Neue Boxen

McCracken

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Hallo da :)

Also, ich will mir demnächst neue Lautsprecher holen.

Da ich hauptsächlich arbeite am PC und nebenher Musik höre, würd ich gerne wissen, wie das nun mit Sat-System, bzw. Stereolautsprechern ist.

Im Auge habe ich das Infinity Oreus HCS, allerdings weis ich nicht, wie sich darauf Musik anhört.

Ansonsten, gibt es denn Sat-Systeme, auf denen man gut Musik hören kann, oder muss man da fast schon auf Stereolautsprecher zrückgreifen?

Wenn ja, auch welche?

Mein Zimmer ist leider nicht _so_ groß, 10m² etwa, also bitte mitbeachten :)

Preis: max 900€

Danke

Edit: Ach ja, derzeit laufen 2 Standboxen. DIese sind von Waltham, zwar die besten, die die hergestellt hatten, aber halt Waltham und mehr als 10 Jahre alt.

Vielleicht kann ich mit 2 weiteren Standboxen ein Surrond-System aufbauen? Oder würde sich das nur Crap anhören?
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Ob Sub/Sat- oder Stereo: Musik kann auf beiden gut klingen, solange sie sauber abgestimmt sind. Und das ist bei vielen Sub/Sat-Systemen, vor allem die für den PC gedachten, nicht der Fall.
Bei Deinem kleinen Raum kommen entweder ein ordentliches Sub/Sat-System oder kleine Boxen in Frage; Standboxen, am besten noch mit einem mächtigen Bass, machen sich nicht gut in so einem kleinen Raum. Einen aktiven Subwoofer kannst Du jedoch immer ein wenig leiser stellen, wenn der Bass zu mächtig wird.
Hast Du denn da einen Verstärker zwischen? Wenn nein, dann würde ich Dir Aktivmonitore empfehlen. Besonders geeignet ist die Tuned Reference Serie von Event. Die sind relativ preisgünstig (TR5 459€, TR6 575€, TR8 699€, TR8XL 799€, Paarpreise). Reichen würde schon die TR5, ein bisschen lauter bekommst Du es mit der TR6. Außerdem haben die auch normale Cinch-Stecker als Anschluss, sonst sind symmetrische XLR-Eingänge üblich. Kaufen kannst Du Dir die hier: http://www.hoerzone.de
Hast Du aber einen Verstärker, kannst Du den entweder entsorgen, oder passive Lautsprecher nehmen. Gut sind die KEF Q1 oder ALR Entry M (jeweils 400€/Paar) ( http://www.kefaudio.de/ , http://www.alr-jordan.de ). Größer oder teurer lohnt nicht wirklich.
Oder willst Du Surround haben? Dann solltest Du entweder einen Receiver mit einkalkulieren oder auf ein PC-Surroundset setzen. Aber die sind alles andere als gut. Außerdem: wo willst Du auf 10m² die ganzen Boxen hinstellen? Dann darfst Du Dich ja gar nicht mehr bewegen.

Gruß
Morgoth
 

McCracken

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Bisher habe ich nur einen alten Verstärker, würd ich aber gegen einen neueren austauschen :)

Wäre es denn möglich, ein 5.1-System aufzustellen, und bei Musik dann halt auf Stereo zu begrenzen?

Zu den Boxen ... bei dem Oreus wäre halt der Vorteil, das ich die an die Wand, die hier um mich herum ist, befestigen könnte, den Subwoofer auf den Tisch neben dem PC.

Ansonsten ... ich sitze am Ende des Zimmers in der Mitte, daher könnte ich die um mich herum plazieren.

Wie wäre es z.b. mit 4 Infinity Alpha 10 Lautsprechern, einem Receiver und einem Subwoofer?

Edit: Mh, da wäre das Klangbild vom Oreus doch fast besser, als 4x Alpha10, oder?

Und was bringt mir ein Aktivsubwoofer, statt einem passiv? Brauch ich da etwa keinen receiver mehr?!
 
Zuletzt bearbeitet:

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Bisher habe ich nur einen alten Verstärker, würd ich aber gegen einen neueren austauschen

Wenn dein "alter Verstäker die nötige Leistung aufbringt, die du ihm mit den neuen Boxen abverlangst und du mit dem Klang zufrieden bist, musst du nicht unbedingt auf einen neuen umsteigen. Vorrausgesetzt du bleibst bei Stereo. HiFi Komponenten altern nicht so schnell wie beispielsweise PC Teile. Meiner ist auch schon ca. 15 Jahre alt und klingt noch super. Werde trotzdem demnächst mein reinsehen wie es mit den Komponenten aussieht. Kann nicht schaden.

---
Wäre es denn möglich, ein 5.1-System aufzustellen, und bei Musik dann halt auf Stereo zu begrenzen?
---

Klar wäre das Möglich. Aber ein 5.1 System klingt natürlich (wenn es nicht gerade aus zumindest 2 Standlautsprechern + Rest zusammengesetzt ist) nicht gerade perfekt wenn nur die 2 Front Speaker arbeiten. Der Sub ist ja auch dazu gedacht Frequenzen abzudecken welche die anderen Lautsprecher nicht erreichen können. Man kann natürlich auf einem 5.1 System auch Stereo Musik horchen ohne zwangsläufig 4 der 6 Boxen abzuschalten. Dafür gibt es dann mehrere Möglichkeiten wie man die Kanäle ansteuert. Ich habe auf dem B-Ausgang meines Receivers noch zusätzlich reine Stereo-Boxen dran. Ist einfach was anderes :)

---
Wie wäre es z.b. mit 4 Infinity Alpha 10 Lautsprechern, einem Receiver und einem Subwoofer?
---

Ich halte nichts davon. Das ist ja nichts Ganzes und nichts Halbes (so sagt man bei uns). Mit dieser Zusammenstellung hast du weder ein klassisches Stereo- noch ein wirklich 5.1 System. Filme kannst du mit einer solchen Anlage nicht wirklich annehmbar gucken. Da brauchst du einfach nen Center dazu.

---
Und was bringt mir ein Aktivsubwoofer, statt einem passiv? Brauch ich da etwa keinen receiver mehr?!
---

Nene, du brauchst schon nen Receiver. Außer du hast lauter aktive Boxen und schließt das ganze an deine Soundkarte an, die dann natürlich DTS und DD5.1 decoding ansprechend drauf haben sollte. Ansonsten ist der Unterschied zwischen aktiv und passiv einfach der, dass du in einem aktiven schon die Endstufe für den Betrieb des Lautsprechers in der Box eingebaut hast. Du brauchst dann nurmehr einen Vorverstärker (und bei Surround einen Decoder), was ja die Soundkarte übernehmen könnte. Bei 5.1 Systemen gibt es fast ausschließlich aktive Subwoofer, da wohl so ziemlich alle Receiver KEINE Endstufe für den Sub eingebaut haben (würde wohl zu viel Leistung wegnehmen und das ganze mehr als nötig belasten). Passive Subs gibt es nichtmehr viele im Privatbereich (ausser im Auto), wer will dafür schon ne eigene Endstufe kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Natürlich ist es möglich, ein 5.1-System bei Musik auf Stereo zu begrenzen - das ist sogar üblich. Das Infinity Oreus sagt mir jetzt persönlich nichts, nie gehört, nie gesehen. Wenn Du es aufstellen kannst, bitte, mach.
Bleibt noch die Frage: brauchst Du Surround? Wenn ich dich recht verstanden habe, hörst Du hauptsächlich Musik. Dazu benötigst Du kein Surround. Schaust Du jedoch viele Filme, solltest Du darüber nachdenken.
Dein größtes Problem bei der Auswahl Deiner Boxen ist der Raum. 10m² ist wirklich verdammt wenig. Und ob da Surround Sinn macht, wage ich zu bezweifeln. Um Dir das zu verdeutlichen, probiere mal folgendes: stelle Deine jetzt vorhandenen Standlautsprecher sehr nah aneinander. Was stellst Du fest? Richtig! Kein Stereoeffekt mehr. Dein Raum liegt, so lange er quadratisch ist (3,3m*3,3m), gerade so an der untersten Grenze.
Ich würde Dir eher zu einem sehr guten Paar Stereolautsprecher raten statt zu einem "nur" guten Surround-Set. Dabei spreche ich aus persönlicher Erfahrung, und mit meinem persönlichen Höreindruck solcher Systeme.

Zu Deinen Fragen am Schluss:
zum Klangbild kann ich nichts sagen, Infinity-Lautsprecher höre ich nicht oft (um ehrlich zu sein: bis auf einmal eine dicke Infinity Kappa noch gar nicht, und das ist schon Jahre her). Da sage ich mal lieber nichts zu.
Ein Passivsubwoofer ist nur für ein einziges Boxenset kombiniert, sie kommen heutzutage praktisch nicht mehr in freier Wildbahn vor. Bis vor wenigen Jahren war es durchaus noch üblich, so etwas in Verbindung mit einem passenden Paar Satelliten zu verkaufen. Bei den aktiven gibt es zwei Varianten: einmal diejenigen mit einem Mehrkanalverstärker, der gleich die Satelliten mit betreibt (in PC-Sets üblich) oder mit einem Einkanalverstärker, der nur für den Sub arbeitet. In beiden Fällen hat man den Vorteil, den Sub dem Raum bzw. Klangeindruck in gewissem Maße anzupassen; Bass zu mächtig, leiser stellen - Bass zu leise, lauter stellen.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

Gute Nacht
Morgoth

P.S.: auch wenn ich Dir hier viel erzählen werde, am wichtigsten ist, dass Du Dein Entscheidung selber triffst und die Auswahl zu Hause erstmal probehörst, bevor Du Dich endgültig entscheidest.

Edit:
oh wei, der DvP ist ja auch noch wach. Ich sach aber nichts mehr heut Nacht. Wobei, heut ist ja schon morgen und gestern war heute, na, Ihr wisst schon was ich meine. Ich werd mir jetzt noch nen Schlummertrunk gönnen und dann ab in die Koje, bevor ich nich mehr weiß was unten und oben is. Schlaft gut ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Klar bin ich noch wach, hätte dir wieder gepasst wenn ich schon pennen würde. ;)

Ich muss noch sagen, dass ich genau die angesprochenen Boxen auch nicht kenne. Zu der 2.0 oder 5.1 Sache möchte ich auch noch was bemerken, auch wenn meine Meinung dazu hinlänglich bekannt sein dürfte (zumindest Morgoth :) ):
Ich kann dem Gesagten nur zustimmen, wenn du hauptsächlich Musik hörst bzw. deine Leidenschaft dort liegt, kannst du um diesen Preis eigentlich nur Stereoboxen nehmen. Um bei Musik im Stereobereich mit einem 5.1 eine Klangqualität zu erhalten wie du sie mit HiFi Standboxen um 250-500€ (Auslaufmodelle usw.) erreichst, musst du für ein Set sicherlich deutlich mehr als das doppelte Ausgeben und das wird in den meisten Fällen nicht reichen. Stereoboxen sind nunmal für Musik konzipiert und 5.1 grundsätzlich nicht. Musik DVDs mit Mehrkanalton lasse ich bei diesen Gedanken mal aussen vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

McCracken

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Naja, ich arbeite wie gesagt zu 70%, der rest ist daran spielen.

Wie wäre es, wenn ich zuerst 2 Standlautsprecher hole und dann später, wenn das Budget wieder da ist, das mit 2 weiteren Lautsprechern(wie die alpha10, die passen gut auf den Tisch), einem Subwoofer und einem Center erweitere.

Ansonsten, was für Lautsprecher könnt Ihr mir noch empfehlen?(und ja, ich werd sie mir demnächst mal vorführen lassen :))
 
?

"?"

Gast
Mir scheint es zwar als ob du lieber Verstärker mit Boxen aufbauen willst, aber ich empf. dir das System was ich habe> Logitech Z-560 (150 €)oder wenn du mehr ausgeben willst Z-680(ca 400).
Ich weis, für richtig guten Klang ist es besser mit Verstärker und Boxen zu hören, aber bei 10 qm ist Platz auch wichtig.
Diese Boxen klingen aber auch gut und haben genug Bass um dein Zimmer zu "sprengen".
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Zitat von McCracken:
Wie wäre es, wenn ich zuerst 2 Standlautsprecher hole und dann später, wenn das Budget wieder da ist, das mit 2 weiteren Lautsprechern(wie die alpha10, die passen gut auf den Tisch), einem Subwoofer und einem Center erweitere.
Jep, genau, das sage ich ja immer, nur bloß nicht letzte Nacht. Aber das ist die beste Lösung, wenn das Budget knapp ist, aber die Hoffnung besteht, dass es wieder aufgefüllt werden könnte. So baut man sich nach und nach ein wirklich gutes System zusammen.

Empfehlen könnte ich noch ALR Jordan und KEF, weil die mir selber gut vom Klang gefallen. Canton dagegen gefällt mir überhaupt nicht, aber an der Technik und Verarbeitung ist absolut nichts auszusetzen, zumindest was die Lautsprecher ab der LE-Serie betrifft. Doch wie ich schon sagte: Dir müssen sie gefallen, nicht mir.

Gruß
Morgoth
 

McCracken

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Ja, hast Recht, ich tendiere zum Verstärker/Receiver.

Da ich ja nicht _den_ Platz hier habe ... weis jemand, wie die Quadral Ascent 860, 850, 660, 650 klingen?

Ich könnte mir ja theroetisch auch ein Center und 2 weitere Standlautsprecher zu den jetzigen Standlautsprechern kaufen, und das per Receiver zum Surround ausbauen(gut, Subwoofer fehlt, aber das machen die Boxen ja dann).

Da wäre das Problem beim Musikhören ja dann Geschichte.

Edit: Ich denke 2xAlpha 40, 1xAlpha center und 2x Alpha 10 wären doch das beste.

Wobei, bei Hifi-regler gibts den angeblichen Nachfolger Infinity Beta 40.

Stimmt das/wie ist der?

Und was für ein Receiver wäre zu empfehlen(wenn möglich kein _so_ teurer)
 
Zuletzt bearbeitet:

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Zitat von McCracken:
Ich könnte mir ja theroetisch auch ein Center und 2 weitere Standlautsprecher zu den jetzigen Standlautsprechern kaufen, und das per Receiver zum Surround ausbauen(gut, Subwoofer fehlt, aber das machen die Boxen ja dann).
Klar wäre das ne gute Möglichkeit, aber auf dauer wirst du ohne woofer nicht auskommen, da bei DVDs die Bässe und die Effekte eben auf einem eigenen Kanal liegen für den man auch eine Box bereitstellen sollte um eine wirkliche Endlösung zu haben. Aber für Musik ist dieser Weg natürlich perfekt. Wegen den Boxen geb ich dir keine Tipps und würde dich auch zum anhören schicken. Aber wie schonmal in einem anderen Thread: Magnat Vector ist für so einen schrittweisen Aufbau von einem solche Set wirklich prädestiniert und unvergleichlich im Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber es gibt sicher noch einige Alternativen, die du dir anhören solltest.

Receiver: Günstig und gut: Yamaha RX-V Serie oder Denon 16/18er Serie. Je nachdem wie viel du wirklich ausgeben willst. Schau mal hier: http://www.geizhals.at/eu/?cat=hifirec
 
Zuletzt bearbeitet:

McCracken

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Danke erstmal für die Antworten

Die Denon hatte ich auch im Auge, allerdins haben die nur 6 Ohm, die Boxen benötigen 8Ohm.


Zu den infinity Beta weis auf die schnelle niemand etwas, oder?
Weil nicht daich mir dann die Alpha hole und die Woche drauf kommt der Nachfolger zum selben Preis und schlägt die Alpha haushoch.

Wegen Magnat hab ich auch schon so manches negatives gehört, aber ich werd mal nachsehen :)

Wo kann man denn gut Probehören? Saturn?
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Zitat von McCracken:
Wo kann man denn gut Probehören? Saturn?
Nein. Da nicht. Und auch nicht im MM. Besser, Du gehst zu einem guten HiFi-Händler, der kann Dir auch noch andere Produkte vorführen, und, vor allem, wird dieses gerne tun.
Aber am besten probehören kannst Du zu Hause. Es sollte auch kein Problem sein, die Geräte wieder zurückzugeben, falls es bei Dir nicht so klingt wie Du es im Dir vorgestellt hast.

Gruß
Morgoth
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Zitat von McCracken:
Wegen Magnat hab ich auch schon so manches negatives gehört, aber ich werd mal nachsehen :)
Interessant! Über die von mir angesprochenen Standlautsprecher? Bei vielem anderen von der Firma, hauptsächlich bei Autosound habe ich auch nicht gerade die beste Meinung von denen.

UND WAS war das mit den 6 Ohm bei Denon? Natürlich funktionieren die Receiver auch mit 8! Nur die Leistungswerte geben sie bei 6 an.
 
Zuletzt bearbeitet:

McCracken

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Jo, ich mein das mit dem Autosound. Kenne leider keine Einzeltests großer Lautsprecher, konnte keine finden.

Wegen den 6OHM ... wirklich? =)
Warum wird OHM dann überhaupt angegeben, wenn die eh alle 3 Stufen können?
 

McCracken

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Ah, ok :)

K, dan schau ich mal, wie ich das Stufenweise kaufe.

Nun bräuchte ich nurnoch ein paar Vorschläge, welche Boxen usw.

Damit ich mir nicht 100 Stück dort anhören muss =)
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Wie gesagt möchte ich keine weiteren eindeutigen Tipps geben, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wenn du alles außerhalb deines Preisrahmens vergisst und mal schaust welche du dir überhaupt bei Händlern deines Vertrauens anhören kannst, noch so viele übrig bleiben werden. Ich habe übrigens noch nen Link gefunden, weil ich ein solches Set doch schon angesprochen habe:
http://www.areadvd.de/hardware/magnatvectorset2.shtml
 

McCracken

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
14
Das einzige Problem, das ich sehe, ist, dass bei 4 Standlautsprechern ich den Bass nie über 20% bekomme, ohne das ich von irgendwelchen leuten Besuch bekommen :rolleyes:

Ist die Klangqualität von Regal/Kompaktlautsprechern viel schlechter, oder gibt es da ebenso gute, nur eben nicht so laute, wie es die Standlautsprecher sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Kompaktlautspercher können prinzipiell nicht den Klang bringen, den Standlautsprecher haben. Dazu fehlt ihnen einfach die Fähigkeit, tiefen Bass mit genügend Druck zu erzeugen (außer sie wurden extra für tiefen Bass entwickelt, dann sind sie aber sehr leise). Kompaktlautsprecher haben aber trotz allem ihre Berechtigung. Zum einen sind gut konstruierte kompakte besser als schlecht konstruiert große, obwohl der Preis gleich sein kann (der Bauteileaufwand einer 3-Wege-Box gegenüber einer 2-Wege-Box ist sehr hoch). Weiterhin kann ein großer Lautsprecher, der tief und mächtig im Bass ist, in manchen Räumen zu gewaltig klingen, da sind dann kleinere Lautsprecher angebracht. Ein Beispiel: die KEF Q7 schneidet gegenüber der etwas kleineren Q5 um Längen besser ab - zumindest in großen Räumen. Viele Käufer sind deswegen enttäuscht, wenn sie diesen Brocken bei sich zu Hause aufstellen. Das Ergebnis: sie bringen sie zurück und nehmen die Q5, Problem gelöst. Ich würde Dir deshalb wirklich raten, es mit Kompaktlautsprechern zu versuchen. Und wenn die Dir nicht genug Bass bieten, kannst Du immer noch einen Subwoofer benutzen, den Du dann nach Belieben anpassen kannst.

Gruß
Morgoth
 
Top