News Suchmaschinen: US-Behörden wollen Googles Marktmacht begrenzen

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.212
US-Behörden untersuchen im Rahmen der derzeit laufenden Wettbewerbsverfahren, wie sich die Marktmacht von Google bei den Suchmaschinen begrenzen lässt. Mit konkurrierenden Anbietern wurden bereits Gespräche geführt, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Zur News: Suchmaschinen: US-Behörden wollen Googles Marktmacht begrenzen
 

Atze-Peng

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
951
Grundsätzlich ein interessantes Thema. Zum einen bin ich zwar dafür, das Regierungen sich möglichst wenig in den bestehenden Markt einmischen, zum anderen ist es aber nahezu unmöglich ein Monopol durch den freien Markt auszubrechen. Google (als auch Twitter und Facebook) haben ein de facto Monopol in ihren jeweiligen Feldern.

Daher ist die Frage wi es zu schaffen ist das eine Regierung möglichst wenig in den Markt eingreift und trotzdem etwas gegen Monopolstellungen tut.


Hmm wo ist Google Trump auf die Zehen getreten? Hab gar nix mitbekommen...

Nicht dass das schon längst überfällig ist, interessant ist nur der Zeitpunkt.
Google zensiert schon seit einiger Zeit sehr einseitig - insbesondere wenn es aus der konservative-rechten politischen Ecke kommt. Sowohl werden Suchalgorithmen angepasst so daß bestimmte vielbesuchte Seiten erst auf den hinteren Ergebnisseiten erscheinen, als auch die Demonetarisierung auf YouTube.
Das ist wohl von US IP Adressen noch schlimmer als hier in Europa.

Dementsprechend schadet es Trump bzw. den republikanischen Gewinnchancen. Daher das große Interesse seitens der Trump-Regierung daran etwas zu ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.285
Bing hat meiner Meinung die besseren Ergebnisse. Bei Google kommt erstmal nur Werbung oder Shopping-Links.
 

DoS007

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
546
startpage sei jedem empfohlen, der google s Ergebnisse gut findet, aber mehr wert auf Datenschutz legt (allerdings etwas langsamer und nicht die indiviudelle Anpassung von google).
 

BetA

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
238

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.441

Anakin Solo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
76
startpage sei jedem empfohlen, der google s Ergebnisse gut findet, aber mehr wert auf Datenschutz legt (allerdings etwas langsamer und nicht die indiviudelle Anpassung von google).
Leider nicht mehr, Startpage war meine Lieblingssuchmaschine bis sie von einer Werbe- und Marketingfirma „gekauft“ wurden :(

https://www.kuketz-blog.de/ist-die-suchmaschine-startpage-noch-empfehlenswert/

Oder diese hier :p

https://search.disroot.org/

a privacy-respecting, hackable metasearch engine
Ich kann mich @BetA nur anschließen. Bin inzwischen auch bei der SearX Meta-Suchmaschine gelandet welche Quelloffen ist und vom jeden selbst gehostet werden kann:love:

Such dir einfach einen beliebigen Host aus dem du persönlich vertraust und hab Spaß ;)

Webseite von SearX:
https://asciimoo.github.io/searx/

Quellcode:
https://github.com/asciimoo/searx
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.767
Suchmaschinen sind der Eintritt ins Internet und werden es immer sein. Aus meiner Sicht eine gute Sache, deren Macht zu begrenzen. Das ist wirklich löblich.
China und Russland haben übrigens mit anderen Methoden Google vom Markt verdrängt.^^

An liebsten wäre mir eine unabhängige Organisation, die die Suchmaschine übernimmt und für transparente Fairness beim Suchen sorgt. Aber das ist auch wahnsinnig schwer umzusetzen. Bin gespannt, wie sie die Zwickmühle lösen werden. Ich kann mir vorstellen, Google wird verpflichtet seinen Algorithmus vorzulegen. Entweder der Behörde, oder der Allgemeinheit. Nur auch dieser ist unfassbar komplex.
 

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
446
Leider nicht mehr, Startpage war meine Lieblingssuchmaschine bis sie von einer Werbe- und Marketingfirma „gekauft“ wurden :(

https://www.kuketz-blog.de/ist-die-suchmaschine-startpage-noch-empfehlenswert/


Ich kann mich @BetA nur anschließen. Bin inzwischen auch bei der SearX Meta-Suchmaschine gelandet welche Quelloffen ist und vom jeden selbst gehostet werden kann:love:

Such dir einfach einen beliebigen Host aus dem du persönlich vertraust und hab Spaß ;)

Webseite von SearX:
https://asciimoo.github.io/searx/

Quellcode:
https://github.com/asciimoo/searx
Leute hier geht es aber nicht um Datenschutz
Sondern darum das Google die Macht hat Bevölkerungen zu manipulieren, indem der Algorithmus angepasst wird
Bzw sollte einer Firma die Kontrolle über den Großteil der im Internet gespeicherten Informationen gehören?
Egal ob Google es schon negativ verwendet hat oder nicht
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.104
Nicht dass das schon längst überfällig ist, interessant ist nur der Zeitpunkt.
Das könnte daran liegen, dass bald Wahlen anstehen und da gilt es noch vorher so viel durch zu bekommen wie möglich bevor evtl. ein Wechsel anseht (was ich bei dem aktuellen Gegenkandidat eher bezweifle) und ist gute Wahlwerbung.

Das NetzDG wurde übrigens auch kurz vor knapp beschlossen.
Ergänzung ()

An liebsten wäre mir eine unabhängige Organisation,
Auch bei unabhängige Organisationen ist auch nicht wirklich garantiert, dass sie auch wirklich unabhängig sind bzw. es bleiben.

Meiner Meinung nach müsste man die Algorithmen öffentlich zugänglich machen, dass sie auch jeder prüfen kann und wir eben keine "unabhängige" Organisation benötigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.943
Offenbar sind die Mitbewerber nicht in der Lage technisch zu Google aufzuschließen denn sonst hätten sie es schon getan. Soll da Google dazu verdonnert werden ihre Suchmaschine auf das Niveau der Mitbewerber zu verschlechtern?

Vorinstallieren funktioniert wohl auch nicht, denn sonst wäre MS Browser bei PCs Nummer 1 und jeder Windows PC würde mit Edge surfen und dabei Bing als Suchmaschine nutzen.

Ansonsten, zu jeder anderen Zeit hätte ich diese Entscheidung anders bewertet. Jetzt aber wo Donald so jämmerlich herumschlägt weiss ich nicht was ich davon halten soll. Merkel kommt nicht zu seiner Party wo er doch mit den gemeinsamen Fotos so schön hätte Wahlwerbung machen können und das mit der blöden Ausrede Corona. Schon kommt die Retourkutsche des beleidigen Leberwursts und USA zieht Soldaten aus Deutschland ab. Wie erbärmlich kann man sein.
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
9.097
Meist fällt so etwas den Amerikanern ein, wenn es eh zu spät ist. Wirkliche Alternativen zu Google gibt es so nicht. Habe aus Spaß doch mal den Brave Browser probiert, wo als Suchmaschine zuerst Duckduckgo läuft. Ähm...die Treffer waren für den Popo. Ernsthaft.

Und in anderen Bereichen gibt es kaum Optionen. Apple iOS und Google Android. Nein, kommt mir nicht mit "och es gibt doch Ubuntu für mobile Geräte". Für Tante Erna und Onkel Otto oder Menschen, die vom "Mozzarella Browser" sprechen, ist und bleibt das nicht praktikabel.
 

q3fuba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
483
Ja die US-Behörden wollen, bzw. Trump der Vollidiot will gerade ne Menge, wird Zeit dass dem mal wer s'Maul stopft!

Bin zwar jetzt kein Fan von Monopolstellungen, aber Trump will ja auch ein Monopol auf die Ganze Welt und wenn man nicht macht was er sagt, wird man halt einfach getötet ;)

Was da wohl schlimmer ist? ^^
 

Bigeagle

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
589
Na da ist der 'Google'-Sprecher aber Lustig.
Wie wir jedes Mal beim Öffnen eines neuen Inkognito-Tabs erklären, können Websites möglicherweise in der Lage sein, Informationen über die Surfaktivitäten zu sammeln.
Als Erklärung dafür dass man das Inkognito selbst ignoriert.
Übersetzt: Inkognito Tab heißt dass wir nur Webseitenbetreiber beim sammeln behindern die nicht auf Googledienste für die Informationserfassung zurückgreifen. Einfach ausgedrückt: Das dient der Kundenakquise.

Erklärung dazu vielleicht?
Open Air Konzert - stattfindende Erleuchtung
Wartende an einem Großstadtbahnhof nach mehren Zugausfällen - unfertige Modelleisenbahnplatte mit Baustrahler unter der Kirche

Ich würde ja auf Mauerfall und brennende Synagoge tippen, aber das ist nur geraten und unter abwägung der wahrscheinlich gewünschten Aussagen, aber sicher nicht mein erster Gedanke.
 
Top