News iPhone-Chips: Apple-A16-SoC in TSMCs N4-Fertigung, A17 im N3-Prozess

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.235
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, schneeland, Einfallslos^99 und 4 weitere Personen
Schöne Entwicklung. Man könnte Argumentieren das AMD und alle die bei TSMC fertigen von Apple indirect profitieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sherman789, aid0nex, Benji18 und 3 weitere Personen
Schön langsam müsste doch die Fahnenstange bei der Miniaturisierung erreicht sein, oder? Bin mal gespannt, wie weit das noch geht.
 
Würde mich inzwischen ja freuen, wenn Apple (eigentlich alle Smartphone Hersteller) einfach ein Jahr Pause einlegen würde(n).

Die aktuelle Generation ist technisch noch sehr, sehr gut aufgestellt und die Verbesserungen werden immer unscheinbarer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: namenloser_held, latexdoll, Protogonos und 3 weitere Personen
Anstatt schneller könnten die einfach günstiger werden... oder man kauft sich ein gebrauchtes Gerät :-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sun-Berg, gua* und Makso
Zitat von Volker:
[Bei] dem Zwischenschritt mit N4 zu arbeiten musste Apple nun gehen, denn TSMCs N3-Fertigung ist deutlich zu spät dran – wenngleich es der Hersteller nie so direkt kommuniziert.
Ich glaube so macht der Satz mehr Sinn. Hoffen Wir, daß es wirklich nur bei einem Jahr an Verspätung bleibt …

Intel's 10nm™ befinden sich ja laut Gelsinger's Aussage auch noch immer ganz offiziell im Ramp-Up. Seit 2015!
Zitat von Intel Corp. Earning Calls:
Pat Gelsinger

„So I'll start, and then I'll ask Dave to jump in. So overall, as we said, our 5 nodes in 4 years, we're performing well. Intel 7 is ramping more rapidly than we would have expected. […] Intel 7 is ramping extremely well with Alder Lake and on Intel 4, Meteor Lake has now successfully booted Windows, Chrome and Linux.“
SeekingAlpha.com: Intel Corporation (INTC) CEO Pat Gelsinger on Q1 2022 Results - Earnings Call Transcript

TechFA
 
Zuletzt bearbeitet: (Text-Highlighting)
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tzk
Zitat von TechFA:
Intel's 10nm™ befinden sich ja laut Gelsinger's Aussage auch noch immer ganz offiziell im Ramp-Up. Seit 2015!
Aber Intel 7 ist doch ein gaaaaaanz anderer Prozess... /Ironieoff :D

Meint Gelsinger das echt ernst? Die verkaufen die Entwicklung(-sdauer) von Intel 7 als Erfolg? Wirklich?!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Onkel Föhn und TechFA
Ich finde diese Entwicklung super doch könnte Apple da nicht mal etwas langsamer machen und alle 2-3 Jahre ihre Hardware zusammen mit den anderen Herstellern erneuern. Und stattdessen einfach nach dem Hauptmodell wieder sowas wie ein S Modell bringen. Denn die Otto Normalos nutzen eh nur die Kamera, Messenger, Banking und co. und dafür braucht man doch keine Chips in N4, N3 Fertigung. Mit 8-16 Kernen und ihren Effizienz Chips mit Super Duper miniunterchips welche die 8-16 Kerne Entlasten damit die Messenger und co. nicht mehr in 0,5 Sekunden starten sondern in 0,3 Sekunden.

Vielleicht werde ich alt aber seit dem die Maskenpflicht beim Einkaufen weggefallen ist, merke ich wie extrem schnell mein iPhone 11 ist. (Vorher immer per Code entsperren und bezahlen) Und der 13er meiner Frau ist ebenso super, doch im Alltag merken wir keinen Unterschied zu meinem 11er.
Wenn Apple das 11er nicht drosselt um mich zum 14er zu bewegen wird man hier auch keinen Nennenswerten Unterschied sehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb, Hydrogenium, Innocience und 3 weitere Personen
Zitat von Rockhound:
Anstatt schneller könnten die einfach günstiger werden... oder man kauft sich ein gebrauchtes Gerät :-)
Oder refurbished. Habe in der "Telecom Handel" am WE gelesen, dass der Refurbished Handel bzw. die Nachfrage nach den Geräten zunimmt. Zumindest von Apple hatte ich da schon zwei (damals iPhone 4 und 6) und die waren super.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rockhound
"dass es de facto keine Produkte auf Basis dieser Technik im Jahr 2022 gibt"

Die bräuchten ja lediglich bei einer Präsentation ein Modell aus "Pappe" ins Rampenlicht heben,
wie einst nVidia´s CEO Huang ... :evillol:

MfG Föhn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb, schneeland und Qyxes
Zitat von ovanix:
[...]

Wenn Apple das 11er nicht drosselt um mich zum 14er zu bewegen wird man hier auch keinen Nennenswerten Unterschied sehen.

Ich habe mir ein 11pro 256GB Zweithandhandy geholt und von Apple einen neuen Akku reinbauen lassen. Das hat mich insgesamt 565€ gekostet und das Handy sieht aus wie neu und fühlt sich auch so an.
Aber jetzt werde ich bei jedem iOS Update erst mal reviews lesen von anderen 11/11pro Nutzern bevor ich ein Update mache. Ich traue Apple da nicht wirklich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ovanix, amorosa und Nellsoon
Zweiteilung in den Chips macht dann auch für die Vermarktung Sinn, denn so kann Apple im Marketing "Pro" und "Standard" besser trennen.
 
Zitat von Tzk:
Meint Gelsinger das echt ernst? Die verkaufen die Entwicklung(-sdauer) von Intel 7 als Erfolg? Wirklich?!
Jup! Sieht so aus, als wenn die gesamte Chef-Etage (oder zumindest Gelsinger und Koduri) ganz offensichtlich im La La Land angekommen sind. Aber ich würde mal behaupten selbst Murthy war nicht der erste da. Krzanich vielleicht?

Ich habe mal den Link zur Mitschrift von der Telefon-Konferenz zu den Quartalsergebnissen editiert (ruf den Link auf und das Zitat springt direkt als Highlight in die Mitte). Ich aber weiß auch nicht wie die auf 5 Prozesse in 4 Jahren kommen. Die sind wohl mal wieder am träumen on Ponte Vecchio, Arc, Zetta-Scale und Co und von der Spitze. :/

TechFA
 
Zitat von Rockhound:
Anstatt schneller könnten die einfach günstiger werden... oder man kauft sich ein gebrauchtes Gerät :-)
Wenn wir uns auf das Thema des Artikels beziehen, den SOC, dann liegt da nicht so viel Sparpotential. Der aktuelle A15 läuft ja auch in dem relativ günstigen iPhone SE, was man unter 490 Neu bekommt.

Wenn man als Kunde sparen möchte, kann man ganz gut bei Apple einfach zu älteren Generationen greifen oder etwas gebrauchtes kaufen. Dank der Updates, die man wie alle anderen am gleichen Tag bekommt und den langen Supportzeiträumen fühlen sich die Geräte trotzdem recht frisch an und da zahlt es sich dann auch aus, dass man Chips verbaut, die schneller als nötig sind. Bei Geräten die man 4,5, 6 oder auch 7 Jahre nutzen kann, hat man so nach einigen Jahren und Updates noch immer ein Gerät, was in der Performance halbwegs spaß macht
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: newbieHW, CR4NK, ThirdLife und 4 weitere Personen
Zitat von TechFA:
Ich aber weiß auch nicht wie die auf 5 Prozesse in 4 Jahren kommen.
Das beizeht sich wohl auf die Zukunft. Lies mal den Absatz darunter:

We plan to deliver several additional milestones in 2022, demonstrating our process technology development remains on track. This includes early Sierra Forest preproduction wafers on Intel 3, IP test wafers on Intel 28 and foundry customer test chips and initial IP shovels on Intel 18a. Simply put, we remain on and in some places, ahead of schedule to deliver 5 nodes in 4 years.
Wenn man zu den dreien noch Intel 4 und Intel 7 zählt, dann sinds 5 Stück. die kommen bzw. in Form von Intel 7 bereits da sind. Das man an Intel 7 seit 2015 bastelt wird dann verschwiegen. Ist wohl besser so :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TechFA
Zitat von ovanix:
Ich finde diese Entwicklung super doch könnte Apple da nicht mal etwas langsamer machen
Was wäre denn der Vorteil davon? Nur einzelne Generationen betrachtet ist mir die SoC Performance auch relativ egal - wobei das nicht ganz stimmt da mir zwar die Benchmarkbalken egal sind, die Kamera aber mittlerweile (bei meiner Nutzung) den größten Leistungshunger hat, was da z.B. bei Videoaufnahmen an KI Optimierung live ausgeführt wird wäre mit Chips die ein paar Generationen älter sind schon nicht mehr möglich. Und mir tut es ja nicht weh wenn ein Jahr später schon die nächste Generation kommt, das macht mein aktuelles SoC nicht langsamer.
Über einen längeren Zeitraum betrachtet finde ich die Entwicklung auch super - wenn ich irgendwann mein Smartphone nur an einen Monitor anschließen muss und da dann die Performance habe um IntelliJ und dergleichen laufen zu lassen dann nehme ich das gerne mit.
Auch aktuelle Produkte wie der M1 wären ohne die rasante Entwicklung im mobile Bereich noch undenkbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: newbieHW, Sherman789 und iSight2TheBlind
Bin ich da alleine mit der Meinung das mir Performance gar nicht mehr so wichtig ist und eher auf die Akkulaufzeit schaue ?
Die 13er sind da ganz gut aber bissl besser könnte es trotzdem noch werden…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb
@Tigra456 Aber das geht ja eh Hand in Hand zusammen, bessere Fertigungen sorgen für einen geringeren Stromverbrauch und mehr Leistung, es kommt halt immer ein wenig drauf an, welche Richtung von Apple (oder anderen Entwicklern von Prozessoren) gewünscht wird.

Eine bessere Fertigung allein um den Stromverbrauch zu reduzieren zu nutzen ist aber unrealistisch, jeder Schritt in den Fertigungsstufen ist enorm teuer und mit Ausnahme von Spezialanwendungen wäre es unsinnig einen alten Apple A14 jetzt nochmal in 3nm zu fertigen um auf einen möglichst geringen Stromverbrauch zu kommen, da die 3nm-Fertigung für das simple Ergebnis "Mehr Akkulaufzeit" viel zu teuer wäre.
Nahezu jeder Produktentwickler würde bei der Wahl zwischen "3 Milliarden Dollar in die Umsetzung von alten Designs in aktueller Fertigung investieren" und "Gerät etwas schwerer machen und einen größeren Akku verbauen" die vergleichsweise spottbillige zweite Option wählen.
 
@Tigra456

Mit höherer Rechenleistung bei gleichem Energieverbrauch steigt auch die Effizienz an.

Das kann man dann in aufwändigere Software oder längere Akkulaufzeiten ummünzen. Man gewinnt dadurch eigentlich immer.

Und gerade Foto und Videoaufnahme in 4K60 mit Dolby Vision braucht schon ordentlich Rechenpower. Wenn man Videos in ProRes aufnimmt dann sowieso. Ist ja längst nicht mehr so, dass da nur ein Bild pro Foto aufgenommen wird. Da werden ja zig Fotos aufgenommen und verrechnet und für HDR Videos werden vermutlich auch zwei Aufnahmen pro Einzelbild benötigt, um einen entsprechend hohen Dynamikumfang zu erreichen.

Ich seh da auf absehbare Zeit also keine stagnierenden Anforderungen. Es wird erstmal so weiter gehen.

Dass man die Leistung nicht für ein paar Whats App Nachrichten braucht ist klar. Aber wenn da der SoC nahezu im Deep Sleep bleiben kann, hast du Laufzeit gewonnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iSight2TheBlind, Shoryuken94 und Col.Maybourne
Zurück
Top