News Lenovo P40w-20: 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 und KVM-Switch

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.764
Nicht nur mit hoher Auflösung von 5.120 × 2.160 Pixeln und großer Display-Diagonale von rund 40 Zoll macht der ThinkVision P40w-20 auf sich aufmerksam. Der leicht gekrümmte Monitor ist zudem mit der neuen Schnittstelle Thunderbolt 4 doppelt bestückt und dient als Docking-Station samt KVM-Switch.

Zur News: Lenovo P40w-20: 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 und KVM-Switch
 

Worker151

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
652
Das Anschlusspanel ist praktisch, sieht aber auf den Fotos etwas hässlich aus. Täusch vielleicht, sonst wäre es schön, wenn man das einklappen könnte.

Für mich wären das (also auch zum Beispiel der Dell) die Traum-Monitore. Aber nicht, wenn sie mehr als 1000€ kosten, das dauert also wohl noch einige Zeit.
 

derSafran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
333
Woah! Die Auflösung macht mich gierig :D

Ne, im ernst. Je mehr Monitore es mit mehr Pixeln und 100 Hz gibt, desto besser! 2160 hoch ist schon ein toller Fortschritt zu meinem 1440 oder dem LG 1600
 

Computerfuchs

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
692
Der Netzwerkanschluss ermöglicht zudem gewisse Fernwartungsfunktionen
Moment. Bedeutet das jetzt, dass der Monitor den Netzwerkanschluss für sich selbst beansprucht?! Ich hatte eigentlich gehofft, dass die Netzwerkverbindung 1:1 über Thunderbolt an das angeschlossene Notebook durchgereicht wird, also dass es einfach vom PC als externer Netzwerkadapter erkannt wird. Wenn das als Ersatz für eine Dockingstation dienen soll, wäre schon nett, wenn man dann auch eine stabile LAN-Verbindung bekommt und nicht auf WLAN angewiesen ist, während das verbunden ist. Fernwartung des Bildschirms finde ich dagegen eher zweitrangig. Sofern das nicht nur eine optionale Zusatzfunktion ist und Nutzung als Netzwerkadapter unabhängig davon trotzdem möglich ist?
 

INe5xIlium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
402
Ich war neugieriger, bevor ich die vertikale Auflösung und die geringe Pixeldichte gesehen habe. Ich hoffe noch immer auf einen ordentlichen 5K 27" Monitor. Im Moment wäre 27" 4K mit 150% Zoom. Aber 5K mit 200% würde sicher weniger Skalierungsprobleme machen und man hätte noch besseren Text.

Abgesehen ist es natürlich gut, wenn es mal Fortschritt gibt, sonst bleiben wir ewig bei 12 Punkte-Schriften.
 

Worker151

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
652
Kann es sein, dass im Fuß ein Handy Dock ist? Siehe das Foto im Artikel.

Netzwerk wird natürlich an den Laptop weitergereicht ;)
Ergänzung ()

Ich war neugieriger, bevor ich die vertikale Auflösung und die geringe Pixeldichte gesehen habe. Ich hoffe noch immer auf einen ordentlichen 5K 27" Monitor. Im Moment wäre 27" 4K mit 150% Zoom. Aber 5K mit 200% würde sicher weniger Skalierungsprobleme machen und man hätte noch besseren Text.

Abgesehen ist es natürlich gut, wenn es mal Fortschritt gibt, sonst bleiben wir ewig bei 12 Punkte-Schriften.
140ppi ist wenig? Na dann ....

selbst die Auflösung muss die GPU erst mal schaffen .... vielleicht nicht auf 10cm an den Monitor drangehen, dann passt das schon. Die meisten werden noch mit unter 100ppi arbeiten.
 

derSafran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
333

Worker151

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
652
Ich befürchte das ist einfach nur ein dusseliger "Handyständer". Also eine Ausfräsung, wo man das Handy reinstellen kann. Nicht sehr sinnvoll, wenn man ein rahmenloses Design oder den Fingerabdruckscanner nutzt, mMn.
Ja, das war dann auch meine Befürchtung. Ist aber sowieso egal, bei mir kommen nur noch Monitorarme zum Einsatz. Eigentlich ist da das Apple Prinzip* gar nicht so schlecht, man könnte doch die Monitor für 50€ günstiger verkaufen und den Fuß optional weglassen.

* in der Theorie, praktisch sind deren Preise halt irrational
 

Computerfuchs

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
692
Ich nehme an, dass ein Switch verbaut ist und somit die Ethernetverbindung sowohl dem Monitor selbst, als auch dem über Thunderbold angeschlossenem Rechner zur Verfügung steht.
Sonst wärs wirklich witzlos.
Das würde ich auch hoffen. Aber ich bin vorsichtig damit, Dinge einfach anzunehmen, wenn sie nicht da stehen. Dafür wurde ich in der Vergangenheit mit scheinbar naheliegenden Annahmen und Hoffnungen schon zu oft enttäuscht. Daher eben die Frage. Vielleicht könnte @MichaG das vom Hersteller noch in Erfahrung bringen? Das wäre toll.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
14.551
Die Auflösung gefällt mir. Das ist der nächste logische Schritt nach UWQHD.

Jetzt nur noch etwas warten, bis das ganze mit mindestens 100Hz kommt, und halbwegs bezahlbar ist. Unter 1000€ sehe ich da auf lange Zeit nicht, aber über 2000€ müssen es ja auch nicht sein. Bin mal gespannt was dieser Monitor hier kosten soll. Ich befürchte da durchaus eine 2 vorne.

Dabn gibt es ja uch noch Techniken wie Micro LED, >1000Nits Spitzenhelligkeit, sowas will man eigentlich auch gleich mitnehmen.

Ich sehe schon, der nächste Monitor wird teuer. Und die Grafikkarte, die das ganze angemessen befeuern kann, existiert noch nicht mal. Zum arbeiten glücklicherweise nicht ganz so relevant. Aber ein jeder Monitor muss für mich zum arbeiten und zocken taugen.

Aber hier ist immerhin ein Ziel in Sicht auf das es sich lohnt hinzuarbeiten. Ich freue mich drauf.
 

INe5xIlium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
402
selbst die Auflösung muss die GPU erst mal schaffen .... vielleicht nicht auf 10cm an den Monitor drangehen, dann passt das schon. Die meisten werden noch mit unter 100ppi arbeiten.
Das die meisten mit unter 100ppi arbeiten ist ja genau der Grund, warum man beim Arbeiten keine kleinen Schriftarten nutzen kann. Teilweise ist der Grund das schlechte Skalieren der Betriebssysteme. Wenn man die Auflösung gleich verdoppelt und mit 200% arbeitet, reduziert man die Probleme mit alter Software und statt einem Pixel 4 Pixel zu haben ist noch immer kein Übermaß. Warum gibt es Bestrebungen für 8K Fernseher oder so viele 4K Fernseher überhaupt, hochauflösende Smartphones und gleichzeitig arbeiten viele mit Text an HD-Monitoren? Eigentlich profitiert Textdarstellung von der Auflösung doch sogar stärker als Filme und Fotos.
 

s0ja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
376
Ich hätte voll gerne einen 27" 5k Monitor mit 2880 Pixeln vertikal - das auf 200% Skalierung, wie beim iMac 27" - für mich beste Kombination aus genug "Real Estate" und knackescharfem Text
 

Testa2014

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
717
Bedeutet das jetzt, dass der Monitor den Netzwerkanschluss für sich selbst beansprucht?!
Die neuen Docks bieten alsamt eine Konfigurationsmöglichkeit über das Netzwerk. Wie z.B. Ports, mögliche Geräte etc., gibt bei Youtube auch ein Video dazu. Wozu man das brauch, ja keine Ahnung. Mag sicherlich Unternehmen geben wo nicht mal ein USB Stick am Dock angeschlossen werden darf. Auch WLAN haben die Docks :D

Kann es sein, dass im Fuß ein Handy Dock ist?
Jupp ;)

Schönes Teil von Bildschirm und für den Office Bereich mehr als ausreichend. Der Preis ist halt doch ein klein wenig zu hoch. Wenn ich mir vorstelle 3x WQHD von Dell für 1k. Da hat man für die Hälfte mehr Fläche. Ggf. noch ein Dock dazu, sonst wäre dort ein USB-C Dock integriert.
 

Worker151

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
652
Warum eigentlich nicht gleich mit webcam und Mikro (Lautsprecher sind hoffentlich verbaut))?
da hätte sich doch der knubbel unten angeboten, auch wenn es oben üblicher ist.
 

prev

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
44
Ich war neugieriger, bevor ich die vertikale Auflösung und die geringe Pixeldichte gesehen habe. Ich hoffe noch immer auf einen ordentlichen 5K 27" Monitor. Im Moment wäre 27" 4K mit 150% Zoom. Aber 5K mit 200% würde sicher weniger Skalierungsprobleme machen und man hätte noch besseren Text.

Abgesehen ist es natürlich gut, wenn es mal Fortschritt gibt, sonst bleiben wir ewig bei 12 Punkte-Schriften.

+1000000000
 
Anzeige
Top