• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

StarCraft Starcraft 2 - BlueScreen Disaster

Ummiii

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118
Hallo,

da die anderen Threads mein Problem auch nicht lösen und diese auch schon ziemlich alt sind habe ich einen neuen aufgemacht.

Ich habe diverse BlueScreens, sobald ich z.B. bei Starcraft 2 in einem Spiel bin. Die BlueScreens treten sehr unregelmäßig auf, deshalb kann ich sie auf nichts zurückführen.

Ich habe inzwischen schon alles probiert:

System neu aufgesetzt - ohne Erfolg
BIOS aktualisiert - ohne Erfolg
Alle Treiber aktualisiert - ohne Erfolg

Zuerst dachte ich, es liegt am RAM, doch MemTest brachte auch nix und auch wenn ich nur einen Riegel einsetzte passiert das gleiche.
Mit einem Analyse Tool hab ich die BlueScreens mal analysiert, laut Win7SDK sind "ntkrnlmp.exe" oder "atikmdag.sys" an den Systemabstürzen Schuld. Auch beim googlen dieser beiden Begriffe bin ich nur auf mehr oder minder gute Antworten gestoßen, alle brachten mir nichts. Das komische ist, dass die BlueScreens eigentlich ganz plötzlich kamen, anfangs lief das System ohne Probleme doch plötzlich fingen die BlueScreens an. Zuerst dachte ich, es müsste an der Software liegen, doch nach dem Neuinstallieren von Windows war das Problem noch nicht gelöst.

System-Specs:
Windows 7 Ultimate x64
AMD Phenom X6 T1090
4GB bzw. 8GB RipJaws RAM
ATI Radeon HD 5770
ASUS M4A88TD-M EVO Mainboard

Der PC ist nicht übertaktet.
 

jonesjunior

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.699
Vielleicht überhitzt die Graka oder die CPU?
 

Lani_DX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
366
Bitte lies mal die Temperaturen von CPU und GraKa aus - natürlich während der Belastung.
 

Ummiii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.525
Notiere dir beim nächsten mal die Fehler-Codes der BSOD.
Damit bekommt man per Websuche Aufschluss über mögliche Ursachen und Lösungswege.
 

blablub1212

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.598
deine beiden dinger sind treiber probleme. die atikmdag.sys lässt schon mal auf deine graka schließen. wie sehen hier die temps aus wenn die karte belastet wird? evtl wird die zu heiß beim zocken. treten die bluescreens auch in idle umgebungen auf? bei anderen spielen? bei flash videos?
 

JSF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
331
Hoi,

liegt dein Problem nur bei SC2 ?

Schau mal deine Temperaturen an beim Starcraft spielen. (CPU / GPU)
Starcraft 2 hatte doch mal den Bug das im Menü des Spieles 100%Gpu-Last verusacht wurde.
Bin glaube ich der Meinung das man das nach jedem Patch wieder händisch einstellen muss. :freak:

Bei der Neuinstallation mal andere Grafikkarten Treiber getestet oder wieder die gleichen? ;)

Was mir noch so einfällt:
RAM-Timings runter bzw Spannung hoch könntest auch mal testen.
Ansonsten vllt mal testen andere RAM / Graka einzusetzen von einem Freund.

Grüße
 

Hydrum

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
160
Ich denke mal, da sollte man nach und nach noch die weiteren möglichen Fehlerquellen durchgehen:
- Grafikkarte austauschen (bzw. ausbauen und die HD 4250 onboard verwenden)
- Prime95 über Nacht laufen lassen (Prozessor / Ram)
- Netzteil überprüfen (350W Markennetzteil und aufwärts), ggf. tauschen (als letzter Test, da es ja aufwändig ist)
- Versuchen, den Fehler mal zu provozieren, damit man ihn zurückverfolgen kann (andere, hardwarehungrige Spiele / Benchmarks, Prime und Furmark gleichzeitig laufen lassen usw.)
- Im Bios das "Fail-Safe"-Profil ausprobieren (auch wenn das eher selten zur Lösung führt)
- Temperaturen überprüfen (GPU, CPU, Mosfets, Northbridge)
 

Ummiii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118
Zitat von CPat:
Notiere dir beim nächsten mal die Fehler-Codes der BSOD.
Damit bekommt man per Websuche Aufschluss über mögliche Ursachen und Lösungswege.
Fehler-Code? Der Fehler-Code der oben steht oder die STOP-Message?




Zitat von blablub1212:
deine beiden dinger sind treiber probleme. die atikmdag.sys lässt schon mal auf deine graka schließen. wie sehen hier die temps aus wenn die karte belastet wird? evtl wird die zu heiß beim zocken. treten die bluescreens auch in idle umgebungen auf? bei anderen spielen? bei flash videos?

Die BlueScreens treten nur bei Last auf. Die Grafikkarte wird bis zu 80 - 85° C heiß.

Andere Temperaturen:

CPU: 50-60°C ("Core"-Temperatur ca. 10°-15° unter der CPU-Temperatur)
Mainboard: ca. 54°C
HDD's: <40°C
Ergänzung ()

Zitat von SoftAir Booster:
Ich denke mal, da sollte man nach und nach noch die weiteren möglichen Fehlerquellen durchgehen:
- Grafikkarte austauschen (bzw. ausbauen und die HD 4250 onboard verwenden)
- Prime95 über Nacht laufen lassen (Prozessor / Ram)

Ich werde heute noch die beiden Dinge tun, zuerst werde ich jetzt die onboard-Grafikkarte verwenden, um den Fehler unter Umständen einzugrenzen.
Um die onboard-Grafikkarte zu nutzen, was muss ich da tun? Die PCIe Grafikkarte herausziehn oder geht das auch so?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ummiii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118
Hier die beiden Screenshots.
(gerade ist nur 1 Riegel eingebaut, die beiden Riegel sind aber identisch)
 

Anhänge

  • Memory.PNG
    Memory.PNG
    25,5 KB · Aufrufe: 406
  • SPD.PNG
    SPD.PNG
    28,1 KB · Aufrufe: 350

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Ein möglicher Test wäre dann noch die Command Rate der RAM im Bios auf 2T zu stellen.
Sollte es damit auch nicht besser werden, zusätzlich die RAM Spannung auf max. 1,65V erhöhen (in 0,05V Schritten erhöhen und testen). Bei den G.Skill ist es mir schon öfter untergekommen, dass die erst mit etwas mehr Spannung stabil gelaufen sind (auch wenn es Anfangs stabil gelaufen ist).

Notiere dir auch noch die Stopfehlercodes der Bluescreens. Sollte ein Problem mit dem Speichermanagement vorliegen, wäre auch die Grafikkarte (und nicht nur der RAM) als Ursache denkbar.
 

Ummiii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118
Könntest du mir vllt kurz sagen, wie ich das am Besten mache, ich will nicht das ganze Mainboard und die RAMs zerschroten.
Ergänzung ()

Das mit der Command Rate hab ich gefunden, wie ich das ändern könnte, aber die Spannung ändern ...

//EDIT: Hab beides gefunden, sofern du meintest, es direkt im BIOS zu ändern.

//EDIT2: Sofern es wieder zu BlueScreens kommt, werde ich mir alles genau notieren.
Beim letzten BlueScreen (SYSTEM_SEVICE_EXCEPTION) habe ich mir alles notiert:
STOP: 0xA00000001 (0x0000000000000005 , 0x0000000000000000 , 0x0000000000000000 , 0x0000000000000000)
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Im Bios Menü "A.I. Tweaker auf "DRAM Voltage" den gewünschten Wert (mit 1,55V anfangen) einstellen.

Die Command Rate findest du im Menü "A.I. Tweaker" -> "DRAM Timing Configuration" -> "DRAM Command Rate" diesen Eintrag auf [2T] stellen.

Letztendlich die Änderungen im "Exit" Menü mit "Exit & Save Changes" abspeichern.
 

Ummiii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118
Sobald es wieder zu BlueScreens kommt, werde ich die Volt-Zahl auf bis 1,65V erhöhen, die Command Rate ist nun auf T2. Derzeit ist nur ein RAM-Riegel drin, übernimmt der zweite dann die Einstellungen, wenn ich ihn einstecke?
 

Ummiii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118
So ... das System hat leider immer noch BlueScreens.

Bin nun bei 1,5450V mit den RAMs, 2T ist auch an.

Die Bluescreens sehen folgendermaßen aus:

PFN_LIST_CORRUPT

und

BAD_POOL_HEADER

BCCode: 4e
BCP1: 0000000000000099
BCP2: 00000000001D5F28
BCP3: 0000000000000002
BCP4: 00000000001D6827

Ich werde weiterhin versuchen, die Spannung ein bisschen zu erhöhen, um weitere BlueScreens zu vermeiden.

Des weiteren werde ich noch die Festplatten überprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ummiii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
118
Da ich nicht genau weiß, was die SMART-Werte genau sind, hab' ich einfach mal alles in die .txt Datei gepackt :)

Siehe Anhang ;)
Ergänzung ()

Und noch ein BlueScreen. Dieser ist der eigentliche, welcher immer auftritt:

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

BCCode: a
BCP1: FFFFFA7FFFFFE7D8
BCP2: 0000000000000002
BCP3: 0000000000000001
BCP4: FFFFF80002CB0881

Ich habe die letzte CrashDump mit dem Windows Debugger überprüfen lassen.

Laut Windows Debugger ist "ntkrnlmp.exe" daran Schuld.

//EDIT: Hatte gerade den gleichen BlueScreen innerhalb von Office Anwendungen. Nach dem Neustart kam "Overclocking failed". Der PC hat danach automatisch den RAM wieder auf 1.5V runtergetaktet.
Könnte es vielleicht sein, dass der Riegel, welcher sich direkt neben dem Prozessor befindet vllt überhitzt hat und beschädigt ist? Aufrgund des µATX-Designs für mich nicht ganz abwegig.
 

Anhänge

  • SMART.txt
    7 KB · Aufrufe: 359
Zuletzt bearbeitet:
Top