Notiz Skylake-X Refresh: Intels Update für die HEDT-Plattform ist verfügbar

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.524
#1
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.111
#2
Dann ist der 8-Kerne Einstieg bei Intel nun günstiger auf X299 zu haben als mit den Consumer Produkten? :D
Naja, die X299 Mainboards sind teurer, aber dafür kriegt man ja obendrein noch noch mehr PCIe Lanes und Quad Channel RAM.

EDIT: https://geizhals.de/intel-core-i7-9800x-bx80673i79800x-a1910522.html
i7 9800X für 640€ (aber nicht lieferbar)
Der 9900K scheint dafür nun etwas im Preis gesunken zu sein: 645€. Trotzdem neu teurer. Lieferbar ab 700€.
 

user2357

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
75
#3
irgendwas haut mit der Tabelle im niedrigkernigen Bereich nicht so ganz hin, oder gibt es tatsächlich zwei verschiedene 10-Kerner mit unterschiedlich großen L3-Caches und abweichenden Taktraten?

- hab's grad nachgeschaut, es ist verwirrenderweise tatsächlich so:
i9-9820x und i9-9900x - spot the difference ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.985
#4
Bei einem 18 Kerner 10 Kerne deaktivieren... ein Hoch auf monolitische Dies. Ist die Ausbeute so schlecht? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Oder kauft eh kaum jemand die kleinen Modelle, dann hätte man sie sich auch gleich sparen können.


Ansonsten nett, dass der IHS nun wieder verlötet ist, wie es sich für den Preis auch gehört. Leider bleibt die Preis / Leistung weiterhin recht bescheiden.

So hätte das x299 Lineup starten sollen. Jetzt, Ende 2018, ist das aber nicht genug. Wer stark intel Optimierte Software nutzt, der wird bestimmt glücklich, ansonsten bleibt x299 leider eine ziemlich langweilige Plattform. Schade, mit x58, x79 und X99 hatte man noch spannende Plattformen.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.721
#5
Och Preislich geht dad doch 😁

ADAF4004-3E07-4867-9F6F-D20F2D7CC26B.png


Aber auch dafür wird es sicher glückliche Käufer geben 👍🏻
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.111
#6
@user2357 Der Takt ist auch leicht unterschiedlich. Stimmt auf jeden Fall mit den Infos bei Geizhals überein.

@Shoryuken94 Die alten Skylake-X waren doch auch alle verlötet. Nur die KabyLake-X nicht, soweit ich mich erinnere.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.267
#7
Im Großen und Ganzen also minimal mehr Takt und etwas bessere kleine HEDT-CPUs (Cache, Lanes). Nicht sonderlich berauschend, vorallem nicht mit Threadripper als Konkurrenzprodukt.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.524
#8
irgendwas haut mit der Tabelle im niedrigkernigen Bereich nicht so ganz hin, oder gibt es tatsächlich zwei verschiedene 10-Kerner mit unterschiedlich großen L3-Caches und abweichenden Taktraten?

- hab's grad nachgeschaut, es ist verwirrenderweise tatsächlich so:
i9-9820x und i9-9900x - spot the difference ;)
Ja ich weiß, verwirrend, aber dadurch auch interessanter. Den großen braucht man eher nicht und die 100 Dollar kannst sparen. L3-Cache und max Single Core Turbo 3.0 macht einen Unterschied von im Schnitt wohl 1% ^^ Aber das es eh X-CPUs sind kannst zumindest Takt direkt per OC ausgleichen.

@Shoryuken94 Die alten Skylake-X waren doch auch alle verlötet. Nur die KabyLake-X nicht, soweit ich mich erinnere.
Nein waren sie nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.985
#9
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.230
#10
Gibt aber noch keine BIOS update für aktuelle 2066er Mainboards.

Skylake-x ist zwar nicht verlötet aber ein Hitzeprobleme haben die nicht, auch nicht mit moderaten OC( allcore 4.3/4.5GHz ).
Das einzige was problemetisch ist, sind die Spannungswandler Kühler auch auf sehr teuren Mainboards.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.776
#11
Da alle Modelle zudem auf dem 18-Kern-Die basieren, steigt bei den Vertretern auch der L3-Cache.
Das gleiche Stück Silizium wird im Vergleich zum 8-Kerner als voll aktivierter 18 Kerner mit ca. $1300 Dollar zusätzlicher Marge verkauft. Nett.

Würde der Verkauf des 9800X Verluste bedeuten, weil die Kosten den Verkaufspreis übersteigen, würde Intel den 9800X auch sicher nicht verkaufen. Daher sollte die Rechnung so passen oder nicht?
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.111
#12
@Shoryuken94 Na hoffentlich ist es nicht auch so mies verlötet wie beim 9900K. Wenn man trotz verlötetem IHS mit Flüssigmetallpaste noch 10°C rausholen kann, finde ich das nicht "hochwertig". Da kann man dann auch gleich bei Zahnpasta bleiben.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.816
#14
Vor einem Jahr wäre der 9800x ja ganz ok gewesen. Jetzt eben naja.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.896
#15
So hätte SLX gleich sein sollen:

Verlötet und viele Lanes auch bei den kleinen Modellen.

Toller Refresh. :freak:
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.432
#16
Skylake-x ist zwar nicht verlötet aber ein Hitzeprobleme haben die nicht, auch nicht mit moderaten OC( allcore 4.3/4.5GHz )
Ist das ironisch gemeint? Man benötigt schon eine gute AiO oder sehr potente LuKü um die SLX gut zu kühlen. Allcore OC auf 4,5 Ghz ist nicht so ohne weiteres ohne delid möglich. Zumindest bei der Masse der CPUs, gibt sicherlich vereinzelt ein paar golden Samples wo dies anders ist.

Grüße
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.981
#18
Dann ist der 8-Kerne Einstieg bei Intel nun günstiger auf X299 zu haben als mit den Consumer Produkten?
Nur wenn man die Preise im Handel nimmt, die durch die im Vergleich zum Angebot hohe Nachfrage total überzogen sind. Bei US Listenpreis liegen da 100$ dazwischen.
Ist die Ausbeute so schlecht? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Oder kauft eh kaum jemand die kleinen Modelle, dann hätte man sie sich auch gleich sparen können.
Also ich würde letzteres vermuten, aber das man sich die kleinen Dies gleich hätte sparen können, kann man vorab ja auch nicht immer wissen. Der Markt entwickelt sich ja derzeit rasant hin zu mehr Kernen, was man so vielleicht bei der Planung der Produktion der ersten Generation nicht abgesehen hat. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass diese Dies ja auch in den Xeons stecken.
Daher auch die massiven Hitzeprobleme, wenn man Sie nicht köpft.
und übertaktet, was bei vielen Boards schon in der Defaulteinstellung des BIOS der Fall ist und bei den ersten BIOS Versionen die für die Reviews beim Erscheinen verwendet wurden, teils ganz massiv war. Gerade auch bzgl. der AVX Offset, weshalb es dann bei Prime eben eine extreme Übertaktung und damit eine extreme Leistungsaufnahme und entsprechende Wärmeentwicklung gab. Wie der Review des 9900K mit aktivem Power Limit im BIOS zeigt, kann man dies beeinflussen und aber dann läuft die CPU bei solch extremen Lasten eben auch nur mit ihren Basistakt.
Das gleiche Stück Silizium wird im Vergleich zum 8-Kerner als voll aktivierter 18 Kerner mit ca. $1300 Dollar zusätzlicher Marge verkauft. Nett.
Das machen doch alle Hersteller so, auch bei AMD sind alle CPUs einer Familie intern identisch und es werden nur mehr oder weniger Kerne aktiviert, bei den neue TR auch 2 oder 4 Dies und je nach Modell unterschiedlich teuer verkauft. Es müssen eben auch die Kunden der unterschiedlichen Segment bedient werden und am Ende ist es eben eine Mischkalkulation, die teuren bringen mehr Gewinn, die billigeren helfen die Stückzahlen anzuheben und damit die Fixkosten auf eine breitere Basis zu verteilen.
Ergänzung ()

Mit oder ohne AVX Last? Dies macht gerade bei sen Skylake-X wegen deren mächtigen AVX512 Einheiten einen gewaltigen Unterscheid bzgl. der Leistungsaufnahme! Mit AVX sind 4,5GHz Allcore eine extreme Übertaktung!
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.202
#19

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.524
#20
Top