Mobiles Internet für Notebook/Laptop gesucht

Tanzmusikus

Admiral
Registriert
Aug. 2010
Beiträge
9.159
Hallo,

ich suche für einen Freund eine preiswerte Möglichkeit mobiles Internet mit dem Notebook/Laptop zu benutzen.
Es sollen keine riesigen Datenmengen übertragen werden, einfach E-Mail & Surfen mehrmals monatlich z.B. am Wochenende.

Spontan eingefallen sind mir USB-Sticks mit SIM-Card (LTE), weil ich die Technik noch von früher kenne.
Es wurde mir auch ein mobiler Router (LTE?) von Vodafone DataGo L Flatrate mit mtl. 12GB Highspeedvolumen vorgeschlagen. Dieser Tarif kostet aber ~30€/Monat.

Vorhanden sind:
  • HP Notebook 15-db1827ng (ohne SIM-Card-Anschluss)
  • Internet- & Telefonvertrag mit der Telekom (Festnetz)
  • Mobilfunkvertrag mit O2 (Mobilphone, kein Smartphone)
Hierbei käme eventuell ein Kombi-Tarif für die Kostenersparnis in Frage.
Das werde ich als Erstes eruieren.

Da ich dem Thema momentan nicht drin stecke, würde ich mich über Tips von Euch zu aktueller mobiler Internet-Hardware und/oder Tarifen diverser Anbieter freuen.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet: (vorhandene Hardware ergänzt)
Moin,

je nach Volumen würde ich einfach meinen Tarif erhöhen bei dem Anbieter den Ich schon habe. Und wenn kein Smartphone zur Verfügung steht eher darin investieren und damit dann einen Hotspot aufmachen. Wie viel Volumen braucht Dein Kollege denn?

Hier schon mal reingeschaut:

https://www.teltarif.de/

MfG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: blondi3480 und Tanzmusikus
cyberpirate schrieb:
Da gibt es allerdings nur Festnetz/DSL- oder Mobilphone-Tarife.
Es geht hier ja um Mobile Router oder Mobile SIM-Card-Empfangs/Sendegeräte (z.B. per USB).
Gibt es da auch Suchmaschinen für dessen Tarife?

Für die Hardware schaue ich mal bei Geizhals...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tanzmusikus
Tanzmusikus schrieb:
Da gibt es allerdings nur Festnetz/DSL- oder Mobilphone-Tarife.
Es geht hier ja um Mobile Router oder Mobile SIM-Card-Empfangs/Sendegeräte (z.B. per USB).
Gibt es da auch Suchmaschinen für dessen Tarife?
Ist doch egal wo das reinkommt. Eine Sim mit entsprechendem Tarif halt. Den Tarif kannst du dort sehr wohl vergleichen.

https://www.teltarif.de/tarife/handy/prepaid-und-vertrag/internet/

Es wäre hilfreich zu wissen wieviel GB der Kumpel haben möchte? Die Frage steht noch im Raum.

Tanzmusikus schrieb:
Für die Hardware schaue ich mal bei Geizhals...
Da würde Ich auf eine Smartphone setzen: So hat man alles aus einem gerät. Warum noch einen extra Router?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: blondi3480
Tanzmusikus schrieb:
ich suche für einen Freund eine preiswerte Möglichkeit mobiles Internet mit dem Notebook/Laptop zu benutzen.

Spontan eingefallen sind mir USB-Sticks mit SIM-Card (LTE), weil ich die Technik noch von früher kenne.
Gute Geräte verfügen schon seit einem Jahrzehnt über SIM Slots. Die neueren seit ca. 1-2 Jahren können mit eSIM umgehen. Sprich, schau Dir das Gerät bitte mal vorher genauer an. Dann brauchst Du gar keinen USB-Stick, sondern nur eine entsprechende SIM bzw. eSIM. Machen wir bei unseren Firmennotebooks schon lange so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Hinweise mit den Smartphone-Tarifen. Da gibt es doch viele Angebote.
Das Datenvolumen kann ich nicht einschätzen. Werde nachher nochmals Rücksprache halten.

Es geht dabei v.a. um die Nutzung eines Notebooks/Laptops, nicht um ein Smartphone.
Die Person kann auch einem "normal"-großem Smartphone-Bildschirm nicht arbeiten.
Schon gar nicht kennt sich diese Person mit Smartphones aus.
In dem gehobenen Alter sind auch keine großartigen Entwicklungen zu erwarten.

Laptop ist vorhanden und sollt für E-Mails & Internet genutzt werden.
Es ist ein HP Notebook 15-db1827ng, welches keinen SIM-Card-Anschluss integriert hat.

***

An Hardware habe ich z.B. Folgendes gefunden:
Komplette Liste: https://geizhals.de/?cat=phonmdg&xf=4844_LTE

Huawei USB2.0-Stick für Mini-SIM (könnte vermutlich bei längerer Nutzung heiß werden & "jung" sterben)
https://geizhals.de/huawei-e3372-versch-vertraege-a1153948.html

Congstar WLAN-Router mit zwei LAN-Anschlüssen (flexible Anschlussmöglichkeiten)
https://geizhals.de/congstar-homespot-wlan-router-hh40-a1951742.html

ZTE Hyperbox 5G (hyperhoher Preis & Funktionsumfang, welcher eher nicht ausgenutzt wird)
https://geizhals.de/telekom-zte-hyperbox-5g-mc801a-99932079-a2580901.html

Grüße
 
Abseits der Tarife die der Preisvergleich ausspuckt, ggf. Vodafone Cube Flex anschauen. Vorteil: bei Nichtnutzung über einen Abrechnungszeitraum wird nichts berechnet. Soll keine explizite Vodafone Empfehlung sein. Vielleicht haben andere Anbieter auch solche Tarife, ich weiß es nur nicht von anderen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tanzmusikus
Bauwagen auf Grünfläche mit Mobilfunk-Empfang (kein Loch ;) -> aber Geschw.-Standard unbekannt.
Strom könnte vorhanden sein. Hab ich bereits angefragt.

Zuerst wäre wohl ein möglicher Tarif zu klären ... und danach die Hardwarefrage.

@species_0001
Ja, so etwas hatte ich auch mal bei O2 gesehen.
Das wären allerdings schon große Anschaffungs- und Unterhaltungskosten.
 
Ich nutze Freenet Funk für alles, also eine Sim im Handy für daheim als Hotspot als auch unterwegs.
1€ für unlimitiertes Datenvolumen pro Tag (oder 70 Cent für 1GB).
Ist o2 Netz aber überall wo ich (im Norden) reise habe ich mindestens 50mbit auf dem Land, bei mir in der Kleinstadt über 200.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tanzmusikus
Tanzmusikus schrieb:
E-Mail & Surfen mehrmals monatlich z. B. am Wochenende
Könnte man vielleicht auch mit einer Prepaid-Karte abdecken, z. B. 85 € für ein Jahr … gleich mit LTE-Router. Das Folgejahr dann 50 €. Aber viel Web-Surfen geht damit nicht – eigentlich nur Bank-Überweisungen und Wikipedia. Ansonsten eine Prepaid-Karte bei der man fallweise rein geht, also mit Tages-Option für 3 €.
Tanzmusikus schrieb:
An Hardware habe ich z. B. Folgendes gefunden
Ich würde einen Router (ohne Akku) nehmen, denn so kann kein USB-Port abbrechen. Auch würde ich auf eBay-Kleinanzeigen schauen, was bei Euch in der Nähe angeboten wird. Den Congstar HH40 bekommt man manchmal sogar schon kostenlos, wenn der Verkäufer keinen Versand machen will. Wenn kein Haushaltsstrom, auch keine 12 Volt vorhanden sind, dann müsste ein Travel-Router her.
Tanzmusikus schrieb:
mobiles Internet […] Vorhanden […] Internet- & Telefonvertrag mit der Telekom (Festnetz) […] Person […] im gehobenen Alter
Das bedeutet, der Bauwagen ist an einem anderen Ort als der Internetvertrag aus dem Festnetz. Richtig?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tanzmusikus
Wie gesagt, wenn Du eSIM auf einem Gerät verwenden kannst, dann braucht Dein Freund diesen Tarif nur zu seinem bestehenden Tarif an seinem Smartphone (wenn er eines hat) buchen. Kostet je nach Anbieter 4-5 € mehr, und er kann den vollen Tarif seines Mobilgerätes nutzen.
 
norKoeri schrieb:
Ich würde einen Router (ohne Akku) nehmen, denn so kann kein USB-Port abbrechen.
Das wäre auch mein persönlicher Favorit, den ich empfehlen würde.
Allein schon wegen der Anschlussvielfalt & Unabhängigkeit vom Notebook.

norKoeri schrieb:
Das bedeutet, der Bauwagen ist an einem anderen Ort als der Internetvertrag aus dem Festnetz. Richtig?
Ja, korrekt.
Für einen Kombi-Tarif mit Mobilfunk/LTE sollte das reichen.

Aber mit WLAN braucht man da nicht kommen. :D
Das sind bestimmt 'zig Kilometer außerhalb der City bis zum grünen Platz.


PHuV schrieb:
dann braucht Dein Freund diesen Tarif nur zu seinem bestehenden Tarif an seinem Smartphone (wenn er eines hat) buchen.
Smartphone (siehe 1. Beitrag) nicht vorhanden. Ist noch ein altes GSM-Ding. ;)
Könnte ich zusätzlich empfehlen.
Smartphone ist allerdings ein große technische Herausforderung & bedarf Einiges an "Umbau" & Umdenken.
Außerdem wohne ich einige Hundert Kilometer entfernt & kann der Person dabei kaum/nicht helfen.

Grüße
 
Tanzmusikus schrieb:
Es geht dabei v.a. um die Nutzung eines Notebooks/Laptops, nicht um ein Smartphone.
Die Person kann auch einem "normal"-großem Smartphone-Bildschirm nicht arbeiten.
Schon gar nicht kennt sich diese Person mit Smartphones aus.
Das ist schon klar. Das Phone sollte auch nur als Router Ersatz dienen! Da er ja schon einen Vertrag oder ähnliches hat kann man kombinieren. Nur eine Idee. So braucht man kein extra Gerät. und welchen Tarif man wählt ist doch dem gerät egal. Die SIM Karte kannst Du ja im Phone ebenso wie im Sim Router nutzen!

Schließlich wolltest Du ja Alternativen! Wenn nicht dann zb dieser Router:

https://www.amazon.de/dp/B01EK8CVHW...eizhals10-21&ascsubtag=RZHUQS63EU7NgCNfANriKQ

Und wieviel GB sollen es jetzt sein? Die Frage zum dritten. Dann suche Ich noch einen Tarif für Dich. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PHuV
Tanzmusikus schrieb:
Smartphone ist allerdings ein große technische Herausforderung & bedarf Einiges an "Umbau" & Umdenken.
Auch wenn das Smartphone (damit erstellt man per Knopfdruck ein WLAN, mit dem sich der Laptop verbindet, nennt sich Hot Spot) eigentlich die einfachste Lösung wäre, darf man nicht unterschätzen, wie groß die Hürde des Umsteigens eines einfachen Handys auf Smartphone sein kann für ältere Leute.

Ein mobiler Router mit Simkarte macht nichts anderes, nur dass so ein mobiler Router sonst nichts kann und nichts eingestellt werden muss nach Ersteinrichtung.

Ich würde für den Start auch einen günstigen mobilen Router und zunächst einen Tarif mit monatlicher Kündigung, z.B. Prepaid empfehlen. Wichtig ist auch zu prüfen, welche Netze vor Ort wirklich gut funktionieren. Das kann man aus dem Umstand, dass Handyempfang funktioniert, nicht ableiten.

Im Telefonicanetz (O2 und Reseller) gibt es zwar ne Menge günstiger Angebote, hilft aber nichts, wenn nur D1 oder D2 gut funktionieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tanzmusikus
calippo schrieb:
Auch wenn das Smartphone (damit erstellt man per Knopfdruck ein WLAN, mit dem sich der Laptop verbindet, nennt sich Hot Spot) eigentlich die einfachste Lösung wäre, darf man nicht unterschätzen, wie groß die Hürde des Umsteigens eines einfachen Handys auf Smartphone sein kann für ältere Leute.
Das Problem ist wiederum, daß man ein extra Gerät rumschleppen muß, ein Smartphone hat man meistens ja eh dabei. Auch USB Sticks per LTS ist eben eine Steckverbindung, und bei gewisser Mobilität abbruchgefährdet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
was ich empfehle: mobiler lte router. kaufgerät, kein mietgerät, ohne branding.
ich hab sowas als backup internet, solte das kabel mal nix tun.
österreich, spusu karte, 20gb volumen, nichtverwendtes bleibt von den letzten 2 monaten drauf, d.h. im normalfall an die 60gb "reserve". kostet einen zehner im monat, jedes monat kündigbar.

und weils ein router ist, tut es für tel, notebooks und überhaupt alles.
special: mein lte router kann auch LAN kabel.
 
PHuV schrieb:
Das Problem ist wiederum, daß man ein extra Gerät rumschleppen muß, ein Smartphone hat man meistens ja eh dabei.
Keine Frage, ich nutze mein Smartphone mit DualSim (anderes Netz zusätzlich als Backup) und nutze sowohl Hotspot als auch Tethering per USB (Mein Desktop hat kein WLAN) im Notfall zu Hause oder unterwegs (mein Macbook und Tablet haben beide kein LTE Modem)
Ich brauche keinen mobilen Router.

Aber für ältere Leute kann die Bedienung eines Smartphone überfordern. Kenne ich leider aus eigener Erfahrung. Einfaches Mobiltelefon funktioniert, Smartphone geht nicht. Ob das am nicht können, nicht wollen oder an beidem liegt, keine Ahnung.

Einen Stick würde ich auch nicht empfehlen, der ist zu fragil. Ein kleiner LTE Router ist da deutlich einfacher zu handhaben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tanzmusikus
Zurück
Oben