Netzgerät für Autoradio

keineahnunginbl

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.768
Hallo
Für meine Technikprüfung habe ich mir nebensächlich zum veranschaulichen eine kleine Soundbox gebaut. Diese hat ca. 40-50W RMS. Nun bestelle ich mir ein Autoradio als Verstärker, meine Entscheidung beläuft sich vorerst auf dieses hier.

Mal schauen, ob ich die 4 Anschlüsse gebrückt verwenden kann, um etwas mehr Leistung rauszubekommen, denn das Radio hat ja sicher nicht mehr als 20W RMS pro Kanal. Das ist aber auch erstmal nebensächlich

Mein Problem ist jetzt, dass ich ein Netzgerät dafür brauche und da nicht so recht weiterweiß. Das Radio wird später an eine Batterie angeklemmt, also findet das später auch noch Verwendung, deswegen fiel die Entscheidung auch auf eines.
Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, mit was für einer Art von Netzteil ich das Ding an den Haushaltsstrom anschließen kann?
Die Stärke der Boxen belaufen sich wie gesagt auf etwa 2x 40-45 W RMS

Ich danke schon einmal für Antworten

MfG
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.425
Du brauchst du ein stabilisiertes 12V Netzteil und kein 0815-Teil, da die Radios schon ordentlich Ampere ziehen. 12V 5A sollten es schon sein.
Soweit ich weiß, kommen solche Netzteile in der Funkerwelt zum Einsatz, oder du nimmst ein PC Netzteil (ich setze technisches Grundverständis einfach mal voraus, wenn du eine Technikprüfung bestehen musst ;) )
 

keineahnunginbl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.768
Klar.
würde es ein altes PC-Netzteil denn auch tun? Das wäre super!
5A, das könnte man ja noch über einen Molex-Stecker laufen lassen.
@5-8W, dann bewegen sich die Tieftöner ja nichtmal wirklich ?!
Das wäre wenig, gebrück hätte ich dann ja nur um die 15W.
MfG
Ergänzung ()

@Mimpitzelchen
ein Autobatterieladegerät mag ich nicht unbedingt in die Schule mitschleppen :D
 

bauers

Ensign
Dabei seit
März 2003
Beiträge
154
Ein 300W PC-Netzteil hat auf der 12V Schiene mind. 10A. Müsste also locker reichen.
 

keineahnunginbl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.768
Auch wenns No-Name Nezteile mit "300W" sind?
Gut, ich denke, dass ich nicht mehr als 5A benötigen werde, um das Radio und die LS mit Strom zu versorgen.
Wie sieht es denn jetzt mit den Ausgängen aus, stimmt die Aussage mit den 5-8W RMS pro Kanal?
 

keineahnunginbl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.768
Wie es geht ist kein Problem. Habe nur noch das Problem mit der Ausgangsleistung des Autoradios :D
 

bauers

Ensign
Dabei seit
März 2003
Beiträge
154
Die 5-8 W RMS sind realistisch.
Ausserdem hab ich noch was im Hinterkopf, das man Autoradios nicht brücken kann. Bin mir da aber absolut nicht sicher.
Warum kaufst du dir nicht gleich einen gebrauchten Stereo-Verstärker ?
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.425
Warum kaufst du dir nicht gleich einen gebrauchten Stereo-Verstärker ?
Weil er das Radio später mit Batterie betreiben will, hat er doch oben geschrieben ;)

Ob man das Radio brücken kann oder nicht, sollte in der Anleitung stehen. Ich habe in einem 1. Mai-Bollerwagen mit Freunden eine Bull-Audio Endstufe verbaut, da war genau beschrieben wie diese zu Brücken ist.
 

sh33p

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
409
Im Normalfall ist ein Autoradio nicht brückbar, da es intern schon gebrückt ist. Wenige Ausnahmen gibt es trotzdem...
 

keineahnunginbl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.768
<Danke für die Antworten :)
Aber ich bräuchte schon etwas stärkeres. Es kann auch ein (Digital-)Verstärker sein, da dieser später für eine Helmfachanlage verwendet wird. Etwas mehr Power bräuchte ich schon. -30W sollte er mindestens haben. Habt ihr denn noch Vorschläge in dem Preisbereich? Kann auch etwas gebrauchts sein.
MfG

Edit: Etwas in der Art: http://www.ebay.de/itm/AUNA-X4-A4-CAR-HIFI-ENDSTUFE-MINI-AUTO-VERSTARKER-KOMPAKT-4-KANAL-AMPLIFIER-600W-/360493636744?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverstärker&hash=item53ef185c88
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.415
Nimm doch eine Car- HiFi Endstufe. Die läuft genauso mit 12V und dürfte sogar günstiger als ein Autoradio mit AUX In sein.

Lautstärkeregelung muss dan halt an der Quelle erfolgen oder man muss noch einen Regler zwischenschalten.
 

Schnack

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.922
Oder einen einfachen Digitalverstärker (z.B. mit Tripath Chip), die Lepais laufen meistens auch mit 12V und geben dir 25W RMS.
 

keineahnunginbl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.768
Ja, eine Car-Hifi-Endstufe (Link) habe ich ja gepostet schon.
Allerdings wäre es schon schön, wenn da wirklich so viel wie möglich rauskommen könnte( so 30-40W RMS)
Kann man bei der von mir vorgeschlagenen Endstufe auch mit wirklichen 30W RMS rechnen?

MfG
 
Top