News Hohe Rabatte bei HPs TouchPad

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die Lage rund um HPs webOS-Tablet TouchPad scheint ernster als bislang vom Unternehmen eingeräumt zu sein. Darauf lassen zumindest Aktionen einiger Händler schließen, die das Gerät bereits rund vier Wochen nach der Markteinführung mit hohen Rabatten verkaufen. Dies berichtet unter anderem All Things Digital.

Zur News: Hohe Rabatte bei HPs TouchPad
 

DarkDragN

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
829
Für 350€ wäre das Gerät doch sehr erschwinglich, denke da würde auch der ein oder andere Kunde zugreifen, ohne groß auf das OS zu achten, was trotz des Preises noch lange nicht schlecht sein muss.
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.367
Hohe Rabatte heißt doch, dass die Verkäufe hinter der Produktion bzw. den Erwartungen liegen oder solls tatsächlich eine Belohnung für den Kunden sein? ;)
 

Deichbruch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
87
Bietet HP nicht allgemein gerne mal ordentliche Rabatte (auch auf der eigenen Homepage) an?
 

Defender666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
256
Wenn man mal bedenkt dass China Android Tablets bereits bei 100$ anfangen und man für 200$ bereits ein Tablet mit kapzitivem Display, HDMI out, USB und wechselbarer SD Karte bekommt dann ist der Preis für das HP Tablet immer noch unverschämt. Ausserdem fragt man sich doch was man mit WebOs anstellen soll da die Zukunft des Systems äusserst ungewiss ist.
 

lightfoot

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
17
Danke an CB für die Info! Ich habe mir gleich bei Amazon(.com) eins bestellt. Da spart man über 100 Euro gegenüber Amazon.de! Tipp: auf Dollar umstellen, da spart man sich auch den ungünstigen Wechselkurs von Amazon.

Die Verkaufszahlen scheinen ja wirklich furchtbar zu sein, die Verkaufsränge 12 und 16 (Galaxy Tab hat 13 und 14) sprechen da Bände ;-) In DE sieht es da nicht so gut aus, aber wahrscheinlich kaufen einfach alle Interessenten in den USA.

Zur Zukunft von WebOS kann ich nur sagen: wer es schon mal in der Hand hatte, wird wohl nichts anderes mehr wollen. Mich hat der Pre(-) "angefixt".

Gruß
Lightfoot
 

Amko

Banned
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
4.287
In AT/GER leider noch bei normalpreisen. Also natürlich mal wieder 1:1 / dollar:euro ...

Das Gerät wäre für mich für ca. 300€ interessant!

Im September kommen die Archos G9 Tabs.

Da kostet das 10.1", mit OMAP Dual core (1.5ghz), 1gb ram, 1280er Auflösung, 16gb Flash, unter 700gramm Gewicht, ca 12-13mm dicke und Android 3.1 ca 300€.

Zahlt sich mehr aus als so ein HP Touchpad mit sehr wenig Unterstützung von Drittanbietern (Apps usw.)
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Sollte einfach "kein Schwein" WebOS haben wollen? Die anderen Hausgebräue anderer Hersteller sind am Markt ja auch ohne jeden bleibenden Eindruck geblieben.
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.758
Was denkt sich HP auch? Die haben keinen nennenswerten Marktanteil und meinen gleich mit teuren Geräten mitspielen zu müssen. WebOS ist zwar gut, aber wen interessierts? Andere Plattformen haben dafür unzählige Apps.
Nun rächt sich in den letzten beiden Jahren sogut wie nichts unternommen zu haben um WebOS für den Markt attraktiver zu machen (offene Finanzierung für Entwickler, Preise, Updates, Lizenzen für andere Hersteller, usw. usw.).
Ergänzung ()

Zur Zukunft von WebOS kann ich nur sagen: wer es schon mal in der Hand hatte, wird wohl nichts anderes mehr wollen. Mich hat der Pre(-) "angefixt".
Richtig, aber jeder der ein Pre 1 hatte und 2 Jahre auf ein versprochenes Update wartete, welches nie erschien, überlegt sich den Kauf eines weiteren HP-Produktes zweimal.
 

NeoPunk

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.652
Das Wochenende in den Staaten war voll gut: Die 100 Dollar Rabatt, die HP gewährt hatten kamen bei Staples zu einem Gutschein dazu, der den Preis nochmals um 100 Dollar reduzierte. So konnte man also das Touchpad mit 16GB schon für 299 Dollar bekommen (ca 210 EUR, zzgl. Steuern je Bundesstaat). Da meine Freundin gerade in den Staaten ist habe ich sie gleich losgeschickt, jetzt habe ich das 32GB-Modell inklusive HP Case für etwas ca. 337 EUR bekommen (inkl. Steuern, die noch anfielen. In einigen Städten konnte man an dem WE aber sogar Tax Free einkaufen, also nochmal billiger).

@Deichbruch: Ja, solche Rabattaktionen sind vor allem in den USA normal bei HP.
 

mironicus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
799
Bei HP gibt es ab und an immer wieder ziemlich heftige Rabatte auf ausgesuchte Artikel, z.B. 200 Euro-Gutscheine für 600 Euro-Notebooks usw. :)
 

lightfoot

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
17
Nein, wenn man bestellt, ist die Rechnung in Euro. Jedenfalls war das bei mir so, weil ich mich ja mit meinem normalen Amazon-Account eingelogt habe. Da gibt es aber einen Knopf "Change currency", wo ich das auf Dallar gestellt habe.
 

bLu3to0th

Commodore
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.398

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.963
Die Freigrenze liegt doch inzwischen bei 400€, wenn man die Waren einführt. Von daher sollte es dem Zoll egal sein, solange er nicht noch viel anderes mitgebracht hat.
 

NeoPunk

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.652
Sie wird unter der Freigrenze (430 EUR) bleiben, der Zoll hat also kein Mitspracherecht, wie Markus83Muc schon festgestellt hat.
 

pua-style

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
84
Meiner Meinung nach kommt das Tablet kommt ein Jahr zu spät. Der Zug für WebOS ist schon abgefahren. Ich kenne niemanden der ein Palm-Smartphone verwendet geschweige denn Interesse an einem WebOS Tablet hat.

Lediglich ein geringer Preis wird wohl den ein oder anderen Kunden zum Kauf bewegen.
 

lightfoot

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
17
P.S.: Und nicht vergessen: die Üblichen Steuern kommen auch noch dazu...
Die Steuern sind wohl schon drin, jedenfalls steht dieser Posten auf der Rechnung:
Import Fees Deposit $83.92

Und Amazon schreibt:
Orders that are shipped to countries outside of the U.S. may be subject to import taxes, customs duties and fees levied by the destination country ("Import Fees"). For your convenience, when you request Priority International Shipping to France, Germany, Ireland, or the United Kingdom, Amazon Export Sales will estimate and collect an Import Fees Deposit, and such funds will be used by the carrier or another agent to pay the Import Fees on your behalf to the appropriate authorities of the destination country.

Und trotzdem ist das Teil noch über 100 Euro billiger, als in DE.
 

Riou

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.605
Top