Samsung HD300LD "Aktuell schwebende Sektoren: 2"

m3al

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Hi liebe Community,

ich habe gerade "Crystal Disk Info 2.0.4" runtergeladen und ausgeführt. Bei meiner Festplatte "C" auf der mein System läuft steht nun ein gelber Kasten und darin steht "Vorsicht". Wenn ich nun mit der Maus über diesen gelben Kasten gehe steht dort "Vorsicht [C5] Aktuell schwebende Sektoren : 2"
Was heißt das nun genau? Kann mit der Meldung nichts anfangen, und es klingt ja eher beunruhigend. -.-

Mein System

Danke schonmal ;)

MfG

m3al :king:
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Das sind Sektoren, die als def. markiert wurden aber noch nicht durch Austausch-Sektoren ersetzt wurden (daher pending). Es ist noch nicht tragisch, sollte aber weiter beobachtet werden.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Die werden irgendwann automatisch gespared, anwerfen kann man es mit chkdsk <Laufwerk>: /r oder einem gründlichen Format.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Solange noch kein neuer Sektor zugewiesen wurde, könnte noch immer wieder darauf zugegriffen werden, was zu BSOD's und anderen Abstürzen führen kann. Es kommt immer darauf an, mit welchen Daten die besagten Sektoren belegt sind.
 

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Mit chkdsk, hatte ich doch bereits geschrieben!

Zur zweiten Frage: da hatte ich mal ein Tool für, das muss ich mal wieder raussuchen!
 

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
"chkdsk c: /r ... die Systempartition wird überprüft und gegebenenfalls repariert, außerdem werden fehlerhafte Sektoren nach Möglichkeit geborgen; dazu ist ein Systemneustart nötig."
Quelle: www.wikipedia.de

Was ich zutun habe weiß ich aber geht da irgendwas kaputt oder so? Gehen Daten verloren?
Oder sonst irgendwas?

Wäre nett wenn du es raussuchst, hoffe du findest es :p
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Chkdsk prüft ein Dateisystem, zum reparieren von logischen Fehlern nimmt man i.d.R. die Option /f, die Option /r prüft zusätzlich auf physikalische Fehler und transferiert den Datenteil eines Sektors (er ist größer als 512 Byte, weil noch Verwaltungsinformationen wie ECC-Infos und dergl. mit abgespeichert werden) in einen Ersatzsektor (der Vorgang nennt sich Sparing, Reassign oder auch Reallocation). Sollte der physikalische Defekt und um sowas handelt es sich hier, im Verwaltungsteil des Sektors liegen wird es komplizierter (hängt davon ab wo genau die der Defekt ist), so kann es z.B. vorkommen, dass der ganze Track gespared werden muss.

I. d. R. ist es kein Problem chkdsk auszuführen, ich kann mir allerdings schon Szenarien vorstellen, wo chkdsk ein Filesystem zerstören (ist mir allerdings in wenigstens 20 Jahren noch nie passiert) kann. Ferner hat man bei Dateisystemfehlern ohnehin kaum eine Wahl diese Tool zu nutzen. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, könnte man die wichtigsten Daten sichern, was man ohnehin regelmäßig machen sollte.

Beim Laufwerk c muss man die Überprüfung via Reboot machen oder in der Recovery-Console (vom Installationsmedium gestartet).
 

Online-Broker

Newbie
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1
Hallo Leute,

habe das gleiche Prob !!!
Das aber scheinbar keines ist,
denn mein System läuft einwandfrei !!!
Habe die Festplatte defragmentiert und
alle Sicherheits-Check´s gemacht, es wurden keine Probs festgestellt !!!
Nun gehe ich davon aus das das Programm Crystal Disk Info
nicht die richtigen Informationen gibt !!!
Und man sollte mal ein anderes Programm in Erwägung ziehen, das ich aber noch nicht gefunden habe !!!
Was aber noch kommen wird und ich dann bescheid geben werde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mister-Knister

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.573
Hallo CBler,

ich krame diesen Thread mal wieder aus, da es genau mein Problem trifft und ich nicht extra nen neuen aufmachen möchte.

Ich habe seit etwa 1,5 Monaten eine HD103SJ von Samsung, mit 2 Partitionen. Die erste fürs System, die 2. als Truecrypt-Volume. Vor einigen Tagen fiel mir auf, dass mich HD-Tune und CrystalDiskInfo beim Unterpunkt HEALTH wegen "Aktuell schwebende Sektoren" warnten.

Habe sofort Daten usw. gesichert und Checkdisk durchlaufen lassen. Brachte nichts.

Daraufhin habe ich das samsungeigene ESTOOL durchlaufen lassen, welches 2 LBA-Errors angezeigt hatte.
Da ich nahezu täglich Backups mit Acronis mache, habe ich einfach die HD103SJ komplett platt gemacht und auch die Partitionen entfernt und die beiden zu einer gemacht. Daraufhin einfach das System mittels Acronis-Backup wiederhergestellt und siehe da:

KEINE WARNUNGEN MEHR in HD-Tune oder CDI.

Ist das normal? Ist meine Platte jetzt wieder "heil" oder wird das nur vorübergehend sein?

Ich danke euch im Voraus.


MfG
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
@Mister-Knister
Schwebende (pending) Sektoren sind Sektoren, die nicht mehr gelesen werden können aber noch Daten enthalten. Sie stehen so lange in dieser Liste bis sie entweder doch noch gelesen werden können oder ein erneuter Schreibzugriff auf diesen Sektor ausgeführt wird. Ist der Schreibzugriff erfolgreich und die Daten darin wieder lesbar, handelte es sich um einen sogenannten Soft-Bad und der Eintrag in der "Current Pending"-Liste verschwindet und der Sektor wird nicht mehr als defekt angesehen. Andernfalls wird dadurch das automatische "Bad Sector Mapping" der Festplattenlogic in Gang gebracht, also der defekte Sektor durch einen Reservesektor ersetzt. Der Eintrag von der "Current Pending"-Liste wechselt dabei in die "Reallocated Sector Count"-Liste. Der defekte Sektor kann nun nicht mehr vom BIOS oder dem Betriebssystem angesteuert werden.

Und genau das wird bei deiner Aktion mit Acronis passiert sein. Mach doch bitte mal einen Screenshot von den Smart-Werten (bei CDI bitte von Hex auf Dec umschalten).
 

Mister-Knister

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.573
Hallo Madnex,

danke für deine Antwort!:)

Die gewünschten Screenies sind im Anhang. OK so?

Andernfalls wird dadurch das automatische "Bad Sector Mapping" der Festplattenlogic in Gang gebracht, also der defekte Sektor durch einen Reservesektor ersetzt
Das heißt doch dann bestimmt, dass ich nur eine bestimmte Anzahl solcher Reservesektoren zur Verfügung habe oder?

Ich bin jetzt unsicher. Soll ich die HDD jetzt tauschen? Nicht, dass ich schon in einer Woche vorm gleichen Problem stehe.
RMA ist in Sack und Tüten, bereits gestern mit Amazon abgesprochen.


MfG!
 

Anhänge

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Eine Disk hat zwar eine begrenzte Anzahl von sogen. Spare Sectors, aber je nach Grösse der Disk, sind es schon ein paar Tausend, es stehen sogar Spare-Tracks zur Verfügung. An den Screens kann ich kein Problem erkennen!
 

Mister-Knister

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.573
OK, danke Mueli. Dann behalte ich die HDD!:)

MfG
 

plattendreher

Newbie
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2
Da ich nahezu täglich Backups mit Acronis mache, habe ich einfach die HD103SJ komplett platt gemacht und auch die Partitionen entfernt und die beiden zu einer gemacht. Daraufhin einfach das System mittels Acronis-Backup wiederhergestellt






das interessiert mich!! die sicherung muss doch auf eine festplatte oder geht auch anderes medium? muss die festplatte vorher formatiert werden oder macht das dieses acronis? wenn ich etwa 130 gb auf der festplatte habe zum sichern, also inkl. windows und allen programmen und meinen dateien, e-mails usw., wie lange dauert dann etwa so ein kompletter sicherungsvorgang?



thx im voraus
 

Mister-Knister

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.573
Nabend,

die Sicherung kannste auf alles knallen, wo es raufpasst... USB, externe oder interne HDD.

Ich weiß nicht, ob Acronis das mitm Formatieren übernimmt, habe die Platten bisher immer vorher mit dem Acronis Disk Manager formatiert.

Mit der höchsten Kompressionsstufe werden von den eigentlich zu sichernden Mengen, 130 GB bei dir, nur 65% an Speicherplatz für die Sicherung benötigt. Das dauert auf mein System übertragen in etwa 40min.
Allerdings verschlüssele ich das Backup gleichzeitig noch intern mit AES 256.

MfG!
 
Top