Lohnt sich eine Wasserkühlung für die Grafikkarte ? Was ist mit der Garantie?

A

asus1889

Gast
Hallo,

kann mir jemand sagen, ob sich der Kühlerumbau von Luft zu Wasser (EK Waterblocks + Tripple Radiator (420 mm = 3 x 140 mm Lüfter)) bei einer Gigabyte GTX 980 Ti G1 lohnt? Von der Temperatur und dem OC her? Natürlich ist die CPU auch im Kühlkreislauf integriert.

Ist die Garantie bei Gigabyte futsch? Oder wird das so kulant wie bei EVGA und Asus gehandhabt, wenn man den Kühler entfernt? Sprich Garantie erlischt nur bei mechanischer Beschädigung.

asus1889
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Futsch.
 

Kleptomanix

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.859
Wie sollen WIR wissen, ob es sich für DICH lohnt? Ich behaupte man, dass das Maximale der Karte an OC auch unter Luft erreicht werden kann. Lüfter auf vollgas und gucken was die Karte hergibt. Jeder Karte ist anders. Und die Radiatürfläche ist mMn. etwas klein für CPU+GPU. Da sollte mindestens noch ein 140 /240 oder 280er Radiator rein um es relativ leise zu haben.

Wie du siehst, ist lohnen ziemlich relativ. Und OC lohnt sich eigentlich nie. Wenn die Karte ohne OC an ihre Grenzen kommt, wird sie das wahrscheinlich auch mit OC tun. --->>Neukauf
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.779
Wie sollen WIR wissen, ob es sich für DICH lohnt?

Wieviel VCore ist auch der CPU?
 
A

asus1889

Gast
3570 k 1,22 V 4,6 GHz 12 h (mehr nicht getestet) Prime 960 k und Linx stable.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
70.446
Von den Temperaturen her ist eine Wakü normalerweise eine Offenbarung.
Meine TitanX kommt auf 50° unter Last mit 1468Mhz und 1.25v Spannung. Und meine Wassertemperatur ist nicht die niedrigste, weil ich unterm Dach gerne mal 33° Zimmertemperatur habe.
Vm OC her eher weniger, am oberen Ende gehen den Maxwells gerne mal die Puste aus, da geht dann auch mit viel Spannung meistens nicht mehr als 50Mhz mehr, als mit Stock Spannung. Sinn macht das alles erst mit ModBios, so das Du aus dem Powertarget rauskommst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitzel128

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.305
Bei Gigabyte verliert man mMn. Die Garantie.

Ob es war bringt? Klar. Je nach Wassertemperatur kommst du auf 45-50°C max Temperatur und kannst so gut OC'n. Dazu ist bei den meisten Blöcken alles (also auch vrams+spannungswandler) gekühlt, was die Lebensdauer erhöht.
Ein 420er dürfte ausreichen, doch gerade super leise wird es nicht.
 
A

asus1889

Gast
Sind 63 % ASIC schlecht? Ich habe eine Gigabyte GTX 980 Ti G1 hier. Unter GPU-Z steht bei Wasser sei eine geringe ASIC besser. Ich habe aber gehört dass das nur auf LN2 zutrifft, weil die GPU dort dann mehr heizt und die CPU nicht "einfriert". Also mit stock Voltage schafft die gerade mal 1420 MHz Boost. Und auch wenn ich die Spannung anheben wird es nicht besser mit dem Übertakten... :D. Ich denke zumindestens das sich das unter Wasser auch nicht ändern wird.
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.921
Nach meiner Erfahrung ist ein geringer Asic Wert auch gleichzeitig schlecht fürs OC, meine GTX 850m hat einen Asic Wert von 80 % und läst sich ohne Spannungsanhebung einfach auf Anschlag regeln. Alle anderen Karten von mir die nur 60 bis 70 % hatten Liesen sich entweder gar nicht oder nur schwach OCen. Wobei bei 70 % wenigstens etwas ohne Spannungsanpassung ging.
 

IceKillFX57

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.594
Kann den letzten Beitrag so bestätigen.
WaKü lohnt sich da eigentlich "nur" soweit um das ganze leise zu bekommen und das die Karte auch nicht ins TP läuft, sofern das PT aufgehoben ist.
 

crazy_tomcat

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
901
Irgendwo mal gelesen:
Hohe Asic gut mit Luft übertakten
Niedrige Asic besser mit ner Wakü
warum auch immer
 

Schnitzel128

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.305
Ich habe:
GPU 1 (GTX 980 non TI) 83,8%
GPU 2 (GTX 980non TI) 73,3%

Die mit 83,8% Taktet gewöhnlich ca 50 MHz mehr als die mit 73,3%. (Kann aber auch irgendwie mit SLI zusammenhängen? Denn GPU1 hat meist teilweise 12mV mehr also ist die Angabe auch nicht wirklich genau...)
Beispiel 1400MHz:
GPU 1: 1418 - 1125mV (konstant)
GPU2: 1366-1380 - 1112mV-1125mV schwankend.

1500mhz ohne anderes Anzuheben endet bei mir im Aufhängen der Treiber nach paar Minuten. Knapp unter den 1490MHz schaffen sie aber beide. (Nur kurz getestet - kann auch sein das beide es schaffen auf 1500)

Bei GPUz steht ja auch was angeblich besser ist

Wobei ich es nicht nachvollziehen kann, wenn ein Chip weniger Voltage braucht, ist es doch gut :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top