News Office 2016 Preview: Update bringt neue Funktionen

DarkAngel

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
647
Ohne Karl Klammer ist Office einfach nicht mehr was es mal war. Wird Zeit für eine Offizielle Rückkehr. Das wäre immerhin mal eine gute Neuerung :D
 

Timmynator

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
154
Argh, noch mehr verdammte "Social Functions" und Anmeldepflicht.

H-A-und-Z, Office ist eine Produktivitätssuite, was interessiert mich, was Wikipedia zu meinen Formulierungen schreibt oder warum ich direkt alles in "dä Klaut" speichern soll.

Aber da man heutzutage keine gesunden Menschenverstand mehr unterstellen darf, macht auch die Office "Ask Me Anything and I Won't Tell You"-Funktion Sinn...frei nach dem Motto: Ich möchte meinen Schrifttyp ändern, da muss ich bestimmt auf Drucken klicken, weil dort nachher die Schrift rauskommt...
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.913
@Timmynator
Nutz doch den Texteditor.

Wenn du mehr Funktionen willst, gibts OpenOffice.

Office ist für den produktiven Einsatz gedacht, hier führt in Zukunft kein Weg über die Cloud vorbei.
 

TheLastHotfix

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
890
Ich weiss ja warum ich bei meinem Office 2010 bleib, da stimm ich Dir keinesfalls zu, dass in Zukunft kein Weg an der Cloud vorbeiführt.

Eben weil Office für den produktiven Einsatz gedacht ist wird fast jeder Unternehmer dankend abwinken, bei einem US-amerikanischen Produkt das permanent Cloudanfragen macht, so lange Urheber- & Werknutzungsrechte bei Cloudspeicherung nicht global geregelt sind.
Dann muss man sich die Datenschutzbestimmungen mal durchlesen, die schon jede Menge Spielraum lassen was das Weitergeben und Verwenden von Daten betrifft:

https://insider.windows.com/Home/PrivacyStatement

Ich bezweifle auch, dass z.B. der deutsche Kleinunternehmer Chancen hat gegen einen Konzern der seine Daten verarbeitet und nutzt anzukommen.
Das geht schon finanziell nicht.

Mein Datenbackup mach ich selbst und diverse Anfragen im Web, falls ich sie mal machen muss, kann ich auch noch ohne Cloud.

Dazu kommt sehr wahrscheinlich die lizenzrechtliche Bindung an die Hardware, falls Microsoft das echt so durchzieht ohne Key, siehe
gatherosstate.exe ...
 
Zuletzt bearbeitet:

jackii

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.199
Ein Update macht vermutlich nicht viel Sinn wenn man nicht genau die Cloud, Team, Social Funktionen braucht oder möchte.
Für den normalen Gebrauch und auch darüber hinaus, tut es 2010 mehr als gut. Aber ist natürlich schon theoretisch nicht möglich Office Programme alle paar Jahre grundlegend zu revolutionieren, das meiste und wichtigste ging wohl in 1997 schon.
 

McDonalas

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
117
Ich hoffe auf einige Erneuerungen bei OneNote in Puncto Zeichnen.
 

44quattrosport

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.047
Wie bei Windows 10 gibt es weder eine Anmeldepflicht noch eine Cloudpflicht.
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.456
Office ist für den produktiven Einsatz gedacht, hier führt in Zukunft kein Weg über die Cloud vorbei.
Wenn das die Zukunft ist, wäre das ja das perfekte Office für den BND etc. da brauchen sie dann keine Daten mehr an die NSA übermitteln, da ja sowieso (sehr wahrscheinlich) alles in der Office Cloud landet, die wahrscheinlich auch in den USA ihre Server stehen hat :rolleyes:

@44quattrosport, gibt es dafür Quellen? Wenn ich da an Office 2013 denke, bekomme ich schon das Würgen :rolleyes: Meinen Kunden rate ich alle von dem Kram an, da jedes Office 2013 was sie sich selbst gekauft haben über eine MS Account aktiviert werden soll / muss :o
 

Timmynator

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
154
Echte Männer TeXen ;)

Wenn du mehr Funktionen willst, gibts OpenOffice.
Been there, done that, got the T-shirt. Im Berufsalltag ist aber MS Office ganz klar federführend, es ging mir auch nicht um einen mangelnden Funktionsumfang, sondern die Vorratsbevormundung, weil der Anwender ja zu blöd sein könnte.

Office ist für den produktiven Einsatz gedacht, hier führt in Zukunft kein Weg über die Cloud vorbei.
Ich weiß, hab's tagtaglich im Einsatz. Man wird es auch sicherlich an eine private Cloud anbinden können (das ist btw. der Way To Go aus Sicht von Business-Kunden - nicht die pauschalen Clouds der bekannten Anbieter), aber mich stört trotzdem, dass man erstmal grundsätzlich nach seinem Account gefragt wird: "Haste mal 'nen Bitcoin?"
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.913
Wenn das die Zukunft ist, wäre das ja das perfekte Office für den BND etc. da brauchen sie dann keine Daten mehr an die NSA übermitteln, da ja sowieso (sehr wahrscheinlich) alles in der Office Cloud landet, die wahrscheinlich auch in den USA ihre Server stehen hat :rolleyes::
Oh man, hör mal mit deiner Propaganda auf. Was ist nur mit Deutschland los? Dann mach deinen eigenen Server. Ob der ohne IT Verwaltung allerdings sicherer ist, bezweifle ich jetzt mal ganz stark. Das ist hier ne Technik Seite, nix für politische Grabenkämpfe. Bei mir im Unternehmen ist Cloud mehr und mehr im Kommen. Jeder kann auf alle Dateien easy zugreifen. Mittlerweile auch von den Firmen-iPads aus inkl. klassisch mit VPN von unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:

44quattrosport

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.047
@Domi83

Asche auf mein Haupt nach Recherche. :rolleyes:

Zumindest bezüglich 2013 Home und Business bzw. Home und Student.

Bei der "richtigen" Professional 2013 kann man "nur mit Key" aktivieren. 2016 habe ich auch mit dem Demo-Key aktiviert.
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.456
@44quattrosport, kein Problem.. Das mit der Professional Version war mir allerdings nicht bekannt. Viele meiner Kunden verwenden halt die kleinen "Home and Student" oder "Home and Business" Version und da war halt die Aktivierung Pflicht. Das empfand ich (Kumpels aus dem IT Bereich ebenfalls) halt schon etwas störend :)

Oh man, hör mal mit deiner Propaganda auf [...]
Wow wow wow... Fahr mal runter. Nur weil Cloud bei euch in der Firma gut funktioniert, muss es nicht heißen das es die Zukunft ist und dass das jeder verwenden will. Und was heißt hier "Propaganda"? Stand nicht oft genug in irgend welchen Artikeln das sich der BND mit der NSA ausgetauscht hat?!

Gruß, Domi
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.913
Wow wow wow... Fahr mal runter. Nur weil Cloud bei euch in der Firma gut funktioniert, muss es nicht heißen das es die Zukunft ist und dass das jeder verwenden will. Und was heißt hier "Propaganda"? Stand nicht oft genug in irgend welchen Artikeln das sich der BND mit der NSA ausgetauscht hat?!

Gruß, Domi
Weil es lächerlich ist. Weder ist die Cloud(Server) neu, noch musst du deine Daten bei den Amerikanern speichern. Daher reinste Hetze. Speichere das bei deinen Freuden den Russen oder mach einen eigenen Server auf. Man ist zu nix verpflichtet und hat alle Wahlmöglchkeiten. Du tust so, als sei man MS ausgeliefert, aber eben das Gegenteil ist der Fall. Deinem Text entnehme ich, das du es nicht einmal nutzen möchtest. Du kannst die Daten auch weiterhin lokal speichern. Tu ich privat noch heute.:)
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.476
Ich sehe aber den Mehrwert zu 2010 einfach nicht. Offensichtlich bleibt das...x Format gleich - und das ganze Cloud und Social Gedöns braucht man im professionellen Umfeld eher nicht. Da hat man ja seine "Owncloud" sprich Netzwerklaufwerk auf dem Server im eigenen Netz ( und das schon seit 25 Jahren)
 

Phneom

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.851
Bei Release gibt es doch eh hunderte Broschüren was jetzt alles anders ist und besser etc.
Also quasi für die Leute die gerne mal nachschlagen. Habe hier sogar noch eine rumliegen, aber außer durchblättern nie wirklich gebraucht. Wie habe ich es bloß geschafft mich in XP, 2003, Office 2010, Libreoffice und OpenOffice ohne Anleitung zurechtzufinden?
Die Cloud Funktionen sind keine pflicht. Änderungen im Vergleich zu Office 2010 gibts wenige. Ich würde mal sagen das ganze wird sich nur langsam verbreiten.
 
M

miac

Gast
Wie habe ich es bloß geschafft mich in XP, 2003, Office 2010, Libreoffice und OpenOffice ohne Anleitung zurechtzufinden?
Ich bin im Projektgeschäft und muß mich bei jedem Kunden mit deren "Formularen" bezüglich Blueprints usw. rumschlagen.

Glaube mir, die meisten dieser Layouts sind eine Katastrophe. Und die meisten, die behaupten, mit Word und Co umgehen zu können kennen den Unterschied zwischen Zeilenvorschub und Absatz nicht, positionieren mit Tabulatoren oder versauen Formatvorlagen.
 

erazzed

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.198

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
@44quattrosport, gibt es dafür Quellen? Wenn ich da an Office 2013 denke, bekomme ich schon das Würgen :rolleyes: Meinen Kunden rate ich alle von dem Kram an, da jedes Office 2013 was sie sich selbst gekauft haben über eine MS Account aktiviert werden soll / muss :o
Was erzählst du da für ein dummes Zeug? Man muss sich nicht über einen Microsoft Account einloggen und aktivieren. Schwachsinn hoch 3.:freak:. Man kann sich bei Microsoft einloggen um die Cloud zu nutzen, aber von müssen ist da absolut keine Rede. Dein Würgen und dein Abraten sind unberechtigt.
 
Top