Ryzen 5800X3D nur mit Baseclock

Schnetzel

Ensign
Registriert
Juli 2011
Beiträge
248
Hallo Leute,

ich habe mir für mein Gigabyte ax370 gaming k7 (Chipsatz X370) den neuen Ryzen 5800X3D gegönnt. Nachdem das BIOS-Update 10 Stunden gedauert hat konnte ich endlich die CPU einbauen (Komme von einem Ryzen 2600). Der PC startet auch und ist erstmal soweit stabil. Das Problem ist, dass die CPU nur auf 3,3 Ghz taktet. Ich habe das mit Prime und Cinebench getestet. Es ist egal ob Single- oder Multicore Last anliegt.

Im Bios kann ich den Takt einstellen, jedoch hatte das keine Wirkung. Energiesparplan ist auf maximale Leistung mit min. 5% und max. 100%. Woran könnte es noch liegen?
 
Es müsste auch eine Einstellung geben, die "Core Performance Boost" oder ähnlich heißt, je nach Mainboardhersteller. Wenn die deaktiviert ist, bleibt die CPU beim Baseclock. Aktiviert, nutzt die CPU ihren Boost.

Dass die Takteinstellung im BIOS nicht funktioniert, ist normal, jede Änderung bezüglich Takt und Spannung hat beim X3D keinen Effekt.
 
Vielleicht auch einen BIOS Reset per Jumper mal durchführen

Und... wie misst du? HWinfo?

P.S.: Welches BIOS ist jetzt auf dem Board?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MehlstaubtheCat
Dein Bios Update hat 10h gedauert?

Da passt doch schon irgendwas nicht.... , oder waren es gefühlt 10h?

Schonmal einen clear Cmos durchgeführt? Irgendwas am Energiesparplan verändert? Chipsatztreiber installiert?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fuchiii und Wolfpac
Meiner boosted auf 4,45 GHz - laut HWInfo nur über PBO?

1650740552772.png
 
Danke erstmal für die schnellen und vielen Antworten. Den Takt habe ich aus dem Taskmanager rausgelesen. HWInfo zeigt mir 3,4Ghz an - interessant. Im Anhang sind Fotos aus dem BIOS. Ich habe es aus dem BIOS Menü heraus resettet. Beim "Core Performance Boost" kann ich nur AUTO oder disable auswählen.

Das BIOS ist das T51e. Ich kam vom F25 und habe schrittweise updaten müssen. Ich glaube ich habe zwei Zwischenversionen installiert, welche nur 10 Minuten brauchten. Das T51e dauerte wahrscheinlich wirklich so lange. Ich habe gestern um 15 Uhr das Update gestartet und um 23 Uhr war er noch nicht fertig. Heute morgen war jedoch alles erledigt. Er hat sich wirklich von Prozent zu Prozent vorgequält. Also nicht so wie es manchmal ist, dass er lange bei einer Marke hängt und es dann schneller geht.

Falls ihr noch BIOS Optimierungen seht, dann lasst es mich wissen. So viele Fragezeichen hatte ich schon lange nicht mehr übern Kopf.
 

Anhänge

  • HWInfo.png
    HWInfo.png
    58,2 KB · Aufrufe: 527
  • IMG_20220423_210717.jpg
    IMG_20220423_210717.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 603
  • IMG_20220423_210856.jpg
    IMG_20220423_210856.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 504
  • IMG_20220423_210910.jpg
    IMG_20220423_210910.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 477
  • IMG_20220423_210942.jpg
    IMG_20220423_210942.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 449
  • IMG_20220423_210957.jpg
    IMG_20220423_210957.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 480
Schnetzel schrieb:
Hallo Leute,

ich habe mir für mein Gigabyte ax370 gaming k7 (Chipsatz X370) den neuen Ryzen 5800X3D gegönnt. Nachdem das BIOS-Update 10 Stunden gedauert hat konnte ich endlich die CPU einbauen
Mal ganz nebenbei dass die CPU nicht richtig läuft bei dir....es gibt noch kein BIOS von Gigabyte für die 300er Chipsätze.

Habe selbst ein Gigabyte AX370M und schaue immer wieder nach einem neuen BIOS für den 5800X3D....gibt aber keines.

Also nochmal die Frage:
Welches BIOS nutzt du??
Ergänzung ()

Schnetzel schrieb:
Das BIOS ist das T51e
Auf der Webseite finde ich das BIOS garnicht. Woher ist das sonst?
 
Darf ich fragen, ob 10 Stunden für ein BIOS Update normal sind?
Da wurde ich etwas stutzig, erinnert mich eher an die 90er Jahre.
 
danyundsahne schrieb:
Auf der Webseite finde ich das BIOS garnicht.
Musst nochmal schauen, das ist da und laut Gigabyte ist der 5800X3D ab da kompatibel. Mich wundert nur das Alter, AGESA 1.2.0.3b vom 10.12.2021, dass das schon vollumfänglich gehen soll...

Ich würde es mal mit F51e versuchen.

PS: Bei meinem Asus Board wohl auch ab 1.2.0.3 Patch B support für den 3D, sollte also schon gehen.

1650742212143.png


1650742241906.png
 
Das F51e BIOS ist wohl älter als das T51e. Entgegen der Website ist das T51e vom 25.02.2022. Das F51e unterstützt den X5800X3D soweit ich weiß nicht.
 
@cvzone @Schnetzel

Ok, ihr habt Recht...ich war beim AX370 Gaming 3...da gibt es noch kein BIOS, genauso wenig wie für mein AX370M Board.

ABER irgendwas kann doch mit dem T51e nicht stimmen, wenn das laut Webseite vom Dez 2021 ist!? Da gab es noch keinen offiziellen 5800X3D Support. Das kam doch alles erst jetzt im Februar/März so nach und nach durch die MB Hersteller.

Außerdem soll es zu Problemen mit dem AGESA 1.2.0.5 kommen:
https://www.computerbase.de/2022-02/amd-ryzen-agesa-1205-firmware-probleme/

Gigabyte soll laut dem CB Bericht an einem neuen 1.2.0.6 arbeiten.

Vielleicht liegt es daran!?
 
Für volle Kombatibilität zum X3D wird Agesa 1206b benötigt, mit ner älteren 120x kann man zwar damit booten aber er bleibt auf Basistakt.
 
Denniss schrieb:
Für volle Kombatibilität zum X3D wird Agesa 1206b benötigt, mit ner älteren 120x kann man zwar damit booten aber er bleibt auf Basistakt.
Ist das so? Schade, dann muss ich wohl noch ein paar Wochen warten. Bisher geht ja trotzdem alles.
 
Oder du gönnst dir mal ein aktuelles Board mit B550 oder X570/s.

Da haben viele Boards schon den Support bzw. werden ihn in kürze erhalten.
 
R4ID schrieb:
Oder du gönnst dir mal ein aktuelles Board mit B550 oder X570/s.

Da haben viele Boards schon den Support bzw. werden ihn in kürze erhalten.
Nene, das macht in meinen Augen keinen Sinn. Habe mir extra damals ein gutes Board geholt um zu Ende von AM4 nochmal die CPU aufzurüsten. Hatte nur damit gerechnet, dass der Vermeer Support früher kommt und hatte daher zwischenzeitlich meinen Plan ad acta gelegt.

Jetzt noch Geld für ein neues Board ausgeben, wo doch der Nachfolger in den Startlöchern steht, möchte ich nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MehlstaubtheCat
Gibt ja auch den Gebrauchtmarkt ;)

Aber gut dann muss der TE halt warten bis Agesa 1.2.0.7 raus ist, die meisten Boards haben ja gerade mal 1.2.0.6 als Beta erhalten.
 
So das neue BIOS ist da und funktioniert prächtig. Doof nur das die Temperatur im Cinebench und in Prime nach wenigen Sekunden auf 90C springt und er sich dann bei ca. 85C einpendeln. Habe einen Macho 2 Kühler.
 
Welches Gehäuse benutzt Du für Deinen PC?
Sinkt die Temperatur, wenn Du eine Seitenwand vom Gehäuse entfernst? - Falls ja, dann muss der Airflow im Gehäuse verbessert werden.
Die 5800-CPUs von AMD sind auch für die hohen Temperaturen bekannt.
 
Zurück
Oben