News SuSE Linux 9.2 ISO zum Download verfügbar

Michael

Re-aktions-Pinguin
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.211
Heimlich, still und leise hat SuSE seine aktuellste Distribution SuSE Linux 9.2 als ISO zum Download freigegeben. Während man über die Homepage noch immer zur Live-CD oder 9.1 Personal gelotst wird, findet sich zumindest auf den FTP-Servern und Mirrors die versprochene ISO-Datei.

Zur News: SuSE Linux 9.2 ISO zum Download verfügbar
 

belafarinrod

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
23
ist es nicht trotzdem noch so, dass sie in downloadbare Versionen von Suse nicht alle Programme integrieren dürfen? War doch bisher auch immer so...Somit gäbe es also doch einen Unterschied zur Boxed-Version!
Bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege...
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Zitat von belafarinrod:
ist es nicht trotzdem noch so, dass sie in downloadbare Versionen von Suse nicht alle Programme integrieren dürfen? War doch bisher auch immer so...Somit gäbe es also doch einen Unterschied zur Boxed-Version!
Bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege...
Jep, das ist immer noch so. Kommerzielle Programme (Planschlagmichtot ?!) und Win32 Codecs fehlen, die man sich aber ueber YOU ziehen kann. Des Weiteren fehlen die Handbuecher und der Support. ;)

mfg
 

kuehnch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
269
Der Unterschied ergibt sicht dadurch, dass du mit der Boxed-Version richtigen Support seitens des Distributors erkaufst und zusätzlich ein paar Unterlagen in Form von Büchern. Die Software ist dieselbe.
 

acf|moon

Ensign
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
173
mhhhh.... bei mir funktionier der download link nicht
weder übern IE oder mozilla
bitte um korrektur
 

*Cosmo*

Captain
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
3.742
Gibt es soetwas wie ein Changelog? Und kann man auch mit der Onlinefunktion von 9.1 auf 9.2 updaten (kann ich gerade nicht testen, da mein Linux-Rechner gerade nicht betriebsbereit ist)?

Thnx
CK
 

The Prophet

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
5.981
Also bei mir geht der Link:

Code:
ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/9.2/iso/SUSE-Linux-9.2-FTP-DVD.iso
ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/9.2/iso/SUSE-Linux-9.2-mini-installation.iso
Ok hier noch einer:
ftp.tu-chemnitz.de/.mount/sdb1/ftp/suse/ftp.suse.com/suse/i386/9.2/iso/
 
Zuletzt bearbeitet:

Goldie

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
252
Bei Linuxiso.org gibts leider nur die 1-CD-Version.

Bis denne!
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Also beim ersten Link von The Prophet kommt bei mir ebenfalls 550: file too large. Dafür geht bei mir der ftp der TU Chemnitz. Vielleicht sind die Server überlastet? Außerdem ist das große ISO auch nicht überall zu finden. Noch mehr Server zum probieren hier: http://www.suse.de/de/private/download/ftp/inland.html
 

Msp2601

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.342
Ja die Mirrors auf die LinuxISO.org verlinkt sind ein wenig hinterher. Mit ihren Aktualisierungen.
 

gendefekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
378
Hi,
auf der letzten PC_Direkt-DVD ist SUSE 9.2 druf, hab ich uff´n 3. Rechner installiert, läuft 1+++

OLLI
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Zitat von gendefekt:
Hi,
auf der letzten PC_Direkt-DVD ist SUSE 9.2 druf, hab ich uff´n 3. Rechner installiert, läuft 1+++

OLLI
Ich nehme an, dass Dein 3. Rechner bestimmt nicht der neuesten Generation angehört, doch es freut mich zu lesen, dass er 1+++ läuft. Ich nutzte nämlich z.Zt. Win XP auf einem P III 800 und frage mich, ob ich mit SuSE da nicht vielleicht besser bedient wäre.

Wahrscheinlich ja, aber meine größte Sorge, würde mir SuSE auch in den bislang von Windows gewohnten Bereichen gute Alternativen bieten?
Ich surfe mit dem Rechner im Internet, nutze ihn für Office, Bildbearbeitung, Musikwiedergabe und mein Hauptumstiegsgrund wären eine ruckelfreiere Videowiedergabe und Videobearbeitung.
Für letzteres Anwendungsgebiet habe ich aber auch einen seperaten Thread erstellt. Würde mich freuen, wenn Leute, die sich mit Videobearbeitung unter SuSE auskennen, mal einen Blick rein werfen würden!
 

Delt4ron

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
690
puhh dauert das lange, bei DSL Light.... naja
und ich hab http:// vorn Link geschrieben, und das ftp:// gelöscht, dann gings bei mit!
 

Seliador

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
457
Zitat von sebbekk:
Ich nutzte nämlich z.Zt. Win XP auf einem P III 800 und frage mich, ob ich mit SuSE da nicht vielleicht besser bedient wäre.
Ich habe einen Athlon 900 und bin letztes Jahr das Wagnis Linux eingegangen (Suse 9.1). Als Desktop-Manager benutze ich KDE, wohl einer der meistgenutzten Desktops. Geschwindigkeitsmäßig finde ich Linux/KDE sogar langsamer als Windows, aus Performancegründen würde ich also keinesfalls auf Linux umsteigen. Gerade auch bei Kleinigkeiten wie einem MP3-Player fallen mir immer wieder störende Wartezeiten auf.
Die Einrichtung und Anpassung des Systems erscheint mir viel umständlicher als bei Windows - vielleicht ist das Gewöhnungssache, an Windows habe ich mich nur innerhalb weniger Tage gewöhnt, mit KDE ärgere ich mich seit Monaten herum. Gerade wenn man keinen Bekannten hat, der fit in Linux ist, ist es nervig, mit seinen Newbie-Fragen immer die entsprechenden Foren heimsuchen zu müssen. Vieles erscheint mir einfach wesentlich umständlicher zu bedienen. Ich musste Linux kürzlich neu installieren, seitdem habe ich dummerweise auch noch Stabilitätsprobleme. Ich dachte immer Linux sei stabiler als Windows, für meinen Rechner scheint das wohl nicht zu gelten. Kleinigkeiten wie dass ich es nicht schaffe die gewünschte Auflösung einzustellen fallen da kaum noch auf.
Als Office-Paket habe ich OpenOffice ausprobiert. Dieses genügt in einen Punkten nicht meinen MS-Word-verwöhnten Ansprüchen. OpenOffice mag an sich dasselbe leisten, aber es ist bei weitem nicht so komfortabel zu bedienen wie MS-Word. Wenn ich allein an die umständliche Benutzung der Formatvorlagen bei OpenOffice denke, packt mich das kalte Grausen. Ganz kompatibel ist OpenOffice auch nicht, habe so einige Word-Dokumente, die nicht sauber nach OpenOffice konvertiert werden. Bislang ist es mir auch nicht gelungen, sie in OpenOffice entsprechend nachzugestalten.
Für Bildbearbeitung kenne ich unter Linux bisher nur Gnome. Es soll ein tolles Programm sein, es heißt aber immer auch, dass es ungewohnt zu bedienen ist. Ja, das ist es, und ich bin ehrlich gesagt nicht bereit da groß Zeit zu investieren. Ich habe mich allerdings noch nicht nach Alternativen umgesehen.
Für Musikwiedergabe habe ich ein paar Programme ausprobiert. Unter Windows benutze ich noch Winamp 2.81, da kommt meiner Meinung nach kein anderes Programm ran, weder unter Windows noch unter Linux. Unter Linux benutze ich halt xmms oder so ähnlich, ist ganz ok, also es erfüllt seinen Zweck.
Was Videowiedergabe und Videobearbeitung betrifft, habe ich unter Linux noch keinerlei Erfahrung gemacht, bis auf die, dass es nicht ohne weiteres möglich ist, DVDs abzuspielen.

Es gibt aber auch viele Dinge, die mir an Linux gut gefallen, sonst hätte ich es wohl kaum auf meinem Rechner. Ich hoffe auch immer noch, in absehbarer Zeit komplett auf Linux umzusteigen. Nur muss dazu zu allererst OpenOffice gehörig nachlegen und in Sachen Benutzerfreundlichkeit mit MS Office nachziehen. Erst dann kann ich darüber nachdenken, auf Linux umzusteigen. Daher warte ich mit Spannung die Version 2.0 ab. Ich möchte dir jedenfalls ganz stark empfehlen, Linux mal auszuprobieren, einfach das Iso ziehen und zusätzlich zu Windows XP installieren. Linux richtet dir automatisch einen Bootmanager ein und partitioniert deine Festplatten, so dass genügend Speicherplatz für Linux zur Verfügung steht. Dann kannst du Linux nach Belieben austesten und gucken, ob du damit zurecht kommst. Wenn du dann irgendwann Linux nicht mehr haben willst, musst du mit deiner Windows-CD einfach in die Systemwiederherstellungskonsole booten und den master boot record neu schreiben (damit wird der Bootmanager deaktiviert und Windows wird normal gebootet beim Start). Dann einfach einen Partitionsmanager benutzen, um die Linux-Partitionen zu löschen und wieder für FAT32 bzw. NTFS nutzbar machen (formatieren).
Nachdem ich weiß, wie einfach Linux auszuprobieren ist, kann nicht anders, als es jedem zu empfehlen. Es kostet ja nur einen DVD-Rohling.


So, jetzt aber mal etwas mehr zum eigentlichen Thema. Wenn ich über das YOU normal die Updates ziehe, update ich Suse Linux dann nicht automatisch auf 9.2?? Oder bringt 9.2 irgendwelche Änderungen mit sich, die man über das Online Update nicht erreichen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top