News Nintendo: Vergriffener NES Classic Mini kommt nächstes Jahr zurück

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.057
#1
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.971
#2
Haha, war klar, dass da nochmal was kommt, ging ja weg wie warme Semmeln das Teil.

Naja ich bleib bei meiner RecalBox und bin damit flexibler, sowohl was Spiele als auch Eingabegräte angeht.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
770
#5
Mhh gab es nicht mal eine Meldung,das die Produktion vom NES Classic Mini nicht eingestellt worden ist??
Sollte es wirklich im Jahre 2018 wieder nochmal rausbringen,dann bitte mit längeren Kabel,und auch mal mehr Spiele.
Weil soweit ich weiss gibt es über 400 oder 600 NES Spiele..
Und 30 Spiele sind ein Witz.
Ok wären so 60 bis 80 Spiele,was auch machbar ist..
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
287
#6
Ich hatte damals 73 original spiele. sollten schon 100 - 150 sein eigentlich, ab Werk. 30 sind nichts! Es fehlen so viele Klassiker
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.711
#7
Zum Thema Ebay: Die Nachfrage bestimmt eben den Preis. Wer soviel zahlt ist selbst schuld.

Ich denke Nintendo hat einfach noch welche auf Lager, komplett auf auflegen werden die wohl nicht. Bzw. sind vllt. ncoh Halbzeuge oder ähnliches da.

Und gleich kommen wieder die EMU Gangster..
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#8
Sehr kundenunfreundlich von Nintendo zunächst zu sagen, dass der NES Mini eine limitierte Auflage haben wird und es keine neuen mehr geben wird.

Mhh gab es nicht mal eine Meldung,das die Produktion vom NES Classic Mini nicht eingestellt worden ist??
Das würde doch wenig Sinn haben, wenn er schon seit Monaten nicht mehr auf normale Wege verkauft wird, oder?

Würde dadurch aber halt auch mehr kosten.
Und den NES Mini kann man zumindest sehr einfach selber mit Spielen erweitern. Es ist sogar so einfach, dass man annehmen könnte die Ingenieure haben es absichtlich so einfach gelassen.

Solche dumme Aussagen kannst du gerne stecken lassen.
Braucht niemand.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
695
#9
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.844
#10
sollten schon 100 - 150 sein eigentlich, ab Werk. 30 sind nichts! Es fehlen so viele Klassiker
Wie in den ganzen Mitteilungen zu SNES und NES Classic Mini vorher: rechtliche Situation. Fast nur Nintendo-Titel dabei, weil Nintendo für die die Rechte hält. Fremdlizenzen müssen eingekauft werden, was entweder teuer oder bei manchen Titeln nicht mehr möglich ist, da die Inhaber nicht mehr existieren.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.964
#11
@Deus:
Wenn die Inhaber/deren Nachfolger nicht mehr existieren ist das Reinpacken in die Konsole doch noch problemloser? :D

Weiß gar nicht was ihr gegen die Wiederverkäufer habt und dass die nun ange*** sind?
Bis nächstes Jahr wird man immer noch Höchstpreise für bekommen, gerade vor Weihnachten. ;)
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.616
#15
@Nacho_Man

Die Lizenzen gehen beim Konkurs meistens an jemand anderen. Große Publisher kaufen gerne dann für ein paar Dollar die lizenzen ein und wenn man Pecht hat, liegt die aktuell dann bei Activision, Ea etc. und dann wird es ziemlich schnell ziemlich teuer.
 

Polyamid

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
64
#16
Ich hatte der mini auch. Mit Vorbestellung für 70€ bekommen.
3 Wochen spaß gehabt, bei Ebay für 130€ wieder verkauft.
Hat sich also gelohnt.
Würde ich ihn mir nochmal kaufen?
Eher nicht.
Der in der Nostalgie Schwärm Faktor vergeht doch sehr schnell und dann ist es lediglich ein veraltetes nicht ausgereiftes Produkt.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.541
#17
Ich hatte damals 73 original spiele. sollten schon 100 - 150 sein eigentlich, ab Werk. 30 sind nichts! Es fehlen so viele Klassiker
Bitte schau dir mal an was Nintendo eigentlich für den Kauf eines NES-Titels via Virtual Console verlangt...
5 Euro!

Beim NES Classic Mini zahlt man für Titel und Hardware weniger als man einzeln für den Kauf der Spiele zahlen würde wenn man sie auf Wii U oder evtl. zukünftig die Switch lädt.
Du würdest den Preis den Nintendo für 150 Titel verlangen würde - insbesondere da dort Vertragsverhandlungen mit viel mehr Firmen notwendig wären - nicht zahlen wollen.

@Deus:
Wenn die Inhaber/deren Nachfolger nicht mehr existieren ist das Reinpacken in die Konsole doch noch problemloser? :D
Nein, denn irgendwer hat garantiert noch die Rechte, den zu finden ist aber wesentlich schwieriger.

Wenn man Street Fighter 2 lizenzieren will geht man einfach zu Capcom, denn die sind noch immer die selbe Firma wie damals.

Bei Atari wird es schon schwieriger, denn die existieren nur noch als Marke und irgendwer hat halt die Verwertungsrechte an vielen (allen?!) Titeln die sie früher veröffentlicht haben.
THQ wurde aufgespalten und wo man für 3 frühere THQ-Titel vor einigen Jahren mit nur einer Firma Verhandlungen führen musste sind es nun mehrere.

Und wenn man einfach einen Titel integriert bei dessen Rechten man nicht hundertprozentig abgesichert ist kommt irgendwer aus einer Ecke gekrochen und verlangt seinen Anteil - und der ist in dem Fall immer höher als nur 1/30 der gesamten Lizenzkosten, wie sie vielleicht heute an Capcom für einen Titel auf dem SNES Classic Mini abgegeben werden.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
525
#18
Lizenzen sind das Problem Nummer 1.
Unsere Hobby-Juristen hier im Forum werden auch irgendwann lernen, dass Rechtsansprüche selbst beim Konkurs eines Unternehmens sich nicht in Luft auflösen, sondern auf andere Unternehmen oder Personen übergehen.

Und die großen Unternehmen von damals, die es immer noch gibt, wissen offenbar welchen Goldesel sie da haben.
Sieht man ganz gut an den Preisen auf Steam:
http://store.steampowered.com/app/363440/Mega_Man_Legacy_Collection/
http://store.steampowered.com/app/525040/The_Disney_Afternoon_Collection/
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.844
#19
@Deus:
Wenn die Inhaber/deren Nachfolger nicht mehr existieren ist das Reinpacken in die Konsole doch noch problemloser? :D
Die Rechtslage bei Abandonware und allem, was in die Richtung geht, ist eine Grauzone. Schwieriges Terrain. https://de.wikipedia.org/wiki/Abandonware

Den Entwicklern bei Nintendo wird klar gewesen sein, daß einige über die 30 Spiele mosern werden, und es wäre platztechnisch auch kein Problem gewesen, den gesamten japanischen, nordamerikanischen und europäischen Katalog unterzubringen, wenn da nicht die Rechtsgeschichte wäre. Nicht immer davon ausgehen, daß Unternehmen euch maximal piesacken wollen. ;)
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.964
#20
Lustig wie manche hier nun vermuten ich wüsste nicht dass es (so gut wie) immer einen Rechtsnachfolger gibt der Kohle sehen will. :p
Dabei habe ich nur den hier genannten zweiten Fall kommentiert:
Fremdlizenzen müssen eingekauft werden, was entweder teuer oder bei manchen Titeln nicht mehr möglich ist, da die Inhaber nicht mehr existieren.
Wären denn überhaupt nennenswerte Spiele die derzeit nicht bei NES/SNES classic dabei sind klare Abandonware?
Atari kann es ja schonmal nicht sein, deren Spiele gingen an Hasbro & Co.
 
Top