News No Man's Sky: Untersuchungen wegen irreführender Werbung

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.465
#3
Ist afaik das erste Mal dass wegen "irreführender Werbung" gegen einen Hersteller vorgegangen wird, oder?
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
995
#4
Finde ich absolut inordung diese Untersuchung.

Wenn wir als Endkunde glück haben, wird eventuell in Zukunft von den Hersteller mehr darauf geachten was man ankündigt und was nicht :)
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.242
#5
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.375
#7
Glaub schon, traurig das man nicht vor allem gegen große Entwickler Studios wie Activision mal endlich vorgeht.
Naja, bei den großen Publishern ist es meist nur ein grafischer Downgrade, welcher meist nicht so extrem ins Gewicht fällt. Bei NMS fehlt ja 50% der beworbenen Features (Multiplayer, dynamische Tierwelt, Fortschritt auch ohne Planeten Landung möglich, ein großes Geheimnis in der Mitte des Universums, richtige Fraktionen mit Handlung, ...)
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
143
#8
Das kommt davon wenn man den Kunden so veräppeln tuht. Hätte das spiel lieber ein ps4 game bleiben sollen. Aber so ein verbugt es game 1zu1 für dem pc zubringen. Tja ich hoffe das sie daraus Lernen.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.891
#9
tja, 5 Stunden Spielzeit (das meiste davon "Abstürze" und Probleme) und Steam akzeptiert leider keine Rücknahme.
Ohne zuviel vorwegnehmen zu wollen: Was für ein System hast du? Ist dort alles Up to Date?
Bei mir gabs weder Abstürze noch nennenswerte Performanceeinbrüche seit guten 25 Spielstunden.

@Topic
Ist halt so eine Sache. Ich bin mit dem Spiel rundherum zufrieden und freue mich auf neuen Inhalt. Ich habe allerdings bewusst den gesamten Hype ums Spiel getrost ignoriert.

Zudem sind zuviele Steambewertungen einfach unfair > Spieler die das Spiel über 120 Stunden mit "Spaß", laut eigenen Aussagen, hatten haben einen Daumen nach unten gegeben. Zudem sind 99% aller Kritiker Spieler die nicht in die eigentliche Zielgruppe von NMS sind - Leicht zu erkennen an deren Top Games, die zum Großteil aus CS GO und anderen, eher shooter orientierten, Spielen bestanden.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.132
#10
Das schlimmste was die ASA machen kann/wird, ist zu sagen "Ihr dürft mit Feature X, Y, Z und Material A, B und C nicht mehr werben". Ist jetzt nicht so, dass sie Hello Games zusammen mit "geschädigten Kunden" in einer Sammelklage den letzten verdienten Pfennig aus der Tasche ziehen wollen. HG wird höchstens neues Werbematerial an Händler und Plattformen schicken und/oder das alte Material entfernen. Wer hier auf irgendeine Art von kosmischer Gerechtigkeit hofft, der erwartet zu viel von ASA.


@Dante2000

Es geht hier nicht um Gefallen oder Nichtgefallen, sondern um die massive Diskrepanz zwischen dem was beworben wurde (und weiterhin wird!) und dem was tatsächlich geliefert wird. Ist ja schön, dass dir das Spiel gefällt. Das ändert aber nichts an der Tatsache der zweifelsfrei bewussten Irreführung von Kunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.242
#11
@O-Saft-Killer:
Welches Versprechen hat Activision gegeben, das nicht gehalten wurde?
COD, dedicated Server die dann doch nicht hust..... dadurch MP in diversen CODs auf dem PC unspielbar hust...

Nur um mal ein Beispiel für ein 60 € Spiel zu nennen, was nach nicht mal einem halben Jahr kaum noch gespielt wurde/werden konnte und bei dem über 50 % des Inhalts vom Multiplayer kommt
 

kidlon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.925
#12
Genau richtig. Exempel statuieren, damit zumindest andere Hersteller aufhorchen.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.958
#13
Hätte man No Man´s Sky ohne den exzessiven Hype auf der Indie-Schiene herausgebracht, beispielsweise für 19,99€ oder 24,99€ (ohne Retail-Verpackung) in Steam, PSN und meinetwegen noch XBL wäre das Game finanziell sicher nicht ganz so erfolgreich geworden, dafür hätte es deutlich bessere Bewertungen kassiert (aufgrund völlig anderer Erwartungshaltung) und entsprechend den Weg geebnet für einen zweiten Teil oder mehr Content, der sich zukünftig finanziell sicher bezahlt gemacht hätte.

In der jetzigen Situation ist eine Fortsetung bzw. weiterer Content sinnlos, da einfach die Spielerschaft keine Lust mehr hat. Ich tippe mal sowieso, dass in den nächsten Wochen bis Monaten ne Nachricht kommt, dass "das Entwicklungsstudio seine Pforten schließen muss" und das game im Steam Wintersale mit 90% Preisnachlass endgültig den Todesstoß bekommt.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
244
#14
Ohne zuviel vorwegnehmen zu wollen: Was für ein System hast du? Ist dort alles Up to Date?
Bei mir gabs weder Abstürze noch nennenswerte Performanceeinbrüche seit guten 25 Spielstunden.

@Topic
Ist halt so eine Sache. Ich bin mit dem Spiel rundherum zufrieden und freue mich auf neuen Inhalt. Ich habe allerdings bewusst den gesamten Hype ums Spiel getrost ignoriert.

Zudem sind zuviele Steambewertungen einfach unfair > Spieler die das Spiel über 120 Stunden mit "Spaß", laut eigenen Aussagen, hatten haben einen Daumen nach unten gegeben. Zudem sind 99% aller Kritiker Spieler die nicht in die eigentliche Zielgruppe von NMS sind - Leicht zu erkennen an deren Top Games, die zum Großteil aus CS GO und anderen, eher shooter orientierten, Spielen bestanden.
Jaja, beschütze das Game weil es dir Spass macht :rolleyes:

Das Spiel hat diese negative Bewertung verdient, over and out.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.132
#15
Hätte man No Man´s Sky ohne den exzessiven Hype auf der Indie-Schiene herausgebracht, beispielsweise für 19,99€ oder 24,99€ (ohne Retail-Verpackung) in Steam, PSN und meinetwegen noch XBL wäre das Game finanziell sicher nicht ganz so erfolgreich geworden, dafür hätte es deutlich bessere Bewertungen kassiert (aufgrund völlig anderer Erwartungshaltung) und entsprechend den Weg geebnet für einen zweiten Teil oder mehr Content, der sich zukünftig finanziell sicher bezahlt gemacht hätte.
Das bedeutet aber auch mehr Arbeit. 3 Jahre lang mit 15 Leuten mehr oder weniger hobbymäßig ein halbfertiges Produkt mit einem Bruchteil der versprochenen Features abzuliefern und dafür 60€ zu verlangen und einen dreistelligen Millionengewinn einzufahren, klingt für mich weitaus angenehmer, als weniger Geld zu machen und hoffen über die nächsten 10-15 Jahre mit Qualität und harter Arbeit das Geld auch tatsächlich zu verdienen.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
989
#16
tja, 5 Stunden Spielzeit (das meiste davon "Abstürze" und Probleme) und Steam akzeptiert leider keine Rücknahme.
Du konntest oder kannst (?) es auch mit 100+ Stunden Spielzeit auf Steam refunden. Da hat sich Steam sehr schnell kulant gezeigt und jedem den Kaufpreis erstattet, egal wieviel Playtime. Die normale refund-Policy wurde quasi außer Kraft gesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kassenwart

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
380
#18
Mit dem großen Unterschied das das vor Veröffentlichung bekannt war ;)

In NMS wurde rein gar nichts vorher kommuniziert. Selbst die Videos auf der Webseite zeigen immer noch Dinge die es so im Spiel nicht gibt.

Hat sich von Hello Games mittlerweile eigentlich irgendjemand mal zu dem Thema geäußert ? Oder feiern die sich immer noch ?
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.997
#19
Hab es nie gespielt und hab es auch nicht vor.

Ich stelle nur fest, ein Hype schlägt heute schnell in Hass um. Generell wird schnell etwas unterbewertet.
Allerdings gibt es dann Publisher die aber auch so gar nichts dafür tun dagegen zu halten.
Im Fall von No Man's Sky ist das auch so. Die Vorwürfe sind lange bekannt. Schon seit der VÖ und man hat nicht sehr viel getan um die Situation zu entschärfen. Und das ist das wirklich dumme an dieser Geschichte. Die Studios hätten von sich aus das Werbematerial korrigieren können oder teilweise entfernen müssen. In dem man dies nicht tat, fachte man nur den Trend nach unten weiter an und untermauerte die Rückgaben noch.
Sicherlich spielt auch der zu hohe Preis eine Rolle. Auch hier hätte man längst reagieren können. Denn es zu gestehen das die VÖ Version nicht dem Ziel entspricht, hätte sicherlich Wind aus den Segeln genommen.

Nun ist es eben an dem Punkt wo es um rechtliches geht. Und das geht für niemanden gut aus. Gewinnen die Spieler ist evtl. das Studio pleite. Gewinnt das Studio kauft keiner mehr seine Spiele.

Sprechen wir in 10 Jahren noch mal drüber. Bin mir sicher das Studio gibt es nicht mehr oder gehört zu einem großen Publisher.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
#20
Hätte man No Man´s Sky ohne den exzessiven Hype auf der Indie-Schiene herausgebracht, beispielsweise für 19,99€ oder 24,99€ (ohne Retail-Verpackung) in Steam, PSN und meinetwegen noch XBL wäre das Game finanziell sicher nicht ganz so erfolgreich geworden, dafür hätte es deutlich bessere Bewertungen kassiert (aufgrund völlig anderer Erwartungshaltung) und entsprechend den Weg geebnet für einen zweiten Teil oder mehr Content, der sich zukünftig finanziell sicher bezahlt gemacht hätte.
der preis bestimmt eher nur wie stark verägert der kunde ist, je teuer umso verärgerter.
letztlich ändert aber der preis nichts daran das vieles versprochene/beworbene schlichtweg nicht vorhanden ist.
beschiss bleibt beschiss egal ob ich dich um 1€ oder um 100€ bescheisse nur die schadenshöhe ändert sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top