News Microsoft: Drohendes Ungemach von Adobe

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Microsoft droht in Europa weiteres Ungemach: Der US-Softwarehersteller Adobe könnte offizielle Beschwerde gegen die mit Windows Vista verfügbare PDF-Funktion einlegen. Ein weiteres Wettbewerbsverfahren wäre die Folge.

Zur News: Microsoft: Drohendes Ungemach von Adobe
 

eXoo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
74
jaja, die jungs von adobe wieder... es gibt bestimmt eine million frei erhältliche pdf-creators, aber wenn ms das macht ist das natürlich wieder nicht in ordnung... adobe würde sich lieber darauf konzentrieren ihre software anständig zu programmieren so dass ein dämlicher pdf-viewer alias acrobat reader nicht 120mb platz auf der platte benötigt wenn andere das selbe mit 4mb erreichen...
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.352
@eXoo
Ist doch klar. M$ liefert das OS und der 08/15-User setzte aus Unwissen und Faulheit einfach das ein, was M$ liefert. So einfach ist das. Natürlich lässt Adobe die anderen Creator absichtlich außen vor, aber somit steigt auch wiederum die Verbreitung des Formats. M$ ist einfach eine eigene Geschichte. ;)
Nebenbei ist der Funktionsumfang vom Reader 7.0 auch weitaus umfangreicher als das anderer Programme. Schließlich kann man neuerdings auch 3D-Ansichten in pdf Dateien betrachten. Dein Argument hat zwar etwas Gewicht, ist aber nicht überzubewerten.

@Realsmasher
Dann deaktiviere doch den Autostart-Eintrag. :rolleyes:
 

dahum

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.381
Vista scheint generell alle Konkurrenten ausschalten zu wollen und mit minderwertigen Ersatzlösungen für den dümmlichen Kunden aufzutrumpfen. Ich hoffe, die EU klagt Microsoft in Grund und Boden.
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.396
Sehe ich auch so. Der normale User würde dann auf Adobe-Software verzichten, weil er die von Microsoft nutzt. Wäre diese nicht vorhanden würde er zum Produkt von Adobe greifen, um sicherzugehen, dass beim erstellten Dokument keine Probleme auftreten. Für diese Käuferschicht ist also der Preis weniger wichtig, als ein problemfreies erstellen. Teilweise würden sie natürlich auch die Software nutzen, weil sie die Alternativen gar nicht kennen. Aber Adobe kennen sie eben und da wird halt dann diese Software gekauft.
 

stego

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
41
Der "normale" User würde eh auf Adobe-Produkte verzichten, da diese für den "normalen" Gebrauch viel zu teuer sind ... dafür gibts genug günstigere Programme von anderen Herstellern ...
 
T

Turinger

Gast
Der Monopolist Microsoft gehört zerschlagen: In Betriebsystem- und Anwendersoftwaresparte. Dann hören diese Wettbewerbsverstöße von Micro$oft endlich auf. Ich benutze den AdobeReader auch nicht, aber deshalb kann man nicht dafür sein, das MS 'ne Firma kaputtmacht.
Microsoft kann gerne auch Anwendersoftware verkaufen, verschenken, was sie wollen, aber nicht mit dem Betriebssystem zusammen.
5 Sterne.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.253
PDF´s sind inzwischen so verbreitet wie Windows und Adobe stellt zur Zeit als einziger Hersteller ein vernünftiges Programm her mit dem PDF-Dateien erstellt werden können und auch ansonsten der Umgang damit recht leicht und übersichtlich ist. Hab mich schon immer gefragt wann endlich mal ein anderer Hersteller so was ähnliches wie PDF-Dateien raus bringt oder ein von der Leistung her konkurrenzfähiges Programm als alternative anbietet. Jetzt will MS was raus bringen und Adobe droht mit Klage.
Ein Monopolist reicht Klage wegen Monopolmissbrauch ein :-) Wenn das mal nicht Ironie des Lebens ist! :-)

Die Preise die Adobe da für seine Produkte verlangt sind auch nicht ohne!

https://store2.adobe.com/cfusion/store/html/index.cfm?store=OLS-DE&event=displayProduct&categoryPath=/Applications/AcrobatStandard&distributionMethod=FULL

/Edit
Bei den Preisen soll sich mal einer beschweren das Windows Vista zu teuer ist :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
warum verklagt eigentlich niemand OpenOffice.org wegen dem integrierten pdf-creator?

ah stimmt ja ... open source ist ja cool :cool_alt:

-.-
 

makro

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
109
Ich frag mich nur, warum man bei Adobe erst jetzt darauf kommt, wo doch schon die Presswerke am Arbeiten sind. Das ist doch Taktik von Adobe, davor hätte man sich noch mit MS einigen können und der Creator wäre von der DVD verschwunden und man hätte ihn online anbieten können. Ich mag zwar Adobe Programme sehr, aber so gehts nicht!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (!!! entfernt, Regeln lesen bitte.)

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.810
Es geht aber nicht um die ERSTELLUNG von PDFs, sondern um die Erstellung von Microsofts proprietärem Format XPS!

Und somit sind meiner Meinung nach alle Ansprüche seitens Adobe absolut nichtig... Wo kämen wir denn da hin, wenn Microsoft kein Konkurenz-Format entwickeln darf?
 

soucy

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
98
Naja, sollen sie klagen. Bis dahin hab ich die MSDN AA Version von Vista Business welche am 1. Dez kommt. Dann ist mir es egal ob in neueren Vista Ausgaben diese Funktion fehlt :)
 

VandaFalke

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
91
Warum klagt eigentlich CREATIVE nicht gegen MS ? Immerhin unterbindet DirectX10 die Verwendung von EAX. Das ist für Creative wohl tausendmal mehr Wettbewerbsverzerrend, da EAX eines der schlagendsten Argumente für den Kauf derer Soundkarten ist.

Im Umkehrschluss bedeutet es aber wohl eher, daß beinahe alle Audigy oder X-Fi Besitzer vorerst alle Anschaffungspläne von Vista unter den Tisch fallen lassen haben.

Gut gemacht MS !
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (???!!! entfernt, Regeln lesen bitte.)
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.253
@14) VandaFalke
Ich frage mich so wieso immer, warum man eine Soundkarte braucht. Inzwischen ist doch schon der on-board Sound für den einen oder anderen ein Overkill (6.1 Surround und was es da alles gibt...)
Ich bin sicher, dass du keinen Soundunterschied feststellen kannst wenn ich dir auf deiner super teuren Soundanlage eine Audio-Datei einmal mit On-Board Sound und einmal mit einer Soundkarte abspiele.
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
@14 das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. eax ist zwar eine geschützte/patentierte marke, aber damit widersprichst du dir selbst. geklagt wird ja deshalb, weil microsoft eben etwas in vista integriert und nicht weil es weggelassen wird.

naja, irgendwann werden die herren von den großen firmen eh merken, dass sie nicht mehr laufen können, denn mit zigtausend patenten schießen sie sich so lange selber ins knie, bis nichts mehr von den kniescheiben übrig ist.
 

fandre

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.341
Soll das jetzt heißen die dürfen einen PDF Export anbieten aber keinen XPS Export? Ich pfeif eh auf die absonderlich teuren und lahmen Adobe Produkte. Aber ich würde sehr gerne einen PDF Export in Office sehen. DAnn müsste ich mir auch nicht irgendwelchen "noname" PDF Drucker beschaffen.
 

Ratty

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
31
Jaja Microsoft und Standards ... was ist dieses XPS eigentlich genau?
Das ist doch bestimmt wieder ein Versuch offene Standards, zu denen PDF zweifelsfrei gehört, durch proprietäre, schlechtere Microsoft Technik zu ersetzen, um somit Wettbewerber vom Markt zu drängen. Und für alle, die wieder drauf schimpfen, dass Microsoft ja so arm ist, denen sei folgender Link ans Herz gelegt: http://de.wikipedia.org/wiki/Embrace,_Extend_and_Extinguish

Es wird jetzt wirklich mal Zeit, dass die EU mal reagiert und sowas unterbindet. Diese lächerlichen Geldstrafen interessieren Microsoft doch eh kaum, es macht nur eine niedrige einstellige Prozentzahl des Gesamteinkommens der Firma aus.

Überall wird Entschieden gegen Monopole vorgegangen - als Beispiel wäre die Telekom zu nennen, nur in diesem Bereich herrscht Stillstand. Und dann wird seitens Microsoft noch die Linux-Gemeinde damit bedroht, dass sie Microsoft Patente verletzen (es handelt sich hier zwar nur um FUD, aber es wird trotzdem genug geben, die mangels Wissens zu SuSE wechseln werden).

Und Adobe hat auf jedem Fall einen Grund zum Klagen, da durch die Einführung dieses neuen Formates PDF innerhalb der nächsten Jahre komplett verschwinden könnte, abgelöst durch ein nicht standardisiertes, proprietäres Format. Auch wenn mich diese ständigen Klagewellen nerven, ist es in diesem Fall absolut gerechtfertigt.

Microsoft betreibt hier schlicht und einfach Machtmissbrauch.
 

chaosdomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
267
Microsoft wird immernoch mit Samthandschuhen angefasst. Die möglichen Strafen der EU belaufen sich auf 10% des Umsatzes. (Ja richtig, Umsatz)

Es geht um das gleiche, wie beim IE / WMP ... alle die meckern sollten sich bitte informieren, warm dort die Strafen anfallen, hier ist es im Prinzip das gleiche, bzw. sehr ähnlich.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.337
Wenn Microsoft ein eigenes Format anbietet, was ist

a) neu daran?
b) schlimm daran?

PDF = Portable Document Format,
heißt nichts anderes, dass dieses Format auf unterschiedlichsten Plattformen lauffähig ist.

Solange XPS nicht auch auf allen Plattformen theoretisch läuft, kann es nicht wirklich als Konkurrenzprodukt angesehen werden.

Entweder ihr nutzt es oder lasst es bleiben.

mfg Simon
 
Top