News Intels Prozessormarktanteil steigt auf 82,6 Prozent

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.326
#1
Die Marktforscher von IHS iSuppli haben aktualisierte Daten für den ersten Dreimonatszeitraum des Jahres 2011 vorgelegt, die sich mit dem Marktanteil von Prozessoren befassen. Demnach konnte Intel binnen eines Jahres zwei Prozentpunkte hinzugewinnen, während AMD 1,8 Prozentpunkte einbüßte.

Zur News: Intels Prozessormarktanteil steigt auf 82,6 Prozent
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.512
#2
Wow, das nenn ich eine Hausnummer. Gibt es Infos zu den verbleibenden 7,3% ?
 

sohei

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.699
#4
steht doch da was die anderen 7.3% sind, quasi alle anderen cpus wie ARM-derviate, server cpus und co
 

nickless_86

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.039
#5
traurig so was, dass sich da überhaupt Leute drüber freuen können, denn gerade ein ausgeglichener markt mit mehreren Herstellern beschert den Kunden Wettbewerb, Vortschritt und unter dem Strich mehr Leistung fürs Geld

hoffe doch sehr das heir AMD mit LLano vor allem durch den OEM Markt aufholen kann und dass ARM am anderen Ende Knabbern :-)
 

Ralf555

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.685
#6
Der Gigant kommt wieder ins Rollen, freut mich. Wird zukünftig immer schwerer für AMD mitzuhalten. Haswell steht auch bald vor der Tür mit größeren Architektur Änderungen und DX11.1 GPU. Dann wirds erst richtig übel.
 

fnnor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
423
#7
Der Gigant kommt wieder ins Rollen, freut mich. Wird zukünftig immer schwerer für AMD mitzuhalten. Haswell steht auch bald vor der Tür mit größeren Architektur Änderungen und DX11.1 GPU. Dann wirds erst richtig übel.
du weist schon was dich erwartet, sollte AMD mal weg vom Markt sein und Intel
eine Monopol stellung hat im prozessor markt ? dann wirste wohl sehr sehr viel tiefer in
deine tasche greifen müssen für nen prozessor... also hoffe mal lieber das AMD
paar marktanteile zurück erobert
 
W

Wolfsrabe

Gast
#8
Es sollte sich tatsächlich niemand über so eine unausgeglichene Marktsituation freuen.

Aber leider gibt es zuviele Blindpesen, die das erst verstehen, wenn es AMD irgendwann mal wirtschaftlich niederstrecken sollte und Intel alleiniger Preisbestimmer für CPUs wird. Dann gibt's großes Geheule. :rolleyes:

15-20% wären schon gut. Intel hätte immernoch Vormachstellung, aber AMD könnte ein paar mehr Innovationen tätigen.
 

Notch

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
779
#9
Finde es auch schade aber AMD hat sich zu viel Zeit mit BD gelassen. Leute die in denn letzten 6 Monaten ein PC kauft griefen zu SB. Ursprünglich solten sie im 1Q. releasd werden aber mitlerweile wird das immer wieder Verschoben. Und dann werden sich viele fragen ob ein SB-E nicht besser ist oder ein Ivy Bridge. Muss sagen AMD Release Politik ist nicht wirklich gut.

Trotzdem hoffe ich das AMD nachholt!
 
1

123peter

Gast
#10
naja die, die sich freuen werden es auch noch im unterricht behandeln was ein monopol für die käufer heist...
 

Leandros

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
55
#11
Nicht gut. Ist nur eine Bestätigung für Intel. Die können jetzt ihre Prozessoren noch teuer machen.
Weiß nicht warum man sich als “fanboy“ da noch freut.

Amd muss unbedingt aufholen und auf mindestens 30% Anteile kommen.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
219
#12
Auch in einem monopolistischen Markt werden Preise nicht willkürlich hoch gesetzt.

Trotzdem ist ein gesunder Wettbewerb natürlich immer vorzuziehen.
 
C

coreman66

Gast
#13
Freut mich für Intel, super Produkte zum günstigen Preis !

Nur veramschte Ware ist noch billiger ^^
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.335
#14
Glückwunsch zum Erfolg, bis auf das Chipsatz-Desaster gibt es an den aktuellen Prozessoren nichts auszusetzen. Meiner rennt und rennt und rennt.

2012 kann es durch Windows-ARM basierte Lösungen spannend werden, genügend Leistung für Otto-Normal besitzen sie ja.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.690
#15
ich bleib AMD solange treu, solange sie mir prozessoren bieten, welche mir keine probleme mit aktuellen spielen machen. und da ist aktuell mehr als genug von da ;)
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.946
#16
du weist schon was dich erwartet, sollte AMD mal weg vom Markt sein und Intel
eine Monopol stellung hat im prozessor markt ? dann wirste wohl sehr sehr viel tiefer in
deine tasche greifen müssen für nen prozessor... also hoffe mal lieber das AMD
paar marktanteile zurück erobert
Was einen Erwartet ist die Zerschlagung von Intel ergo wieder kein Monopol und um genau das zu verhindern wird Intel AMD nicht sterben lassen. Imho sollte man AMD endlich in Frieden ruhen lassen und einen neuen Konkurrenten gegen Intel anstinken lassen, AMD hatte zig Jahrzehnte zeit und nicht viel kam dabei rum.
 

c2ash

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.098
#17
Ich wünsche mir Konkurrenz aber ich muss auch sagen das Intel einfach die bessere Arbeit abliefert.
AMD labelt gerade nur ihre alten CPU's um. Sowas will ich nicht honorieren.
AMD hat genügend Geschäftsleute die viel Geld dafür verdienen, damit das Unternehmen erfolgreich ist/sein sollte.
 

dunkelbunter

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.949
#18
trauriger Trend, auf das Llano und Bulldozer da wieder Kanten abschneiden! Bulldozer i need you!!
 
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#19
Der Autor sollte den Unterschied zwischen Prozent und Prozentpunkten nachschlagen.

Demnach konnte Intel binnen eines Jahres zwei Prozentpunkte hinzugewinnen, während AMD 1,8 Prozentpunkte einbüßte.
AMD hat einen um 1,8/11,8= 15,3% geringeren Marktanteil.

Die Entwicklung ist völlig logisch, leider. Noch niemals war der Unterschied zwischen den Chips der beiden Unternehmen so groß wie heute. Vielleicht kann ja AMD einige Käufer von den neuen Chips überzeugen (Grafikchip in der CPU). Auf jeden Fall ist es eine Chance.
 
Zuletzt bearbeitet:

Unti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
401
#20
Scheiß Marktsituation nenn ich das, AMD wirds wohl aller Ansicht nach in den nächsten paar Jahren volnz vom Markt verdrängen, nicht verwunderlich bei der "miesen" Qualität, im alleinigen P/L Vergleich schneidet jeder Intel zugunsten der viel viel höheren Performance und des nicht so immens höheren Preises ab...

Jedoch wird uns diese ungleichheit noch irgendwann um Kopf und Kragen kosten^^
Naja man kauf eine CPU ja nicht jedes Jahr, deshalb noch tragbar, ich hab meine i7 920 anfang 2009 gekauft und die rennt heut noch TOP und müsste sicherlich nicht getauscht werden... (da siehts bei amds in dem zeitraum schon ganz anders aus)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top