Pc-System -- Eigenbau oder Fertigsystem

fuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
464
Hallo,

ich soll für einen Bekannten ein neues System zusammenstellen. Das ganze soll für Internet, Office und Filme -- in Zukunft wohl irgendwann auch FullHD über BluRay -- und online Poker sein.
Jetzt überlege ich: Kaufe ich ein Fertigsystem oder stelle ich ein System auf Basis des hier empfohlenen MultimediaPCs für 350 € zusammen? Preislimit denke ich 500 €

Ausgesucht hatte ich mir z.B.
  • Dell Inspiron 570.
    Nachteile: Hier bezahle ich die 1TB Platte, die er nicht braucht, der Prozessor ist auch mehr als überdimensioniert. Auch habe ich zuletzt mit einem Dell System beim Thema aufrüsten in die Röhre geschaut.
  • Ein kleiner Nettop wie Acer Aspire R3610
    Gibts die Dinger auch mit internem Laufwerk (potentiell austauschbar durch ein BluRay Laufwerk in ferne Zukunft).
    Reicht ein kleiner Atom N330 zum Surfen? BluRay schauen sollte dank Hardwarebeschleunigung der Graka ja funktionieren?
  • Shuttle H7 7800H
    Zieht vom Preis aber schon gut an und fällt wohl eher raus

Danke für Eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Stell ein eigenes System zusammen. Wird deutlich günstiger und den gewünschten Anforderungen gerechter. Und ein nettop hat einfach zu wenig leistung für office. Ein Atom prozessor schafft kaum die flüssige darstellung eines browsers.
 

FortyTu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
117
Bau eins. Allein die Tatsache, dass du dann wirklich alle Komponenten nach Wunsch nehmen kannst rechtfertigt den (geringen) Mehraufwand. Kostengünstiger ist es meist auch.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.580
Kauf ein Office System hier aus dem Marktplatz für rund 100 Euro, das tuts auch und die Teile sind meist vorselektiert von anderen Boardies. Kaputt gehen kann immer was, selbst wenn die so viel gelobte Garantie des Einzelhandels noch so umfassend ist, ist man die Kiste für 1-3 Tage erst einmal los und wähnt seine Dateinen in fremden Händen.
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.039
Selbstbau hat ein nicht zu unterschätzendes Problem.
Wenn der Computer mal spinnt, oder der bekannte Probleme damit hat, wird er zu dir kommen!
Bei einen Fertig gerät sagst im einfach er soll die Hotline anrufen und du musst dich nicht darum kümmern!

Also nur selbst bauen wenn du dich mit den Bekannten gut verstehst :-)
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.580
Also nur selbst bauen wenn du dich mit den Bekannten gut verstehst :-)
Ja, das stelle ich auch immer wieder fest. Man ist der Dumme, egal wie man es macht. Ich habe keine Ahnung, wie die Leute, denen ich Rechner aufbaue, diese stets so schnell zu Grunde richten ...
Man sollte meinen in Zeiten von Windows 7 und Co wäre das nicht mehr so ohne Weiteres möglich.
 

fuh

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
464
Selbstbau hat ein nicht zu unterschätzendes Problem.
Wenn der Computer mal spinnt, oder der bekannte Probleme damit hat, wird er zu dir kommen!
Bei einen Fertig gerät sagst im einfach er soll die Hotline anrufen und du musst dich nicht darum kümmern!

Also nur selbst bauen wenn du dich mit den Bekannten gut verstehst :-)
Genau die Selbstbaugedanken hatte ich auch. Wenn mein eigener Rechner nicht geht, ist das kein Problem, da bastel ich gerne.
Da ich die Rechner aber sowieso Softwaremäßg betreue könnte man das schon irgendwie regeln, ich denke Verständnis ist auf Seiten des Bekannten vorhanden.

Und beim Selbstbau kommt ja meine Arbeitszeit noch hinzu. Und das OS. Also sind wir auch bei mind. 450 Euro


Muss ich nochmal Nachhaken: Der Atom N330 schafft nicht, eine Seite flüssig zu scrollen? In meinem Thinkpad X61s werkelt auch nur ein Core2Duo mit 1,6 GHz -- meist auf 600 MHz gedrosselt -- und da ist das absolut kein Problem. Ich weiß, man kann das nicht soo einfach vergleichen... aber ich kannmir das nur schwer vorstellen, dass es dort Probleme gibt. Werde mal einige Reviews anschauen
 
Zuletzt bearbeitet:

machiavelli1986

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.944
naja schlussendlich müssen ja die bedürfnisse deines bekannten gedeckt sein und nicht deine vorstellungen oder die der forumuser. grundsätzlich empfehle ich auch immer selbstbau, aber eigentlich auch nur wenn derjenige der den computer auch nutzt damit zurecht kommt,sprich wenn mal irgendwas ist auch das problem selber beheben kann. zB kein Bios scheut usw. Wenn er wirklich nur office, filme und surfen möchte, dann wüsste ich nicht was gegen einen komplettPC spricht. Ausser du hättest jetzt extrem Spass daran jedesmal zu ihm zu rennen wenn irgendwas mit der Kiste ist. Ich bastle Grundsätzlich gerne am PC, aber eigentlich nur an meinem eigenen. Immer hin und her zu springen hab ich kein interesse:-) Darf nicht aussen vor gelassen werden in solch einem Fall:-)
 

fuh

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
464
Der Bekannte hat keine PC Kenntnisse. Er kann das, was man ihm erklärt hat, aber das wars.
 

Marcusg562

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
31
Ich kann dir wenn du ein Komplettsystem kaufen möchtest One.de empfehlen. Die passen den PC fast immer nach deinen wünschen an. Dazu ist die Vor-Ort-Garantie empfehlenswert. Falls du mal nicht kannst (sind verschiedene Optionen möglich;))

Solltest du jedoch selbst einen bauen wollen, würde ich dir zu nem Barebone raten.
http://www.alternate.de/html/highlights.html?hgid=832&tgid=976&tgid=976&tgid=976&tn=BUILDERS&l1=PC-Systeme&l2=Barebones&

Für 620€ zzgl. Versand bekommst du bei Alternate schon ein ordentliches System mit Bluray Brenner
 
Zuletzt bearbeitet:

fuh

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
464
BluRay Brenner wird auf keinen Fall benötigt, höchstens ein normales Laufwerk.
Die Barebone Gehäuse bei Alternate finde ich jetzt nicht sonderlich schön.

Ich suche einfach ein kleines Gehäuse, das zwingend schwarz sein muss ohne Schnörkel. Preis natürlich so günstig wie möglich, Preis/Leistung muss natürlich passen.
 

NullPointer

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.570
Die Coolermaster Elite RC33* sind schwarz, sehr günstig, aber kein Noname-Schrott.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.580
Den hier habe ich gerade eben angeschlossen und eingerichtet:
http://www.kmelektronik.de/shop/index.php?show=product_info&ArtNr=21366

beQuiet Netzteil, 500GB Platte, Asus Mainboard, LG Brenner mit guter und funktioneller Frontblende und dezentem Towergehäuse in schwarz. Ich war überrascht, wie gut heutzutage ein Fertigrechner sein kann. Wenn man das Kleingeld hat macht man damit nichts falsch für 300 Euro als Selbstabholer.
Einzig ein Betriebssystem sollte vorrätig sein.

KM hat hier neu eröffnet in Mainz und nun verfügt die Landeshauptstadt endlich mal über einen vernünftigen PC Laden ...
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
Für die oben beschreibene Anforderung würde ich einen Fertigrechner kaufen. Die Arbeit lohnt nicht dafür und die Garantie aufs Gesamtsystem im Fehlerfall viel Wert sein. Vorschlag: HP

Zusammenbau mach ich nur für mich selbst. Ist ein Erfahrungswert...

Grüße
GT
 
Top