News Joint Venture: NEC Display geht zu 66 Prozent an Sharp

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.978
NEC und Sharp vereinen ihr Display-Geschäft in einem Joint Venture. Im Zuge dessen gehen 66 Prozent des Tochterunternehmens NEC Display Solutions (NDS) in den Besitz von Sharp über. Display-Produkte sollen weiter unter der Marke NEC an Kunden verkauft werden.

Zur News: Joint Venture: NEC Display geht zu 66 Prozent an Sharp
 

don.redhorse

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
75
Dann gibt es nur noch Japan Displax und NEC/Sharp von den Inseln?
nach einem nicht ganz langen und sehr Enttäuschenden Ausflug zu Samsung Displays bin ich seit mehreren Jahren wieder zurück zu NEC. Ich finde die Dinger top und auch langlebig, 16:10, natürlich. Mal gucken wann man mal einen 16:5 ergattern kann..
 

harrysun

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
572
Ich habe hier noch einen NEC MultiSync LCD2080UX+ der seit 2005 im Einsatz ist und läuft, auch wenn er etwas dunkler geworden ist -- die Hintergrundbeleuchtung gibt langsam den Geist auf. Mit meinem NEC MultiSync PA301W seit 2011 auch zufrieden. Ich warte noch bis sich die neuen Technologien etabliert haben. Zu viel Dynamic im Markt der Monitore was die "Standards" anbelangt.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.567
Na hoffentlich geht das gut für die Multi-Sync Marke NEC, als fast einzige verbliebene Konkurrenz zu Eizo bei den Premium-/Legacy-Monitor-Herstellern, auch wenn Dell sich da Mühe gibt hinzukommen.

Schon komisch, dass das Joint Ventures nicht die Marke Sharp enthalten soll, aber dem Unternehmen Sharp zu 66% gehören soll.

Vermutlich kommt die Entscheidung auch ein wenig aus der Not, damit man zusammen weiterhin relevant bleibt in einem schwierigen Marktumfeld.
 
Anzeige
Top