News Skype und Cortana: Auch Microsoft lässt Audio von Menschen auswerten

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.362

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.471
Bei Verwendung Skypes Übersetzungsfeatures Skype sammelt und Ihre Unterhaltung zur Verbesserung von Microsoft-Produkten und Diensten verwendet. Mit denen die Übersetzung und Speech Recognition Technologie Hier erfahren Sie, und wachsen, Sätze und automatische Protokolle analysiert und alle Korrekturen in unserem System, um weitere leistungsfähige Dienste erstellen eingegeben werden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, sind die Gespräche, die zur Verbesserung des Produkts verwendet werden durch alphanumerische Bezeichner indiziert, die Teilnehmer zur Unterhaltung nicht identifizieren.
Wurde das ebenfalls durch die "Übersetzungsfeatures" übersetzt?
Meine Güte, die brauchen jede Hilfe die sie kriegen können. Ich hab nicht verstanden was die damit sagen wollen.
Ist das überhaupt erlaubt?
I wo, Daten für den Datengott.
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
609
Ohne zu bashen... auf der einen Seite ist es total befremdlich und auf der anderen Seite auch total verständlich...

Ein Admin hat (je nach Berechtigungsstufe) auch Zugriff auf eMails, Homelaufwerke und und und... Die, die Sprachgestütze Systeme entwickeln, haben eben Zugriff auf Audio Files/Streams.

Ich wollte eigentlich sagen, dass ich so etwas deswegen nicht nutze aber... Hoppla... Bei Android Auto nutze ich auch gerne den Sprach Assi... Dann muss ich wohl auch mit so etwas leben.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.152
Also bei der FAQ mach ich mir jetzt keine Sorgen mehr, dass Cortana (die ausgeschalten sein sollte, aber man weiß ja nie) mit irgendwelchen Aufnahmen von mir kompetent umgehen könnte.
 

Phear

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.568
Haben wir jetzt alle durch oder fehlt noch was?
Dann können wir ja endlich weitermachen wie immer ;)
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
609
Also bei der FAQ mach ich mir jetzt keine Sorgen mehr, dass Cortana (die ausgeschalten sein sollte, aber man weiß ja nie) mit irgendwelchen Aufnahmen von mir kompetent umgehen könnte.
Da habe ich ein gutes Beispiel dazu, das mich fast täglich "auffrisst". Am Arbeitsplatz ist (angeblich) laut Sicherheitsrichtlinien Cortana deaktiviert. Aber immer mal wieder, wenn ich den Taskmanager anschaue, sehe ich wie Cortana doch aus irgend einem Grund Prozessorlast erzeugt. Und das im Enterprise Segment...

Ob Cortana da kontrolliert, ob sie/es wirklich nicht läuft ? Als Endanwender, egal in welchem Segment ist man echt verloren. Und offensichtlich auch als Admin :(
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.117
Wann haut jemand endlich mal diesen kriminellen Unternehmen so richtig auf die Finger? Die Geldbußen reichen alle nicht.
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.426
Gibt es denn hier im Forum wirklich noch Menschen, die so etwas überrascht?

Mich hat das schon damals bei der GPS-Tracking Affähre um Apple gewundert, dass es tatsächlich Leute gab, die das NIEMALS vermutet hätten....
 

Discovery_1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.255
Bitte löschen.
 

new Account()

Captain
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.509

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.940
Nach Tausenden Punkten in der primären und zehntausend Punkten in der sekundären Telemetrie der Spyware sind wir total überrascht. Deinstalliert was ihr könnt und sperrt MS wenigstens per DNS Blocker ala Pi-Hole.
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
966
Für das Verbessern der Performance neuronale Netze, braucht man Praxisnahe Daten.
Hmm - ob es da einen Zusammenhang gibt?
Und was hat das damit zu tun, dass sowas ohne sehr deutlich gekennzeichnetes Opt-In n absolutes no-go ist? :rolleyes:

Wenn se höflich fragen und die Leute daraufhin die Daten zur Verfügung stellen - jo, super. Aber nicht ungefragt privateste Gespräche aufzeichnen und von irgendwelchen Hanseln auswerten lassen....
 

new Account()

Captain
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.509
Und was hat das damit zu tun, dass sowas ohne sehr deutlich gekennzeichnetes Opt-In n absolutes no-go ist? :rolleyes:
Wenn se höflich fragen und die Leute daraufhin die Daten zur Verfügung stellen - jo, super. Aber nicht ungefragt
Also noch deutlicher wie bei Cortana gehts ja wohl nicht.
Schon mal Cortana aktiviert in Windows Oder den Dialog angesehen?
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
966
Also noch deutlicher wie bei Cortana gehts ja wohl nicht.
Schon mal Cortana aktiviert in Windows Oder den Dialog angesehen?
Cortana ist das erste, was rausfliegt, also nein - Wenn ich die Installation von Windoze oder Skype aber nicht völlig falsch im Kopf habe, dann gibt es da definitiv kein deutliches Opt-In für eine Aufzeichnung und menschliche Auswertung.
Und ein Opt-In bedeutet eben definitiv, dass der Anwender einen Haken dazu setzen muss, der per Default NICHT gesetzt ist und das Produkt auch ohne Einwilligung funktioniert.
 
Top