News Microsoft: Datei-Manager aus Windows 3.x für Windows 10 verfügbar

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.327
#1
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.905
#2
Fehlt nur noch der Norton Commander :-)
 
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
172
#3
Klasse DL danke :) hach Nostalgie, alleine das Installationserlebnis "bitte Diskette 3 einlegen"Bitte Diskette9 einlegn"Bitte Diskette 5 einlegen"Bitte Diskette 34 einlegen"Bitte Diskette 4 einlegen" ....da weis doch die junge Generation mit ihren neumodischen USB-Schnickschnack gar nicht was ihnen da entgangen ist :freak:


installiere mal unter Linux "mc" der ist noch top aktuell :D
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.838
#4
Oh ja. Das Traumpaar Datei- und Program-Manager. Das waren noch Zeiten. :lol:

Das war wirklich grauenhaft. Was für eine blöde Design-Entscheidung, so eine merkwürdige Trennung zwischen "Dateien" und "Programmen", bzw. war es ja nicht mal das. Ich glaube, das hat am Anfang sehr viele Neulinge in Sachen grafischer Benutzeroberflächen sehr verwirrt.

Neben anderen Annehmlichkeiten (32Bit, präemtives Multitasking, lange Dateinamen usw.) war die neue, logischere Oberfläche von Windows 95, die mit diesen beiden Ausgeburten der Hölle Schluss machte, eine der besten Dinge, die Windows je passiert sind.
Deshalb halte ich Win95 auch neben XP für den bedeutensten Fortschritt in der Consumer-Windows-Geschichte, auch wenn am Unterbau damals noch vieles im Argen geblieben war.

Auch bei Windows 95 fand sich damals übrigens noch der alte Win3.1-Datei- und Program-Manager im Lieferumfang, für den unwahrscheinlichen Fall, dass die doch jemand gut fand. (Und vielleicht auch aus Kompatibilitätsgründen.) Um so merkwürdiger, dass Windows 8, mit seiner krassen Abkehr von gewohnten Win95-Startmenü, den Benutzern keine solche "Klassik-Option" angeboten hat. Ich glaube damit hätte Microsoft viel böses Blut vermieden.
(Ich meine damit, dass Win8 wie Win10 mit optionalem Startmenü hätte kommen müssen. Nicht mit dem Duo des Schreckens. Das ist wirklich nur noch was für Nostalgiker und Verrücke. ;))
 
Zuletzt bearbeitet:

Stimo89

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
729
#6
mit wie vielen Sicherheitslücken?
 

bernd_b

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
50
#8
Der "neue" Explorer und die damit verbundene Abkehr vom zwei Fenster-Design hat mich nie überzeugt. Bin immer auf Norton-Commander-Clone ausgewichen, sei es Windows Commander auf Windows oder Krusader auf Linux.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
564
#9
Full Ack - bin letztlich wie bei fast allen anderen unzulänglichen Tools unter Windows auch zu einer der vielen Drittanbieter-Software-Suites gewechselt. Ohne den Total Commander könnte ich keine Dateiverwaltung unter Windows mehr ertragen. Anfangs war ich ja noch skeptisch, als mir ein älterer Kollege im Büro mitleidig über die Schulter sah und mir Total Commander empfahl, aber mittlerweile kann ich quasi nicht mehr ohne :)
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.735
#10
Dabei seit
März 2017
Beiträge
757
#12
....da weis doch die junge Generation mit ihren neumodischen USB-Schnickschnack gar nicht was ihnen da entgangen ist :freak:
Man verfällt immer wieder in nostalgische Gedanken und vergisst dabei des öffteren wie viel bequemer die Welt mittlerweile ist.
Alleine schon das jonglieren mit IRQ´s und DMA´s muss ich nicht wieder haben, heute steckt man ne Erweiterungskarte/USB Gerät rein und die Sache läuft ohne weiteres zutun was früher eher die Ausnahme war.

Den Datei Manager hatte ich schon sehr früh gegen den NC ersetzt und nutze heute den Speedcommander.
Back to the Roots mag ja für den ein oder anderen schön sein, aber ich nehme dann doch lieber die Einfachheit des Moderneren mit.
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.348
#14

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.871
#15
Die Tabs werden ja zum Glück als optionales Feature für alle Programme eingeführt. Sprich: man kann sie dann nutzen (und zwar nicht nur im Explorer) aber man kann es zum Glück auch lassen ;-)

@Herdware: die Trennung zwischen Dateien und Programmen damals wird klarer wenn man den Programm-Manager als Vorläufer des Startmenüs sieht. Der hat einfach alle installierten Programme zum direkten starten aufgelistet.
 

Mihawk90

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
774
#16
Soll doch mWn mit der nächsten Windoof Version kommen
In der Insider Preview sind schon Tabs (in jeder App genauso), die öffnen aber bisher nur ein Edge Tab.

Warum nicht? Zwingt doch niemand zur Nutzung.
Ich weiß das scheint abwegig, aber möglicherweise hat jeder einen anderen Workflow…
 

Thorfish

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
529
#17
Nett, aber ich bleibe beim Speedcommander, nutze den schon seit vielen Jahren. Hat alles, was ich brauche und noch mehr.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.791
#18
... möglicherweise hat jeder einen anderen Workflow…
... oder man muss eine effizienten Workflow erst lernen.
Diese Ribbonleiste ist auch Quatsch mMn. Noch nie verwendet. Zum Glück nimmt die keinen Platz weg, hoffentlich auch die evtl. kommenden Tabs nicht.
Ein Explorer muss effizient funktionieren, ohne Schnickschnack, so wie es ist passts.
 
Top