"schwerwiegender Hardwarefehler"

betzer

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
Hm ich hab ne WD externe Festplatte von amazon die defekt ist. Windows sagt "schwerwiegender Hardwarefehler", unter MacOS ist die HDD (exFat) ebenso lesbar wie unter Windows, man sieht alle Dateien und kann sich durch Ordner klicken, aber man kann nichts löschen, verschieben, umbennen etc. Dann kommt sofort eine Fehlermeldung.

Ebenso lässt sich der Datenträger unter macOS/Windows nicht formatieren. Amazon hat anstandslos Ersatz geschickt, aber ich muss die HDD zurück senden. Jedoch sind meine kompletten Daten, inkl Fotos, Zeugnisse etc. da drauf. Hab da irgendwie kein gutes Gefühl die Platte so weg zu senden. Amazon meint "wir löschen Ihre Daten selbstverständlich." Aber darauf will ich mich ungerne verlassen.

Was kann man in so einer Situation denn noch tun?
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
- Daten sichern, was wichtig ist
- die Ersatzplatte bezahlen
- der alten Platte per Eispickel/Spitzhacke/Bohrmaschine den rettenden "Fangschuss" geben
- das Ganze als Lehrgeld abhaken

Gut gemeinter Rat:
Man veräußert keine benutzten Datenträger oder Geräte mit internem Speicher (wie Smartphones), es gibt immer einen Weg an die Daten heran zu kommen.

PS:
Das mit dem Fangschuss kann man auch wörtlich nehmen und Altplatten auf dem Schießstand als Praxisübung nutzen... man kann mit den Kügelchen mehr als nur Löcher in Pappscheiben stanzen.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.711
Amazon meint "wir löschen Ihre Daten selbstverständlich." Aber darauf will ich mich ungerne verlassen.
darauf wüd ich mich AUCH nicht verlassen.
Schreib denen da sind hochsensible daten drauf, welche nicht für jedermann bestimmt ist.
evtl. mit VIEL glück verzichten die auf den Rückversand (Kulanz!!). ansonsten Garantie verzichten.
 

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.292
Hast du mal versucht z.B. Partition Wizard zu nutzen? Das ganze gibt es auch als image zum erstellen einer bootbaren CD. Also ausserhalb Windows.
 

betzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
werde ich mir anschauen. teste mich grade durch verschiedene tools.danke
 

Kryss

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
404
Moin, schonmal die Zugriffsrechte unter Windows geprüft? Reiter "Sicherheit" glaube ich. Wenn das nicht geht, prüfe in der registry, ob du lese / Schreibzugriff für den User hast. Musst googeln, is aber easy zu finden an sich.
 

betzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
@Kryss
danke, aber es ist ja kein Rechteproblem. Die Platte ist ja defekt, siehe #1.
 

betzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
Sag das nicht... Ich hatte nach Installation von StoreMI ein ähnliches Problem. Konnte nur noch lesend auf eine platte zugreifen. Lag an den Zugriffsrechten, die StoreMI verändert hatte. Sehr ähnliche Symptome. Ist nen check wert.
Leider nein. Vereinzelt lassen sich noch Fotos rüber kopieren bevor die Platte aussteigt...

Zudem macht die Platte "klack klack klack"...
 

Sun_set_1

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.050
Geht nicht. Gibt’s auch nen Video von PCGH zu.

Mit nem Neodym-Magneten funktioniert’s. Allerdings nicht weil der löscht, sondern weil die Anziehungskraft ausreicht die Mechanik selbst zu zerstören. Ähnlich der Bohrmaschinen-Methode.
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.143
Du hast da wohl nur 2 Möglichkeiten.

1. Die Ersatzplatte bezahlen, und mit einer Bohrmaschine umbrauchbar machen. (2 bis 3 Löcher sollten reichen) :-)
2. Die defekte HDD zurück schicken, und viel Bauchgrimmen haben, dass die Daten wirklich gelöscht werden, bw die HDD nicht als "Refurbished" wieder in Umlauf kommt.

Mehr sinnvolle Opionen sehe ich nicht. - Amazon wird nicht auf den Rückversand auf Kulanz verzichten. - Das kann ich mir nicht vorstellen.

Welche Option du wählst, kann ich Dir auch nicht sagen.
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.663
naja kommt auch auf den Magneten an, nen Neodym schafft das nicht aufgrund der recht engen Magnetlinien, ein Ferrit aber durchaus und n ortentlicher Elektromagnet genauso.

Man muss die platte aber mehrfach hin und her bewegen darauf, einfach nur dranhalten ist nicht.
 

oiisamiio

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
217
Versuchs erst mit Testdisk oder Photorec die Dateien auf die neue Platte zu kopieren.

Teste es evtl. mit einer Live CD oder Live Stick mit Linux (zB. Knoppix) oder Windows (CT Desinfekt)

Auf keinen Fall zerstören wie hier empfohlen wird...
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.431
Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die Platte, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen.
 

c0m4

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
97
Wenn die Daten gesichert sind und die Platte eh nachweislich (am besten mit WD Data Lifeguard Diagnostic testen + Screenshot vom Ergebnis machen) defekt ist -> im laufenden Betrieb nen ordentlichen Schlag verpassen / fallen lassen bis sie nur noch kreischende Geräusche macht -> dann hast du den gefürchteten Headcrash provoziert...wenn du dann ein richtiges kratzen/schfleifen hörst, dann schaben die Köpfe auf den Platten und Amazon kann die Daten dann ausm Feinstaubfilter der Platte sammeln ;-) Eine Datenrettung wird dann niemand mehr versuchen wenn du nicht als Terrorist gesucht wirst.

Dennoch, immer fair bleiben ... nur meine Meinung zur technischen Umsetzbarkeit wenn sonst nichts geht ... bei Amazon halte ich das jedoch für fair.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.431
mir fällt noch ein, s0kill. funktionierte damals über dos eingabe und floppylaufwerk. hat auch nix mit klassischem formatieren zu tun da er den mbr einfach mit 0en überschreibt.
Dafür gibt es schon lange DISKPART und dessen CLEAN Funktion macht genau dies und funktioniert auch bei GPT. Dies würde ich machen um eine HDD die vorher die Systemplatte war auch gründlich platt zu machen, danach kann man sie in der Datenträgerverwaltung neu partitionieren.
 
Top