News PS3-Entwickler erhalten kostenloses PhysX

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.131
Die PhysX-Bibliotheken von Nvidia sind sehr vielfältig und unterstützen zahlreiche Architekturen, wie zum Beispiel x86 oder CUDA auf dem Computer. Man bietet jedoch genauso entsprechende Back-Ends für die aktuellen Konsolen, etwa PlayStation 3 sowie Xbox 360, an.

Zur News: PS3-Entwickler erhalten kostenloses PhysX
 

Klamann

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
943
Da will wohl jemand einen Standard mit allen Mitteln etablieren.

Eigentlich ja nichts schlimmes, ich muss Nvidia in der Sache gratulieren, das ist eine gewinnbringende Investition für die Zukunft und ein erneuter Seitehieb gegen AMD/ATi, die langsam mal ein Konkurrenzprodukt entwickeln sollten oder zumindest eine funktionierende Schnittstelle schaffen, die PhysiX ansprechen kann.

Schade nur, dass sich wie mit D3D wieder ein proprietärer Standard durchsetzen wird, aber das war ja abzusehen. Open Source ftw :(
 

tommydabong

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
249
Nvidia weiß schon wie sie Ihre Waren vermarkten....

Da kann ATI nicht mithalten. Schade eigentlich denn so wird das nicht mit der Weltherschaft :D

"Pinki & Brain- MOD" - on :D
 

Ricedorf

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.349
Verstehe ueberhaupt nicht das man für ne veraltete PS3 ueberhaupt noch irgendwas
rausbringt.
 

PhilAd

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.571
nvidia scheint momentan echt in einer sehr verzweifelten lage zu seien ... garantiefälle ... ati ... havok von ati und intel ... raytracing ... zugunsten des entwicklers versucht nvidia uns mit vielen dingen zu bestechen ... wenn die so weiter machen, haben die bald nixmehr zu verschenken ... anstatt sich mal ne weile dezent zurück zu halten und ihre eigent garnicht so schlechten innovationen mal richtig reifen zu lassen, versuchen sie es über diesen weg ... ati hat das von der hd3xxx serie zur hd4xxx serie finde ich geschickter gemacht ...
 

FloW3184

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
383
physx wird sich nicht durchsetzen, keine angst :)
ATI braucht kein physx. - Entwickler entwickeln immer für die breite masse! (ausser, sie werden bestochen - TWIMTBP)
nvidia wird physx aufgeben müssen, sobald DX11 und OpenCL benutzt wird.
-Oder sie entwickeln ne Schnittstelle, die auf einem von beiden aufsetzt und somit hat ATI ebenfalls vollen physx-support. :p (und das, ohne irgendetwas tun zu müssen)

kurz gesagt: physx zeigt die richtung an, in die es gehen wird, aber schnittstellen, die auf nur einem hardwarehersteller basieren gehen zwangsläufig IMMER den Bach runter. (siehe 3dfx glide, S3 Metal, oder eben Ageia PhysX)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fruchttiger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
316
@cadaver112
mit dieser einstellung wirst du es wahrscheinlich auch nie verstehen
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.032
was hat das bitte mit ati schon wieder zu tun ?

hier gehts um die bibliothek die auf der ps3-CPU laufen wird.

auf dem ps3 grafikchip ist dies garnicht möglich, da dies noch ein G7x ist und keine unified shader beherrscht.
 

alex22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.163
PhysX ist eine Physikengine, keine Schnittstelle zur Grafikkarte. Daher kann OpenCL auch keine Konkurrenz zu PhysX sein. Was möglich wäre, is das OpenCL Cuda als Schnittstelle ersetzt, worauf PhysX dann wiederum zugreifen wird.
 
V

Vanadis

Gast
Flow, wenn man keine Ahnung hat...

PhysX ist keine Schnittstelle wie CUDA/Stream/DirectX/OpenCL, sondern eine Physikberechnung.
Wenn, dann wird CUDA aufgegeben und PhysX in OpenCL implementiert.

Ich jedenfalls unterstütze PhysX, da es meiner Meinung nach besser/schneller als Havok ist.

LG Vanadis
 

Tzunamik

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.096
Ich jedenfalls unterstütze PhysX, da es meiner Meinung nach besser/schneller als Havok ist.
Die Meinung teile ich erst, wenn auch ATI Karten unterstützt werden.
Hatte selbst vor kurzem eine GTX260² da und muss sagen das es Spaß macht, aber es ist kein Kaufargument um die Karten zu wechseln.

Und die PS3 hat genug Power für PhysX, die Xb0x 360 sollte das aber auch packen :)
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
909
Ich sehe Bald die EU einschreiten, da AMD/Ati augeknockt wird, indem NVidia PhysX überall laufen lässt, nur nicht auf AMD-Karten!AMD steht jetzt noch unter zugzwang!
Iwo. Nvidia bat sowohl ATI seine Hilfe bei der Implementierung an, wie NV auch private Unterfangen unterstützte, ATI Treiber für PhysX fit zu machen.

Reines Gutmenschentum steckt vermutlich nicht dahinter, aber es ist keinesfalls so, daß NVidia seine Grafikkarten als die einzig PhysX-fähigen sehen will.

Es sind jedenfalls die ATI Jungs, die kein Interesse an einer PhysX-Unterstützung haben - wohl um NVidia nicht dabei zu unterstützen einen GPU Physics Standard in der Hand zu haben.


Sollte Nvidia aber PhysX umbauen, so daß CUDA nur noch über den Umweg über OpenCL und/oder DX11s Compute Shader angesprochen wird, kann sich auch ATI nicht mehr dagegen wehren.

PhysX würde über OpenCL/DX11 dann auf NVidia Karten CUDA ansprechen und auf ATI Karten Stream.

Der Weg zum Standard wäre frei.


Schade nur, dass sich wie mit D3D wieder ein proprietärer Standard durchsetzen wird, aber das war ja abzusehen. Open Source ftw :(
Es gibt genug Open Source Physik Engines.
ODE, Newton, Bullet,...

Aber glaub mir, wenn Du mal mit PhysX entwickelt hast, willst Du mit denen nicht mehr rumdoktorn.
PhysX ist für Spiele wie gemacht, sauschnell und super dokumentiert.
Bei ODE... hatte ich ständig mit merkwürdigen Seiteneffekten zu kämpfen und musste mir wegen der für mich wirren API ständig alles aus Foren ziehen, wenn ich nicht mehr weiterkam. Ätzend.
Zudem war's sehr viel langsamer.

PhysX ist da schon'n ganz anderer Schnack.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.164
physx ist kein "seitenhieb" gegen ati sondern gegen intel (havok). der hintergrund ist, dass nv die physikberechnung auf die gpu holen möchte und intel versucht, die auf der cpu zu belassen. warum? weil beide seiten ihr hauptprodukt stärken wollen, jetzt wo es mit larabee und cuda immer mehr eine verschmelzung der aufgabenfelder gibt und nvidia um seine existenzberechtigung bangen muss, falls intel es schaffen sollte, die gpu zu verdrängen.

nvidia stellt ati ja physx kostenlos zur verfügung und hofft natürlich auf deren unterstützung in sachen physxverbreitung. und noch kann man nicht sagen, ob ati physx bringen wird oder nicht. vllt laufen die entwicklungen schon und möglicherweise hat die 58x0 sogar schon physx-support. aber ati wird den teufel tun und das jetzt schon bekanntgeben, denn aktuell unterstützen nur die karten der konkurrenz die technik und es wäre verkaufsschädigend, wenn sich rumsprechen würde, dass physx zukunftspotential hat.

also warten wir erstmal ab, was kommen wird...
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.042
Ähm, ihr mögt ja alle recht haben, aber wieder hier eine ATi/AMD vs. nV vs. Intel vs. Havoc vs. PhysiX vs. Cuda vs. ........-flamerei zu starten ist echt unnötig.

Hier gehts doch nur um PhysiX auf der PS3.
Hab gehört (hauptsächlich von XBox360-Usern in meinem Freundeskreis), dass die aktuellen Konsolen (vor allem die 360) in einigen Games (z.B. Fallout 3, GTA 4,...) öfters anfangen zu ruckeln. Hab auch irgendwo gelesen, dass die FPS generell sehr oft grenzwertig laufen. Vielleicht kann man da mit PhysiX Probleme beheben bzw. mehr Performance aus den Dingern rausholen, denn die meisten Rechner von uns hier ziehen an den Konsolen leistungsmäßig längst vorbei.
 

.mojo

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
13.017
Hab gehört (hauptsächlich von XBox360-Usern in meinem Freundeskreis), dass die aktuellen Konsolen (vor allem die 360) in einigen Games (z.B. Fallout 3, GTA 4,...) öfters anfangen zu ruckeln. Hab auch irgendwo gelesen, dass die FPS generell sehr oft grenzwertig laufen.

nun GTA hat stellenweise fps einbrüche, Fallout3 aber nicht. Hab es zwar selbst nicht, aber einige Zeit bei nem Kollegen zugesehen und da war davon nihcts zu sehen, auch hat er sich nie darüber geäusert. Ansonsten gehts eigentlich. Die meisten Titel laufen alle problemlos, allerdings auch nur in HDReady und manche titel auch nur mit 30 fps, was bei allem ausser shooter und rennspiele eigentlich auch genug ist. imo.
es gibt dann aber auch ausreiser in beide Richtungen. negatives Beispiel ganz klar NFS Undercover 2. DAs mit abstand lausigst - auf die Preformance bezogen - programierte Konsolenspiel, dass mir je unterkam. Da kann man nicht von 30 fps mit framedrops sprechen, sonder muss von 20fps mit frame"raises" sprechen, so oft und stark wie da die fps in den KEller gehen.
Positives beispiel zb Gran Turismo 5 Prologue oder Wipeout HD, die beide nativ in FullHD mit konstanten 60 fps laufen


alles ps3, habe keine XBOX

edit: Korrigiere:
Bei PS3 Spielen darf auf der Rückseite nur 1080p stehen, wenn das Spiel diese Auflösung OHNE den Softwarescaler ausgibt. Z.b. WipeoutHD, Wenn also 1080p draufsteht, ist auch 1080p drin (zumindest sind es 1080 Zeilen, möglicherweise wird aber, wie bei GT5P horizontal skaliert, weil das Ausgangsmaterial 4:3 vorliegt. GT5p hat eine native Auflösung von 1440x1080, der interne Hardwarescaler "streckt" dieses Bild horizontal auf 1920x1080 um 16:9 zu erhalten.
http://www.amazon.de/gp/forum/cd/di...Forum=Fx3TR6487C0RZZ0&cdThread=Tx9MCG2GHCM6OR
 
Zuletzt bearbeitet:
Top