News Monsterlabo The First: Mini-ITX-Gehäuse kühlt 8700K und GTX 1080 passiv

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.476
#1
Auf der Computex hatte der belgische Hersteller Monsterlabo mit dem Gehäuse „The First“ für Aufsehen gesorgt. Das schmale, aber hohe PC-Gehäuse sollte nämlich CPU und GPU lüfterlos kühlen und das bei bis zu 200 Watt TDP. Im Dezember kommt The First in Kleinserie für 429 Euro auf den Markt und soll sogar noch besser kühlen.

Zur News: Monsterlabo The First: Mini-ITX-Gehäuse kühlt 8700K und GTX 1080 passiv
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.434
#3
Das nenn ich mal ein Gehäuse. Wiegt vermutlich irrsinnig viel, aber solche Komponenten passiv zu kühlen hat seinen Reiz. Im Sommer muss man dann halt einen Zimmerventilator danebenstellen.
Im Winter kann man seinen Tee/Kaffee auf dem Gehäuse warm halten.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
697
#4
Sehr gut und Interessant, jedoch Designtechnisch, obliegend der sehr großen Wärmetauscher, für mich nicht unbedingt der absolute Hingukker.
Ich verfolge das projekt nun schon seit gut einem Jahr.
Auf dem Radar bleibt es auf jeden Fall bei mir trotzdem.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
251
#8
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
60
#9
Zu der Kühlleistung haben die in ihren FAQ stehen:
Zitat von Monsterlabo:
In full fanless mode:

  • CPU: 85 W
  • GPU: 105 W

In silent mode (50% low speed fan):

  • CPU: 105 W
  • GPU: 160 W
Das widerspricht sich mit der Angabe in ihrem Datenblatt, wo tatsächlich drin steht, dass 8700K plus GTX 1080 passiv gehen.

Ich hoffe aber trotzdem, dass ich meinen 1800X und meine RX580 passiv gekühlt bekomme. Falls nicht, kann ich den Lüfter ja doch einbauen und ab einer bestimmten Temperatur langsam laufen lassen. Ich muss ja kein Furmark+Prime damit spielen.
 

Conqi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
474
#10
Der Preis und die Ungewissheit der Kompatibilität mit zukünftigen Grafikkarten dämpfen das ganze Produkt ein wenig, aber ansonsten wirklich sehr, sehr interessant. Gar keine Geräuschquelle mehr oder nur ein 140mm Lüfter wäre wirklich klasse. Bei der Gewissheit, das Gehäuse längerfristig nutzen zu können, wäre es mir sogar den Preis fast wert dafür.

Laut Artikel ja nur rund 7 Kilo. Finde ich auch überraschend wenig.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.081
#11
Ziemlich geiles Stück und sehr interessantes Konzept. Allerdings ist mir der Preis doch etwas zu hoch :freak:
 
Zustimmungen: ed33
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.391
#12
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
84
#13
Dass dem Hersteller nicht nur bei der Lautstärke Unauffälligkeit wichtig ist, verrät das Datenblatt beim Punkt RGB, der mit „No Way“ (auf keinen Fall) abgehakt wird.
Gekauft, wo muss ich unterschreiben? :D

Ich bin aber mal auf Tests gespannt wie gut das funktioniert.
Vor allem bei unterschiedlichen Raumtemperaturen (Winter und Sommer)
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
251
#16
Ach ne? Und was macht dich jetzt zum Experten für Freizeitgestaltung?
Von mir aus soll doch jeder machen, was er will (wenn er bei der Freizeitgestaltung nicht gerade in meiner Krankenkasse ist...

ABER:

Der Einwand "das Ding funktuioniert bestimmt bei 45 Grad auf dem Dachboden nicht", ist ja wohl ähnlich gehaltvoll wie die Feststellung, dass der Bugatti Veyron bestimmt auch nicht anständig über Bauer Fietes Acker kommt.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.574
#17
Sehr schönes Teil. Wäre finde ich echt eine Überlegung wert.

Leider sind wie auch bei GPU (nicht full block) Wasserkühlern die Spannungswandler und RAM der Grafikkarte somit ungekühlt. Der RAM hält das vielleicht mit kleinen Kühlkörpern noch aus... die VRMs brauchen zumindest einen Luftstrom.
 
Zustimmungen: ed33
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.003
#18
hmm die Frage ist was es dann tatsächlich unter realen Bedingungen schafft auf Papier schreibt es sich leicht je nach Anwendung sind ja nicht nur CPU, GPU zu kühlen - aber dürfte auch wenig um High End gehen bzw. Zielgruppe sein...
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.092
#20
Nach der Info Mail vom Hersteller wollte ich schon direkt bestellen, da auch 1080Ti aufgelistet wird.

Aber da habe ich zwei Bedenken:
1080Ti und 8700K zusammen wahrscheinlich nicht machbar.

Aber wie werden die VRAMs gekühlt? Das ist ja mal die Frage.
Ansonsten würde ich es auch für die 430€ kaufen. Geplant habe ich immer noch die AiO WaKü von Alphacool für CPU und GPU. Allein da bin ich dann schon bei ~350€ ohne neues Gehäuse.

@Kompatibilität
Es soll später auch Upgrade-Kits geben
 
Top