mp3PRO

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.731
Huhu!

Ich habe mir eben einmal den heute veröffentlichten ersten Encoder für mp3PRO, den offiziellen MP3-Nachfolger gezogen, der schon bei 64Bit CD-Quali erreichen soll.

Der im Encoder eingebaute Player kann den neuen Pro-Zusatz an- und abschalten, was den Unterschied erkennbar machen soll.

Nach einem ersten Test mit Limp Bizkit - Rollin' bin ich ehrlich gesagt ziemlich begeistert.

Schnell vorweg: Ich bin kein Gott, was meine Ohren anbelangt, sollte jetzt jemand mit 5.000.000 DM Kopfhören ankommen und mir das Gegenteil beweisen, dann mag meinen Ausführungen verziehn sein :)

Aber:

Ich bin der Meinung, dass 64 Bit mp3PRO einem 128 Bit MP3 wirklich fast (hier ist meine Hintertür :) ) in nichts Nachsteht.

Das Lied mit einer Länge von 3 min 33 ist jedoch nur noch magere 1,6 MB groß.

Also: Zieht euch den Encoder (Link in News) und rein mit eurer Meinung. Ich finds klasse :)

Fazit:

Unterschied

mp3PRO 64Bit <-> mp3 128 Bit = gering

mp3PRO 64Bit <-> mp3 64Bit = gigantisch.

Vergleicht man das Stück mit 64 Bit MP3, so ergiebt sich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Dumpfe, scheppernde und höhenlose Klänge.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Wie hoch geht er?

Auf meiner Disk liegen ~ 35 Gigabyte (!) mp3-Zeug, darum bin ich natürlich sehr interessiert! Ich presse die Waves aber immer auf variabler Bitrate bei höchster Qualitätsoption (Xing Audio Catalyst), was im Schnitt 1,2MB pro Minute Musik braucht. Dafür geht aber auch nichts an Information verloren! Wenn ich mit MP3Pro auch diese Qualitätsstufe einstellen kann, wird sich meine Platte freuen! :daumen:
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
MP3Pro

Ich werde mir den neuen MP3Pro Encoder auch runterladen. Von WMA halte ich überhaupt nichts, da ich meine selbsterstellten Dateien nicht auf anderen Rechner abspielen kann. Selbst wenn ich mich mit einem anderen Benutzernamen am gleichen Rechner anmelde, verweigert er mir das Abspielen. MP3s habe ich bisher mit 192KBit oder sehr gute Stücke auch mit 256KBit encodiert. Beim neuen MP3Pro Format soll es sich ja haupsächlich um verbesserungen bei den niedrigen Bitraten handeln, was wiederum für Tragbare MP3 Spieler mit nicht allzuviel Speicher sehr interessant ist.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Wir sind variabel!

192KBit oder sogar 256 sind ja nett, aber was ich oben wegen der variablen Bitrate gepostet habe, wäre wohl auch für dich interessant. Eine Musikdatei enthält nicht überall gleichmäßig viele Daten, an manchen Stellen sinkt die reale Datendichte sogar auf 64KBit und weniger ab! Bei einer starren Kompression verschenkt man an diesen Stellen Speicherplatz! Auf der anderen Seite setze ich dem Encoder keine Grenze nach oben, darum werden die wirklich aufwendigen Stellen mit 320KBit/s gespeichert. Die Files sind aber meistens nur so groß wie welche mit 128-192KBit bei starrer Kompression! Ich weiß nicht, ob andere Encoder außer dem Audio Catalyst das auch können. Es ist jedenfalls eine sehr gute Technik!
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Ich weiß, ich hatte den Xing Audio Catalyst ja auch schon eingesetzt. Auch hatte ich schon MP3s in variabler Bitrate aufgenommen. Nur leider liesen die sich nicht immer Problemlos mit jedem MP3 Spieler wiedergeben, weshalb ich wieder auf die konstante Bitrate, dafür eben bis zu 256KBit umgestiegen bin. Von der Qualität hat man bei variabler Bitrate keinerleid Einbußen. Vielleicht probiere ich es ja nochmal aus, denn von der problematischen Softeare gibt es mitlerweile mit Sicherheit auch neuere Versionen. Übrigens finde ich den Fraunhofer MP3 Producer Professional 2.1 nicht schlecht. Die damit erstellten MP3s klingen echt gut.
 
I

Ingmar

Gast
ich bin nicht überzeugt von Mp3Pro...hab es ausprobiert, und muss sagen, man kann deutliche Qualitätsunterschiede hören....im Bassbereich deutlich zu dumpf.....es ist irgendwie ständig zu hören, das die Spitzen fehlen.
Achja, ich habe keine zigtausend Mark Anlage, SB Live 1024 und das Boxenset von Creative....
 

baal666

Ensign
Dabei seit
März 2001
Beiträge
217
also mal ehrlich mit der sblive kannst du auch nicht viel hören , bei vielen boards sorgt gerade die live für "tollen" sound ... auf meiner terratec ews24/96 ist da kein unterschied zu hören zwischen 64 und 128 , allerdings muß ich dabei sagen das es auch auf die musikrichtung ankommt -- in der regel nehme ich bei mp3 160kbit oder 192 ... wenn ich jetzt mal annehmen würde ich könnte 96kbit in diesem proggie auswählen , wäre es astrein
 
E

elmex

Gast
HI
Ich höre es , ob es 96 oder 128 kbit sind
Was ich nicht höre, ist alles was über 128 kbit liegt
Und der Fraunhofer ENCODER ist wirklich klasse, garnicht mit anderen Encodern zu vergleichen
Ich höre sehr viel Akustik ,und Jazz ( Friedemann,Büdi Sibert .....
Habe auch dafür dementsprechende Anlage , weil eben halt ,das mein Hobby ist.
Meisten höre ich die Musik , vom PC über meine Anlage, und der Klang von einer Soundkarte ist garnicht so schlecht!!!!

Das neue Format werde ich erstmal ausprobieren, ob es wirklich so gut ist, na ja werde ich hören!

Frage, ist der neue Encoder schnell???

Gruss elmex


 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.731
Der Speed des Encoders scheint mir einer der wesentlichen Schwachpunkte zu sein.

Okok, ich hab nur einen PII 400 mit 256 MB ram, aber mit dem AudioCatalyst konnte ich ein Wave in 128KBit MP3 mit 10x Speed encoden.

Mit dem PRO-Encoder schaffe ich gerade mal 2x (3min Musik = 1,5 min encoden).

Ob das nun an dem Encoder, oder dem neuen Format liegt: keine Ahnung :)
 
N

NaturalSound

Gast
Ich hab mal was probiert...


Ich hab den mp3pro player getestet.... gute sache!

aber wenn man eine MP3 mit 64kbit bei 44Khz mono nimmt hört sichs fast genauso an bei gleicher größe ! zwar nur mono...

naja wollt nur sagen das der mp3PRO eigentlich nichts neues bringt....
aber trotzdem cool!!!!
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.686
Toll !

Die Qualität is ja net schlecht, aber der Player suckt total !
Hab den Shit sofort wieder gelöscht, der kommt erst wieder drauf, wenn auch ein von anderen Programmen einsetzbarer Codec dabei ist !
 

"Q"

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
94
MP3 Pro

Original erstellt von Ingmar
ich bin nicht überzeugt von Mp3Pro...hab es ausprobiert, und muss sagen, man kann deutliche Qualitätsunterschiede hören....im Bassbereich deutlich zu dumpf.....es ist irgendwie ständig zu hören, das die Spitzen fehlen.
Achja, ich habe keine zigtausend Mark Anlage, SB Live 1024 und das Boxenset von Creative....
Kann ich leider nur bestätigen,vieleicht auf das endgültige Ergebniss mal warten!

Gruß

"Q"
 
U

Unregistered

Gast
kann mir mal einer ne genaue erklären posten wie man überhaupt die mp3s encoden kann .wenn ich des machen will kann ich nur wave.dat encoden
 
U

Unregistered

Gast
Das ist auch so gewollt =)


Du kannst nur eine nicht codierte Quelle encoden. 'Rip' dir also einfach eine Stück von einer X-beliebigen CD und dann bearbeite dieses Wave mit dem Encoder.

Das encoden eins MP3 in mp3PRO würde ja auch eigentlich keinen Sinn machen, da die Frequenzen, die das Pro-Fromat beibehält, ja im MP3 teilweise schon entfernt wurden.

Deshalb ist es auch nicht sinnvoll zB mit Winamp ein mp3 wieder in ein Wave zu verwandeln (Disk Write PlugIn) und dann zu encoden.

Fazit:

Zum CD-Regal dackeln, Stück rippen, encoden, Urteil bilden =)
 
N

NaturalSound

Gast
naja die MP3 größe ist eigentlich in Ordnung oder? da brauch man doch nicht aus Schei*e, Gold zu machen?:rolleyes:
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
MP4

Wie sieht es eigentlich mit MP4 aus? Sollte dieses Format nicht auch irgendwann mal auf den Markt kommen und den jetzigen MP3 Standard ablösen?
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
HABS EBEN AUCH MAL PROBIERT - MP3Pro ROCKZ

hab mir also ´n 5:16 min Stück von CD gezogen

GraveDigger - Morgane Le Fay (geiles Stück)

encoding ging recht flott (7 fach - auf meinem 1333er AMD)

Datei .wav: 54.5 MB
Datei .mp3: k.A. sollte aber so um die 5-5,5MB groß sein
Datei .mp3pro: 2.4 MB :D

jetzt abspielen

:kotz: - klingt ja grausam - absolut dumpf und keinerlei Ähnlichkeit mehr zum Original

war also erstmal bedient

ziemlich schnell kam mir die Lösung

als Standard-Player für MP3´s hab ich WinAMP - der unterstützt natürlich noch kein MP3pro

habs also mit dem Player des Encoders mal angespielt

und siehe da - fast kein Unterschied zum Original :):)
 
N

NaturalSound

Gast
naja dafür das es v1.0 ist ist es ziemlich gelungen!!!oder?
nu muss aber ein codec für Winamp her!!

gibts da eins?
 
Top