News PCIe-Karte ermöglicht SSD-Caching für Jedermann

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.015

makiyt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.433
Erinnert irgendwie an das Intel-Turbo-Memory (Debakel) 2007 :)

Wurde damals als das über-Feature für die Santa-Rosa-Plattform gehyped - genutzt hats kaum einer. Wobei man sich das 1 GB Modul mit ca. 40€ auch hat gut bezahlen lassen...

Aber SSD-Caching scheint ja tatsächlich was zu bringen, oder?
Im Prinzip das gleiche Prinzip wie bei Seagates XT-Hybrid-Platten, oder?
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.349
Ähh und was bringt das?
Damit meine ich nicht "funktioniert es?", sondern "was bringt es an Leistung?"
 

simpsonsfan

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.868

Dionysos808

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.755
Ob PCIe-x1 reicht, um an die Werte des Z68 zu kommen?
Auf jeden Fall eine nette Sache, aber da SSDs immer günstiger werden, wird das Caching bald sowieso hinfällig.
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.040
Klingt gut - vor 3-4 Jahren :lol:

Damals hätte das für High End Heimrechner wirklich Leistungssprünge gebracht, da SSDs damals in 32GB den Preis einer heutigen 240er hatten. Dann so ein Kärtchen und ne 8GB SSD (ja die gibt's und man bekommt sie hinterhergeworfen).

Heute sehe ich eher weniger Sinn drin - das muss aber nicht jeder so sehen.
Ne m4 scheint ja konkurrenzlos billig zu sein.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Leider viel zu Spät :(
 

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.415
In Deutschland ist das Tausendertrennzeichen doch immer noch ein Punkt. In einem deutschen Text sorgt das (zumindest bei mir) nur für Verwirrung mit einem Komma.
Du hast zwar prinzipiell Recht, aber fuer Verwirrung sorgt es ganz sicher nicht. Es ergibt sich ja ausm Kontext, dass 3,9 Yen keine 36Euro sein koennen...

Ontopic: Ist zwar ne nette Idee, aber so wie ich das verstehe, bringt es leider nicht viel und ist wohl wirklich viel zu spaet dran.
 

myblade

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
250
Find ich gut. Die Preise für SSDs sind deutlich gesunken und eine brauchbares Modul/Laufwerk mit 8GB+, besser 16 oder mehr, gibts für ein paar Mücken. Damit könnte man seine Platten beschleunigen ohne eine SSD für 90€ oder so zu verschwenden. Und wenn man auch noch Kapazität braucht, ist man locker 200€ für ne ansprechend große SSD los.

Und PCIe-x1 2.0 reicht für 500MB je Richtung. Bei PCIe 1 wärens immerhin noch 250MB.

Insgesamt denke ich, dass die langsam drehenden Platten den größten Vorteil davon hätten.
 

tungdil

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
12
Naja, nichts wirklich Neues. Silverstone (HDDBOOST) und Raidsonic (Raidon) haben ähnliche Lösungen in Form eines HDD-Gehäuses schon Anfang 2010 herausgebracht.
Und OCZ hat im Juni 2011 auf der Computex das Revodrive Hybrid vorgestellt.
Freilich zu einem anderen Preis^^. Aber hier wird SSD und HDD gleich mitgeliefert.
 

Lightning58

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
948
Wer es braucht und sich keine richtige SSD leisten kann soll es sich holen. Da aber die Preise ständig sinken eine Technologie von Gestern mir vielen Fragezeichen (u.a. TRIM?) und fragwürdigem Nutzen.
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Nen Test was es wirklich an Leistung und Geschwindigkeitszuwachs bringt wäre ganz gut :)
Kann man so ja recht schwer einschätzen. Bei dem Preis aber auf jeden Fall interessant.
Bei 120GB SSD bist ja gleich mit 140€ und mehr dabei.
 

Dshing

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.417
@myblade
Das ist leider nur die Theorie, wenn ich meine SSD über eine Lane anbinde, dann komme ich nur auf ca. 200MB/s und das sollte eigentlich schon 2.0 sein.
Man könnte also auch einen ganz normalen SATA II Port verbauen, den IIIer hats hier umsonst.
 

TrabT

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
823
wie gross muss denn die SSD sein die man zusätzlich kaufen muss? find das nämlich eigentlich ne gute Sache und würde mir das ganze sogar kaufen wenn es in Europa angeboten wird :)
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.373
ordentliche SSD gibts für unter 1€/GB da seh ich keinen richtigen Grund auf SSD-Caching zurückzugreifen zumal der Cache auch ziemlich limitiert ist.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.699
Ein Test zu dem Thema wäre mal interessant - vielleicht ist das ja eine Alternative für Leute die aktuell ne große Raptor für ihre Spiele/Programme Partition nutzen (da eine SSD mit 500GB+ zu teuer ist und sie so viel Speicherplatz brauchen).
Für den Rest wird aber wohl ne 120GB SSD als System+Programm Platte die bessere Option sein.
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
Nunja, diese Technik macht keinen Sinn mehr. SSDD sind im absolut bezahlbaren Bereich gelandet, und Vorteile bringt diese Technik nicht genug. Somit, ein paar Jahre zu spät.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.384
Bei den Preisen kann man direkt richtige SSD holen. Denn Controller 35€ + eine schnelle SSD (schneller als Festplatten ~60€) liegt man schon im Bereich wo man vernünftige SSDs kriegt.
 

Stahlseele

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.136
Hmm . . leider werden ja SSD's eher mit zunehmender Größe schneller und nicht anders herum, sonst würde sowas heute noch Sinn machen, indem man sich eine sehr schnelle 16GB SSD dafür und eine langsamere größere SSD zusammenschaltet . .
 

needy93

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.629
verstehe ich das richtig das ich da irgenteine HDD (angenommen meine Datenplatte) anhängen kann + diese 8GB SSD und die dan "Vermutlich spürbar" schneller wird?

oder geht das nur mit der Sys HDD?
 
Top