe ich es widerum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: netzgestaltung
Wohl dem, der noch ein Pixel Smartphone nutzt - der muss sich mit dieser Problematik zumindest nicht auseinandersetzen.

Ansonsten ist zumindest davon auszugehen, dass die Google Cloud in Zukunft eher nicht abgeschaltet werden sollte ;)
Die Samsung eigene Cloud Lösung kam ja irgendwann auf das Abstellgleis.

Ob man Google Photos gegen Gebühr nutzen muss?
Nicht zwingend - viele werden es der Bequemlichkeit wegen aber trotzdem tun.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fuchiii und Chuck-Boris
Ich habe meine Bilder schon immer in voller Auflösung hochgeladen, sodass für mich der freie Speicher sowieso nie in Frage kam. Habe das 100GB Paket für 20€ p.a.

Von daher, juckt mich nicht :D
 
Für mich hat die News vor 8 Monaten bedeutet - Microsoft 365 ABO abzuschließen und komplett auch unter Android auf OneDrive umzusteigen ;)

Davor hatte ich 40.000+ Fotos auf Google Fotos und 45GB "kostenlosen" OneDrive Speicher. (Kunde der ersten Stunde - seit Vista - Loyalitätsbonus, Windows Phone Bonus usw usf.)

Durch Microsoft 365 nun 1TB auf OneDrive - Zusätzlich 100 Skype Minuten pro Monat ins Festnetz und immer das neueste Office. Was für "mich" eine gute Entscheidung.

User die bei Google bleiben wollen, können natürlich auch dort ein Abo abschließen - Ich wollte halt "mehr" - Wenn ich schon für mehr Cloudspeicher zahle, möchte ich halt auch andere Extras/Services und nicht nur Cloudspeicher. Darum wurde es für mich eben Microsoft 365.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Conqi
Die Bilder bleiben drauf so lange du die nicht löscht, darf es auch über 15GB sein.

Man hat also Zeit diese zu sichern.

Das ganze ist ja aber auch seit Monaten bekannt ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: snaxilian
Ich habe keine "wichtigen" fotos noch bin ich jmd der generell viel/gerne fotografiert.
Von daher egal :D
 
Betreibe seit Dezember 2013 Owncloud auf eigener HW. Seit 2017 Nextcloud. Da sind alle Bilder drauf mit zweifachen Georedundanten Backup, wenn man bei 15 und 30 km von Georedundanz sprechen kann. Speicher soviel der Markt und der Geldbeutel hergeben.
 
Nutze das Angebot schon seit Ewigkeiten, auch noch zu Picasa Zeiten. Google Fotos ist imho tatsächlich eine der besten Google Apps und wird auch ständig besser. Das Machine Learning und die verfügbaren Features in Kombination mit der Google Kamera (auf vornehmlich Pixel Geräten) sind schon einsame spitze.

Da ich die Kombi nicht missen möchte und sowieso schon seit Jahren für Storage den geringen Beitrag im Jahr entrichte wird das auch weiterhin so bleiben. Die Frage hat sich also gar nicht gestellt :)
 
xplay888 schrieb:
Ab 1.6.2021 wird es ab 15GB Geld kosten.
dass Google dir nur xx GB gratis zur Verfügung stellt ist meines Wissens schon seit Ewigkeiten so. Ist bei jeder anderen Cloud auch nicht anders. Es waren sogar mal nur 2GB, woher ich plötzlich 15GB habe weiss ich nicht. Ich dachte es liegt am Pixel.

Anyway. Private Fotos gehören in meinen Augen eh auf ein Backup und nicht in irgend eine Cloud.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DarkInterceptor und cyberpirate
Captain Mumpitz schrieb:
dass Google dir nur xx GB gratis zur Verfügung stellt ist meines Wissens schon seit Ewigkeiten so.
Es ging bisher kostenlos unbegrenzt für "Bilder in hoher Qualität" anstelle von "Bilder in Originalqualität".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dominic.e
Ich muss leider gestehen, dass die automatische Uploadfunktion, sobald man heimisches WLAN erreicht, schon praktisch ist. Generell sind Fotos in der "überall-erreichbar" cloud ne tolle Sache - Datenschutz mal außen vor gelassen.

Aber bis ich die 15gb voll habe, vergeht noch eine Weile - und selbst wenn, ausweichen auf Amazon ist jederzeit möglich (auch hier wieder: Datenschutz mal außen vor gelassen). Die werben ja derzeit aggressiv damit, dass ihre Fotocloud kostenlos bleibt.

Ich nutze das Feature sowieso nur für Schnappschüsse. Wichtige Bilder landen auf der ext. HDD und in Doppelsicherung auf dem Notebook.
 
Clouds scheinen der Hype zu sein.

Meine unverlierbaren Daten kommen niemals in die Cloud. Nie. Allenfall das was ich vielleicht transferierne oder anderweitig würde bearbeiten wollen.

Eher ist doch di Falle das Handy (Adround antürlich als Knipse im der Selfierekorde gebrochen werden sollen. zig Megapixel blähen das auf. Und die Bilder landen eben wie von selbst in der bewussten Cloud.
Wenn ich Wert auf meine Fotos lege also noch mal Traffic und Arbeit sie da runterzuzirkeln.

Aber - so solls halt wohl sein, alle jubeln…

CN8
 
Zurück
Oben