News IDF: Intel Kentsfield QX6700 Benchmarks

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Vor dem offiziellen Startschuss im November 2006 hat Intel einige Benchmarks seines kommenden Quad-Core-Desktop-Prozessors „Kentsfield“ veröffentlicht. Die Benchmarks stammen dabei vom Core 2 Extreme QX6700 mit 2,66 GHz und insgesamt 8 MB L2-Cache.

Zur News: IDF: Intel Kentsfield QX6700 Benchmarks
 

baka

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.823
nette ergebnise, nun glaub ich, es ist nicht für normale menchen wie mich, preislich gesehen. :(
 

mmic29

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.591
In theoret. Benchmarks ist der Vorteil der Quadcores ja schon sehr beachtlich. Allerdings wird sich die Anschaffung bisher kaum lohnen wegen fehlender Programme, v.a. für den Privatbereich.
 

_Grisu

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.200
So ein Prozessor lohnt nur für professionelle Anwender und auch nur dann, wenn die Software daraus Nutzen zieht.
Ansonsten ist die Struktur derzeit völlig nutzlos. Man hat 4 Kerne wovon 3 90% der Zeit im Idle-Betrieb Strom verbrauchen.
 

freshp

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
15
DIe Extreme Edition sicher ned. Intel wird aber wohl auch Mainstream Varianten entwickeln. Zudem ist schon zu sehen das der CPU in nicht auf Mehrkern-Architektur ausgelegten Benches "nur" ca 7-8% schneller ist als das 2-kern pendant. Egal, was Intel da macht gefällt (bis auf die Verlustleistung:-))
 

ownagi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.938
mein gott sagt doch nicht immer dass intel/amd einpacken kann wenn der jeweils andere ne gute cpu bringt
so wars noch nie und so wirds auch nie sein
kapiert das bitte endlich mal
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.561
Ganz lustige Daten doch für mich völlig uninteresant da im mom nichtmal der wechsel von Single auf Dualcore mir spürbare Mehrleistung gebracht hat, in der Praxis in den meisten Games überhaupt nix und biss das die Spiele entwickler mit einbezogen haben habe ich eh schon wieder eine neue CPU.
 

supersonic

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.696
was soll denn das jammern? Was heute eine Techdemo ist steckt morgen in eurem Rechner :D

Etwas mehr Optimismus, bitte! Schließlich ist es nicht Intel/AMD, der sich um die SW-Unterstützung kümmern muss
 

Psoido

Ensign
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
216
Bei Spielen werden 4-Kern-Prozessoren noch nichts bringen, ab und zu werden einige Spiele kommen die darauf optimiert sind. Da wird mein Dual-Core e6600 noch gut mithalten können...

Die Speielentwickler müssen dazu die Spiele auf multithreading auslegen. Dei Dual-Core können sie noch leicht einzelne Threads/Prozesse auf den anderen core auslagern...
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.720
Die Frage ist doch viel mehr was ich davon habe, wenn derzeit die meisten Online Händler bei denen ich es versucht habe entweder astronomische Preise haben weil die Nachfrage so hoch ist. Oder aber schlicht und ergreifend der Status der Hardware auf deren Seite nicht mit der im Lager überein stimmt. (so geschehen bei meinem angeforderten Scythe Infinity, beim MDT Ram und auch bei der X1900XT). :rolleyes:

Hoffentlich entspannt sich der Markt bald mal wieder...
 

FeVox

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
17
"...können auch die Game-Entwickler nicht länger auf eine Multi-Core-Optimierung ihrer Games verzichtet." verzichten sollte das wohl heißen?
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
7.005
Der Einzige Benchmark der für mich wichtig ist, das ist der PCMark06. Da sieht man auch welche Auswirkungen ein Quad-Core auf unoptimierte "normale" Anwendungen hat und dieser Vorteil ist sicherlich nicht den Preis wert, den so ein Quad-Core kosten wird.

Lohnen tut es sich nur für Leute, die diese optimierten Programme nutzen oder für Gamer, aber auch da denke ich, dass man mit einem Dual-Core noch sehr lange auskommen wird.

Meine Entscheidung steht damit fest. Ich werde mir also demnächst doch noch einen Core2 Duo kaufen. Zumal der noch um eineiges stromsparender ist.
 

sommerwiewinter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
732
Für mich ist das nur Geldschneiderei!
Die Wenigsten von uns benötigen solch eine Rechenleistung.
Bin jetzt erst von nem SC auf nen DC umgestiegen und muß sagen: das hätte ich mir sparen können!
Nur ein Programm, was ich beruflich nutze, ist darauf ausgelegt.
Mit dem SC lief es aber auch prima und die paar Sekunden machens auch nicht.

Und wer solch ein Teil nur fürs Zocken oder Benchen kauft, dem kann nicht mehr geholfen werden.

Wobei ich Benchmarks eh nicht mehr leiden kann...
Nur wer Geld hat, hat den längsten... nicht, wer Ahnung und Können hat.
Wer wandelt denn Filme (legal) den ganzen Tag um?
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
7.005
Und wer solch ein Teil nur fürs Zocken oder Benchen kauft, dem kann nicht mehr geholfen werden.
Wieso das denn? Gerade zum Spielen kann ein Quad-Core ganz nützlich sein und warum soll man dafür nicht mal ein wenig Geld ausgeben. Für sein Hobby kann man ruhig mal etwas spendabler sein.

Ich bin mir sicher, dass du auch irgendwo dein Geld für ausgibst, was andere für Blödsinn halten.
 

sommerwiewinter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
732
"kann nützlich sein" ...ist er es? oder bringt er nur in dem Berreich etwas, wo es keiner merkt?
Beispiel: Quake4... lief auf dem SC genau so gut, oder Oblivion... hab ich auch keinen Unterschied gemerkt, der die Umrüstaktion rechtfertigen würde.
Früher haben wir übertaktet der Anwendungen wegen... heute nur noch für Benchmarks!

Heutige CPUs haben mehr Leistung, als die SW braucht... mein im Dez. 04 gekauften 3200+ hötte ich noch nicht in Rente schicken müssen. Da ich nie einen Unterschied zw. 2400 und 2700MHz gemerkt hatte, hab ich ihn auch immer mit 2400MHz betrieben. Damals hat man schon den Unterschied zw. 450MHz und 550MHz gemerkt... Aber heute kann man eine aktulle CPU viel länger benutzen, als früher.

Deshalb zweifle ich an denen, die jetzt nen C2D haben und gleich beim Erscheinen den Kentsfield kaufen. Aber zum Zocken ist das wohl etwas übertrieben, oder?
 

WolleXPD

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
242
lasst doch mal den scheiss mit, amd kann einpacken oder das wars für amd.

amd is nür nich mehr so blöd und verrät uns und somit auch seinem konkurenten intel seine vorhaben zu früh,
denn dann macht intel das gleiche wie immer, :alles nach !

ich kann euch intel fanboys nur sagen das ihr euch noch umschauen werdet,
denn amd schläft nich.

wir sprechen uns wieder wenn amd ein vergleichbares system bringt,
und dann kann man ja mal benchmarks vergleichen.

ich glaub das wird lustig.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MacGyver

Gast
Ich bin sicher dass bald Spiele Engines da sind, die mit jedem Kern mehr auch mehr Leistung bringen,
sei es bei der KI oder evtl. bei Physikberechnungen. Quasi MultiCore Engines.

Man muß ja nur mal die Reihe der Top-Engines fortführen... CryEngine 2 -> CryEngine 3, oder UnrealEngine 3 -> UnrealEngine 4.

Fragt sich dann nur noch wie viele Kerne es braucht bis Spiele aufhören davon zu profitieren.

Bei Anwendungen fällt mir jetzt kein MehrCore-Nutzen-Limit ein. Sobald ein Prozeß auf so vielen Kernen läuft daß andere Beschränkungen gelten, etwa Festplattenspeed, kann man immer noch eine weitere Anwendung starten die die restliche Leistung verbrät.
 
Top