Suche zuverlässigen Drucker mit günstigen Einzelpatronen

Cold Carnage

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
417
Nachdem mittlerweile der dritte Drucker von Canon den Dienst quittiert hat, weil er meint, der Druckkopf sei defekt, bin ich am überlegen, einen neuen Drucker zu kaufen, allerdings nicht zwangsweise von Canon, dafür bin ich mittlerweile zu enttäuscht, als dass ich noch einmal blind einen Drucker von denen kaufe, aber bei anderen Herstellern weiß ich auch nicht, was ich bekomme und ob diese nach Ablauf der Garantie noch funktionieren werden, von daher schließe ich Canon immer noch nicht aus, wenn das Angebot stimmt. ;)

Ein neuer Druckkopf kostet soviel wie ein neuer Drucker, sprich so um die 50 bis 100 Euro. Das wäre auch mein Preisrahmen. Für eine Patrone will ich keine zweistelligen Beträge ausgeben, auch, wenn ich nicht sonderlich viel drucke. Ich suche einen Drucker, der mit einzelnen Tintenpatronen, die man günstig mit oder ohne Chip erhalten kann, arbeitet, sprich alle Farben getrennt behandelt. Am besten noch so, dass man ohne Farbpatronen Schwarz drucken kann, was manche Drucker scheinbar nicht können und trotzdem die Farben leer drucken. :rolleyes:

Mein alter Drucker konnte CDs bedrucken, allerdings scheinen die Drucker, die das können, heute rund 150 Euro zu kosten, das ist mir definitiv zu teuer, das heißt, darauf müsste ich dann leider verzichten. Dafür darf er dann aber deutlich weniger kosten. Was mir allerdings wichtig ist, dass er randlos drucken kann und die Druckqualität für Fotos auf Fotopapier absolut gut ist, sodass man auch mal einen Standardabzug ausdrucken kann. Einen Scanner muss er nicht haben, kann er aber, wenn es mit im Preis drin ist. Alles andere, wie zum Beispiel WLAN, wird auch nicht zwangsweise benötigt. Lieber wäre mir ein kleiner, günstiger Tintenstrahl-Drucker. Oder gibt es auch schon gute und günstige Laser-Drucker, bei denen auch die Toner nicht mehr viel kosten? :)

Für gut gemeinte Ratschläge bin ich dankbar! Ich habe mich zwar schon etwas umgesehen, aber so richtig ins Auge gesprungen ist mir noch kein aktuelles Modell, das gut bei den Kunden ankommt und keine ärgerlichen Problemchen oder nur eine kurze Lebenszeit hat. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.177
Meine persönliche Empfehlung wäre ein Epson Stylus SX525WD, allerdings dürfte der schon überdimensioniert sein für dich.
Die Druckqualität ist sehr gut, allerdings weiß ich nicht, wie es mit randlosem Drucken aussieht, kann ich nachher mal testen, wenn ich dran denke.

Mfg Kae

EDIT: Sehe gerade, dass der auch nicht mehr lieferbar ist, von daher hat sich dass dann leider auch erledigt. :/ Hatte den im November glaube für 75€ + Versand bekommen.
 

Cold Carnage

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
417
Der Tipp mit dem Drucker von Brother sieht ja auf dem ersten Blick ganz interessant aus, aber der ist dann doch etwas überdimensioniert, sprich zu groß, denn DIN-A3 Ausdrucke mache ich nicht, DIN-A4 genügt. Ich habe mich auch mal auf der Seite von Brother umgesehen, bei denen fangen die Preise auch erst ab 100 Euro an. :D
 

DerKleine49

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.358
@
Dein Problem ist die zu geringe Verwendung des Druckers. Bei den Tintenstrahldruckern TROCKNET bei wenig gebrauch die Farbe ein. Somit ist/wird der Druckkopf kaputt. Also jede Woche mindestens 1x einen Ausdruck tätigen, damit hält der Druckkopf mindestens 5 Jahre.
 

Cold Carnage

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
417
Ja, das hat der letzte Drucker getan, also 5 Jahre gehalten. Die anderen Drucker sind mehr oder weniger kurz nach Ablauf der Garantie, also nach 2 Jahren, kaputt gegangen. Der Druckkopf hatte, nachdem der Drucker kurzzeitig einen defekten Druckkopf reklamierte, noch einwandfrei ein Foto randlos auf eine DIN-A4 Seite gedruckt. Seltsam, wo doch laut der Fehlermeldung der Druckkopf defekt und der Ausdruck somit unmöglich sein sollte, aber der Ausdruck war makellos. Am nächsten Tag wollte der Drucker dann leider doch nicht mehr und dabei blieb es dann auch, alle mir bekannten Tricks, wie zum Beispiel Druckkopf und Kontakte reinigen, haben nichts gebracht. So ist das eben in der Industrie, mit Hardware, die lange hält, verdient man kein Geld, da kann man sich als Hersteller schon so manches einfallen lassen, um gewünschte Laufzeiten zu erreichen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cold Carnage

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
417
Im Moment sieht es so aus, zur Auswahl stehen bisher zwei Drucker von Canon, der Canon Pixma iP3600 und der Canon Pixma iP4950, wobei letzter nur 5 Euro mehr kostet und daher meine Präferenz bei Canon darstellt. Der Vorteil ist auch, dass ich weiterhin meine Rohlinge bedrucken kann, das kann das kleinere Modell nicht. :)

Nun ist es aber wie bereits geschrieben so, dass ich mir gesagt habe, es muss nicht unbedingt wieder ein Canon Drucker sein. Wenn ich mir die Rezensionen ansehe, sehe ich mich leider auch bestätigt! Die Tintenpatronen wurden kleiner und undurchsichtiger, der Verbrauch wurde drastisch angehoben, die Reinigungsprozesse nerven nur noch, trotz Standby-Betriebs, die Ausdrucke haben einen Rotstich und sind allgemein zu dunkel. Das sind die Punkte, die viele Kunden angeben und die ich leider glauben muss. :(

Daher stehe ich jetzt immer noch vor meinem Problem. Andere Drucker zeigen wohl noch schlechtere Ergebnisse, wenn es um Fotodruck oder Rohlingsdruck geht. Welche wahren Alternativen würden euch denn zu den beiden erwähnten Druckern einfallen? Dann kann ich mir auch die einmal genauer ansehen. ;)

In der Zwischenzeit warte ich auf den Canon Pixma iP4950, laut Amazon bis zu 4 Wochen, sobald er da ist, werde ich ihn testen, aber ich befürchte, er wird wohl zurückgehen, obwohl ich mit meinem bisherigen Canon Pixma iP3000 sehr zufrieden war, bis er kürzlich den Dienst verweigerte. :rolleyes:

Die Wartezeit will ich nicht ungenutzt lassen und bereits vernünftige Alternativen in Erwägung ziehen, zumindest suche ich noch nützliche Informationen. Für gut gemeinte Tipps von euch bin ich nach wie vor dankbar! :cool_alt:
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.406
https://www.computerbase.de/forum/threads/riesiges-problem-mit-canon-ip3600-schwarz-will-nicht-drucken.1033945/

Könnte für Dich auch interessant sein. Habe mich heute auch erst mit dem Drucker rumgeärgert. Vorallem meint der dann noch, eine der Ersatzpatronen nach kurzer Zeit als leer zu melden. :rolleyes: Und dabei ist sie nicht mal leer. Da braucht es mal einen Treiberhack.

Was aber hier vllt. helfen könnte, ist die Reinigung vom Druckkopf.

Aber ich glaube, ich werde auch keine Canon-Drucker mehr kaufen.
 

[sl]

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
67
Bin auch auf der Suche, aber hab bisher noch nichts gefunden: Daher *bump*
 
Anzeige
Top