Kostengünstige und gute Möglichkeit Filme über TV abzuspielen

Rock_n_Rolla

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
91
Hallo Zusammen,

ein bekannter von mir ist auf der Suche nach einer guten, bequemen und kostengünstigen möglichkeit Filme von seiner externen Festplatte über den TV abzuspielen. Der Media Player auf seinem Fernseher unterstützt nicht jedes Format. Ich weiß das ein Gaming Rechner mit einer entsprechenden Grafikkarte eine super Qualität liefert, alle Formate abspielt, 3D und 4K kann. Aber gibt es da nicht noch andere kostengünstigere Möglichkeiten welche die oben genannten Kriterien erfüllen und die Bedienung vielleicht sogar noch komfortabler ist?
Oder würderdet ihr doch zu einem Gaming Rechner allein zur Wiedergabe von Filmen raten? Dann wäre vll. ein Gaming Laptop eine Option damit der das Gerät zumindest auch für andere Tätigkeiten genutzt werden könnte.
Jeden Film umzuwandeln erscheint mir persönlich zu zeitaufwendig und sollte von daher keine geeignete Option für die beschriebenen Thematik sein.

Ich bin schon jetzt auf eure Vorschläge gespannt.
 

Markchen

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.972

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
539
Wenn er eine externe Festplatte hat wird er doch auch irgendwo im Haus einen PC/Laptop haben oder bekommt er die Filme von außerhalb?
Wenn ja wäre das streamen (sofern der TV das kann) doch die einfachste Option.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.417
Was sind das denn für Videocodecs? In 4 unterschiedlichen Formaten kann dasselbe drin sein...
 

Burki73

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
855
Das benötigt nun keinen Gaming - PC oder Laptop. Dazu gibt es etliches an Mediaplayern, wie z.b oben schon gezeigt. Aber interesant wäre z.b ob er 4k Inhalte nutzt oder wieviel er bezahlen würde. Solche Mediaplayer gibt es ab 40 Euro, kann man eine externe HD anschliessen( manche HDs gehen nicht ).
 

delix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
971
Nicht die günstigste aber die beste.... Nvidia Shield / oder die Xiaomi MiBox 4k
 

Rock_n_Rolla

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
91
Schon mal viel dank für eure schnellen Rückmeldungen! Also denke das ich ihm so ne streaming Box Vorschläge. Welche punktet den da ins Sachen Preis Leistung. Er guckt glaub ich überwiegend 1080p aber auch seltener mal 4k oder 3D. Welche Box kann das alles gut und ist nicht überteuert? Gut wäre auch wenn es Sie bei Amazon zu kaufen gibt.
 

Ko$chi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
367
Raspberry Pi mit Kodi geht auch gut. Ist nicht schwer zu installieren, würde als Image LibreELEC empfehlen.
 

Hoschi87

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
901
Ich habe kostengünstig noch eine wd TV Live abzugeben. Die spielt bis auf 4k alles ab.
 

DerKonfigurator

Captain
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.076
Mir würde dazu auch noch eine Xbox One S einfallen. Kostet mit Spiel im Angebot ~170€ (das Spiel kann man dann noch veräußern) und da wäre dann auch noch ein 4k-BD Player dabei.
Mit dem VLC Player oder Kodi, den man da draufladen kann, sollte alles abspielbar sein.
Und zocken kann man damit auch noch... :)
 

snaxilian

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.574
@Ko$chi Ein Raspi 3 mit Kodi kommt einfach bei x265 und/oder x264 und 4K schnell an seine Grenzen... Kodi ist genial, keine Frage aber vermutlich nicht zielführend in diesem Fall.

@Rock_n_Rolla Nvidia Shield ist ne gute Empfehlung. Ja, nicht die günstigste Lösung aber spielt so ziemlich alles ab + Netflix, Amazon Video, etc., die Xiaomi Box sollte es auch tun oder eine der hunderten Android Boxen um die 50€ aber da gibt es solche und solche. Musst dich mal selbstständig etwas hier durchs Forum wühlen, da wurden genug Empfehlungen gemacht.
 

refilix

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
853
Würde einfach einen Amazon Fire TV benutzen und Kodi installieren. Billiger und komfortabler gehts nicht...
 

delix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
971
@refilix - nur das die Sticks keinen USB für externe Speicher haben und die Fire TV-Boxen nur noch gebraucht verkauft werden.
 

refilix

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
853
@delix Mhh....ja stimmt. Die neue hat ja kein USB mehr. Vielleicht HDD an Router oder so. :freak:
 

JohnStorm

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
732
Wie wäre es grundsätzlich mit einem Fire TV und dann ein Abo für streaming? Das wird eh die Zukunft sein und man muss sich keine Gedanken mehr um Kompatibilität, Platz, Leistung, Konfiguration machen.
 

snaxilian

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.574
@JohnStorm Nicht hilfreich. Wenn du gerne monatlich 8€ für Netflix zahlen willst und dann noch 8€ für Prime weil die auch nicht alles haben und dann bald noch 8€ für den Disney Dienst und naja Musik will man auch noch hören also nochmal 10€ für Spotify (oder Alternativen) dann kannst du dies gerne machen. Der TE schreibt aber nix davon sondern sucht explizit nach einer Möglichkeit, bereits vorhandenes Material wiederzugeben.
Streaming ist einfach die Idee, dass Konzerne kontinuierlich Einnahmen generieren anstatt nur einmalig und wenn die "Abhängigkeit" groß genug ist bzw die Marktverbreitung, dann kann man die Preise anziehen oder plötzlich im Premiumpaket doch Werbung ausstrahlen und ein SuperPremium anbieten wo man für nur 2-3€ mehr die Werbung wieder entfernt.

Auch in 2019 soll es Leute geben, die ihre DVDs und BluRays digitalisieren weil sie entweder auch die Specials sehen wollen, ein Backup machen wollen oder einfach den Film auch mal in Originalsprache sehen wollen und bei egal welcher Tonspur 5.1 DTS (oder höher) bevorzugen.
 
T

tek9

Gast
Der größte Nachteil von Netflix und Prime ist dss man keine pösen Raubkopien damit abspielen kann :evillol:

@Rock_n_Rolla Weiter oben wurde vorgeschlagen einen Firestick mit Kodi zu nehmen und die Festplatte an den Router anzuschließen und die Filme per DLNA oder Netzwerk Freigabe zu Streamen.

Der Firestick kostet 40 Euro und kann bei nichtgefallen zurück geschickt werden.

Just my 2cents
 

snaxilian

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.574
Naja mein größter Nachteil ist, dass es bis heute keine vernünftige Lösung gibt, die die Inhalte der verschiedenen Anbieter unter einen Hut bringt. Ich will nicht überlegen müssen ob ich für die nächste Folge von Serie A jetzt Anwendung X starten muss und für Serie B dann Anwendung Y.
Eine GUI in der alle Filme und Serien durchsuchbar und einheitlich dargestellt werden von den Streaminganbietern, die ich aktuell verwende und dafür bezahle. Bonuspunkte wenn ich irgendwie meine DVDs und BluRays mit in die Sammlung aufnehmen kann.
Dann wechselt das Angebot auch immer mal wieder. Serie C ist plötzlich nicht mehr bei Anbieter Y sondern jetzt bei Z verfügbar aber nur auf deutsch und nicht auf englisch oder ein Anbieter hat zwar die Serie aber weder den Pilotfilm noch die sonstigen Filme, die ggf. zwischen den Staffeln oder danach existieren. Aber vielleicht sind auch meine Ansprüche dahingehend zu hoch oder einfach anders.
 

Burki73

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
855
Ich denke mal, es wird nie einen Anbieter geben, der einem alles streamt. Ist ja längst so, das man für 20 Inhalte 10 versschiedene Streamingdienste benötigt und das wird vorerst nicht besser, ganz im Gegenteil. Es wird immer mehr solcher Dienste geben, mit jeweils weniger Inhalten.

Das geht bei Spielen los, wo es auch schon zig solcher Plattformen wie z.b Steam gibt, immer mehr, immer weniger Inhalt bei einer Plattform. Bei Filmen, bei Sportübertragungen. Also ich bin echt erschüttert. Vor Jahren hiess es die bösen Filesharer machen alles kaputt. Mittlerweile wird das immer weniger, immer mehr kaufen legale Inhalte wie Musik, Spiele, Filme. Aber immer mehr Anbieter liefern mir immer weniger Inhalte an einem Fleck. Hier ein Abo für dies, dort eins für jenes. Hat man Amazon Prime, sieht man Netflix Inhalte nicht und so. Ist wie ein TV Gerät mit 25 Sendern, wovon ich aber nur 3 schauen kann / darf.
Eine merkwürdige Entwicklung, wie ich finde.
 
T

tek9

Gast
Damals© musste man in verschiedene Geschäfte gehen. Eines für Musik. Eines für Filme. Eines für Games.

Nicht jeder Shop hatte alle DVDs und man war happy wenn man den einen oder anderen Film überhaupt auftreiben konnte.

In Videotheken waren manche Filme wochenlang nicht leihbar weil ein Kunde vergessen hat den Film zurück zu bringen.

Abends hat man in einer Fernsehzeitung rumgeblättert um festzustellen das der Film den man schauen wollte wegen einer Programmänderung entfällt.

Wie haben die Leute damals bloß überlebt.

Heute kaufen die Leute lieber digital weil sie zu faul sind eine Disc in den Player einzulegen.
Jetzt mosert man schon rum weil man tatsächlich kurz nachdenken muss ob der Film bei Amazon oder Netflix verfügbar ist.

Leute ihr wisst gar nicht wie gut es euch geht :o

#firstworldproblems
 
Anzeige
Top