News macOS 10.14 Mojave: Mit Dark Mode und zwei iOS-Apps ab 24. September

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.558
#1
Neben einem Termin für iOS 12 hat Apple am Abend auch einen Termin für die nächste Version von macOS bekannt gegeben: macOS 10.14 Mojave erscheint am 24. September. Im Gegensatz zu iOS 12 werden nicht alle Systeme, die zur letzten Version kompatibel waren, unterstützt. Dafür gibt es viele neue Funktionen.

Zur News: macOS 10.14 Mojave: Mit Dark Mode und zwei iOS-Apps ab 24. September
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
737
#2
Kleine aber feine Neuerungen und ich finde es gut, dass Apple mal am "Motor" etwas schraubt. Das irgendwann ältere Geräte nicht mehr fit genug sind ist ja eine Sache. Aber 7 Jahre sind hier schon zu alt? Finde ich etwas schade. Nun gut, habe just mein mid 2012 MacBook Pro Retina verkauft und bin auf das neue 2018er umgestiegen - bisher zufrieden.

iOS 12 ist mir relativ egal. Finde 11 ok, könnte etwas fixer sein. Funktionen vermisse ich keine schmerzlichst. Ein neues iPhone sehe ich die nächsten 2 - 3 Jahre nicht kommen. Mein 6s soll/muss noch solange halten, dass erwarte ich einfach bei dem Preis!
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.331
#4
iOS 12 ist mir relativ egal. Finde 11 ok, könnte etwas fixer sein
Auf dem 6er ist das einfach pervers schnell. Ich war mal bis Beta 3 oder 4 dabei und das lief schon super. Im Vergleich zu iOS 11 ist iOS 12 wirklich ein Fortschritt.

Ich freu mich auf Mojave. Wenn das so wird wie bei iOS 12 zu 11 wird das evtl. seit Snow Leopard das beste OS.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.156
#5
@Silencium iOS 12 ist doch genau dafür da: Es soll fixer werden.

Ich sitze auch noch auf dem 6S. Ich würde mir liebend gern ein neues zulegen. Aber (auch wenn ich's mir prinzipiell problemlos leisten kann) mich schrecken die Preise ab. Oder anders gesagt: Für die 4 Funktionen, die ich nutze (unterwegs Musik hören, Telefonieren, Internet surfen, Office (E-Mail, Notizen, Kalender)), bin ich nicht bereit weit über 1000€ auszugeben.

Meine Priorität liegt auf: Bedienbarkeit, Akkulaufzeit und Software Updates. Und zur Bedienbarkeit gehört natürlich auch das Ökosystem und die Integration mit macOS.

Kamera brauche ich nicht, OLED brauche ich nicht, FaceID und Fingerabdruck brauche ich nicht.

Und nun werden die Geräte immer größer (ich habe das 6S damals schon nur gekauft, weil das SE nirgends verfügbar war für Wochen) und mein geliebter Kopfhörer Anschluss fehlt. Inzwischen habe ich mich aber mit 3D Touch angefreundet, also fällt das SE und das Xr auch wieder raus. Ein potenzielles SE2 wird mit Sicherheit auch kein 3D Touch bieten.

Also bin ich mal gespannt, ob das 6S mit iOS 12 wieder etwas flotter wird und/oder der Akku etwas länger hält. 2 Jahre Software Updates sollte es ja noch bekommen.

Ich sollte Tim Cook wohl mal meine Wunschliste für's SE2 schicken:
- Größe maximal vom 6S
- Leistung vom iPhone 7 oder 8 (aber mit 7nm Fertigung für mehr Akkulaufzeit)
- Klinke für Kopfhörer
- 3D Touch
- Wireless Charging wäre nice to have, aber muss nicht unbedingt sein
- Wasserresistenz wäre nice to have, aber kein muss
- USB-C statt Lightning (auch kein muss)
- 32 bis 64GB Speicher
- 450€
Das Teil würde sich verkaufen wie warme Semmeln.

Auf Mojave freu ich mich auch. Einzig und allein wegen des Dark Modes. Alles andere können sie meinetwegen behalten. Aber endlich am Abend nicht ständig geblendet werden ist eine feine Sache!
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.278
#6
Hui mit DarkMode ähnelt das ja stark meinem angepassten Gnome3.
Als jemand der schon immer lieber dunkle Themes verwendet hat, kann ich das nur gut heißen. Auch wenn ich so schnell nicht zu MacOS wechseln werde.
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
544
#7
Jetzt mal ne doofe Frage:
Mein Bastel Imac late 2010 fliegt bei dem Update raus, wie sieht das da mit Sicherheitsupdates aus? Geht da der Store noch?
Gibt es da große Einschränkungen?

mfg
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.331
#8
Im Prinzip geht noch alles außer eben neue System- und Sicherheitsupdates, wobei das Zweite nicht in Stein gemeißelt ist. Wenn die Lücke große genug ist wird es dafür auch noch ein Fix geben. Es kann aber sein, dass in Zukunft einige Apps nicht mehr gehen werden da der Support seitens des Entwicklers einfach auch eingestellt wird aber wenn du eine App aus dem Store laden kannst geht sie in der Regel auch, weil Apple da ein kurzen Systemcheck macht.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
218
#9
nach reichlich einer woche mit mojave gefallen mir 2 dinge schon mal gut:
- endlich ist eine umfangreiche screenshot app direkt dabei, ich brauche nichts mehr von drittanbietern
- die funktion, aus unterstützten programmen direkt auf die kameras von iphone/ipad zum scannen und photographieren zuzugreifen
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.331
#10
Ich habs bis dato nur aufm Mac Mini installiert. Was mir bis dato negativ aufgefallen ist die Verschlüsselung. Diese kann nun nur noch beim Login mit dem User aufgehoben werden. Ich hätte es aber gerne so wie unter High Sierra, dass man noch vor dem "Booten" das Filevault PW eingeben muss und danach das normal User-Passwort zum einloggen. Keine Ahnung was sich Apple da wieder gedacht hat.
 

IntelOnly

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
39
#11
seit dem Mojave Update auf mein MacBook Pro 13" Retina Anfang 2015 entlädt sich mein Akku sehr schnell. innerhalb von ca 12 Stunden fast 30% weniger Akku und das MB liegt den Tag über nur im StandBy (zusammengeklappt) in der Wohnung... das kann doch nicht sein... Hat wer ähnliche Probleme? Mojave wurde schon komplett neu aufgesetzt und ist "nackig" (Wiederherstellung über "Alt" + "cmd" + "R")
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.331
#12
Kann ich mit einem 2017er MBP 13" nicht bestätigen. Bei mir läuft alles 1a. Ich hab das Gefühl der Akku hält länger durch. In der Regel war ich nach einem Tag auf ca. 25-30% nun bin ich bei ca. 40%.

Habe auch mein "Problem" mit dem Verschlüssen beheben können indem ich ein Upgrade von High Sierra statt einer Neuinstallation gemacht habe.
 
Top