Kühler für AM2(+) CPU ohne HS

malachias

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
Hallo liebe CB'ler,

ich hab hier einen "geköpften" AMD Sempron LE-1250. So alles ist soweit tutti, nur die CPU Kühler die ich hier habe bekommen nicht genug Anpressdruck, um die CPU ausreichend zu kühlen (Temps schwanken im IDLE 39° und 50° load). CPU Kühler hab ich den Alpine 64 Pro und Boxed versucht :o ( hab nicht viel erwartet ).

Und meine Frage ist jetzt, welchen Kühler dafür geeignet wäre und ob es nur mit WaKü oder KoKü geht, wäre aber schade.


mfg mala :)
 

malachias

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
Doch lässt sich! Das problem ist nur das der Kühler schnell verrutscht da die Klammern nicht mehr 100% gerade sind. Hab auch schon teile von der Halterung und der Backplate abgeknipst, damit der Kühler überhaupt auf dem Core liegt. Alpine 64 Pro geht so, aber verrutscht und Boxed geht garnicht.
Welcher möglichst günstigste Kühler hab eine eigene Backplate zum verschrauben?
Oder sowas hier der hat ein Montagekit zum schrauben. Gibs das auch in billig? :D
 

malachias

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
Du bist der Beste! Hab sowas gesucht, sehr schön.
Ich werd wohl den Cooler Master nehmen, aber das Retention Modul find ich auch interessant, nur ich hab keine ahnung wie man des benutzt. Geht das auch für den Alpine 64 Pro?

Wenn das klappt Köpf ich den Q6600 :evillol:
 

bossbeelze

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.255
Funktioniert nur bei Towerkühlern mit weit auseinanderliegenden Heatpipes.
 

malachias

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
Okay, gut danke. Aber dann auch bei anderen und nicht nur bei den Prolimatech Kühlern?
 

bossbeelze

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.255
Mit etwas Bastelarbeit is die Auswahl der Kühler schon größer.
Leider merkt man das aber erst hinterher.
 

malachias

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
Alles klar! Sehr vielen Daml für deine Hilfe. Werde das nächste Woche gleich ausprobieren, wenn das Geld da ist ^^
 

bossbeelze

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.255
Die "Einhängerbügel" beim Alpine 64 Pro sollten sich doch so biegen lassen, daß sie 1-2mm kürzer werden. Die sind doch einzeln mit dem Rahmen verschraubt?


 

malachias

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
So, hab jetzt mal die Klemmen noch ein wenig mehr mit ner Zange zusammen gepresst. Jetzt hat der Kühler wohl genug druck, aber die Temps schwanken immer noch sehr stark! Denke mal jetzt ist der Grund dafür, dass das DIE ne zu kleine Fläche hat und das Aluminim die Wäre nich schnell genug aufnimmt .
 

bossbeelze

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.255
Deswegen is ja die"Blechmütze" da.

Is trotzdem bissl warm für nen LE1250. Anderen Kühler mit Cu verwenden?




Ein A140 (AM3) hätte nicht aufs Board gepasst?
 

malachias

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
Achso ne sorry CPU is nicht mehr zu warm, Temps schwanken zwischen 21 (Raumtemperatur) und 36 unter Volllast. Dürfte doch eigentlich nicht sein so einem Kühler und einer 45W CPU. Ehm das Board ist das hier und ich habe einen Sempron 140 ( mit Mütze ), hatte auch mal ein 780G Board, hab das aber Verkauft und dafür den Pentium geholt. Der Sempron 1250 ist nur zum experimentieren, bevor man sich an größeres wagt. Achso, mit dem 140 aufm Brett erfolgt kein Boot
 

bossbeelze

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.255
21-36° sollten bei fast lautloser Kühlung in Ordnung sein.
 

malachias

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
430
Ja, es ist nur Komisch, dass es keinen Unterschied macht, ob der Lüfter aus oder 100% läuft.
 
Top