BF5 System bereits auf Desktop instabil mit Nvidia Treibern der Gen 4xx.xx

Love Guru

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
769
Hallo,
ich habe mehrere PCs mit Sockel 2011-0/2011-3 mit Grafikkarten von GTX670, 770 und Titan 1st Gen mit und ohne SLI getestet und kann mit 2011-3 keinen einzigen Boot mit einem vollen Lauf in 3DMark FireStrike fertigstellen, sobald ich einen Treiber aus der 400er Serie nehme. nvlddmkm id 14 … am laufenden Band samt Blackscreen und Return to Desktop oder Systemfreeze

Egal ob das der 417.01, 417.21, 417.22 und 417.35 ist. Installiere ich jedoch einen "alten" 385.69 nehme, kann ich wenigstens den 3DMark durchlaufen lassen, allerdings halt ohne offiziellen BF5 Support.

Hat jemand einen Tip?

PS: Ein Sys ist ein DualXeon ohne OC das andere Sys ist ein Haswell-E derzeit auch ohne OC und der RAM bei 2133 statt XMP3000MHz.

Wenn weitere Infos nötig sind, dann benennt diese bitte und versuche, diese so umfangreich wie möglich zu beantworten.
 

Knito

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.459
Hast du 411.70 getestet? Das ist bei mir und vielen anderen der letzte stabile Treiber.
 

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.379
Steck doch die Grafikkarte mal in ein anderes deiner Systeme und lass auf beiden PCs deine Tests laufen, um einzugrenzen, woran es liegt
 

Hi-Fish

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
127
Bin wieder zurück auf 416.94, mit den Treiber danach hatte ich auch diverse Probleme:

Monitor / System "erwachte" nicht mehr aus Standby oder Bild war nach Standby verpixelt

Mit 416.94 den ich vorher auch schon hatte, läuft jetzt aber bei mir wieder alles normal.... 1070 auf Z370 Mainboard...
 

Love Guru

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
769
Schön von alten funktionierenden Treibern zu lesen.
 

Love Guru

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
769
so, bis einschl. 416.94 nur Probleme. den 416.81 probier ich nach dem Weihnachtsmarkt. muß mich erstmal an was erfreuen bevor ich neuen frust ertrage


scheiß nvidia
 

divabremer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2016
Beiträge
306
Bei mir läuft mit der Treiber Version 416.16 alles Stabil und ohne Probleme auf dem System in meiner Signatur.
 

Love Guru

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
769
Den DDU hab ich bereits mehr als nur einmal drüber gelassen ... nebenbei: den Verantwortlichen für den Abgesicherten Modus unter Win10 sollte man in irgendeine Folterkammer der Inquisition sperren. Diese x Klicks, bis das SYS endlich mal so startet ... und dann verläuft man sich in der Bootauswahl doch noch mal ...

Schande! Schande! Schande!
 

Anvil.bw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
72
Hallo,
ich habe mehrere PCs mit Sockel 2011-0/2011-3 mit Grafikkarten von GTX670, 770 und Titan 1st Gen mit und ohne SLI getestet und kann mit 2011-3 keinen einzigen Boot mit einem vollen Lauf in 3DMark FireStrike fertigstellen, sobald ich einen Treiber aus der 400er Serie nehme. nvlddmkm id 14 … am laufenden Band samt Blackscreen und Return to Desktop oder Systemfreeze

Egal ob das der 417.01, 417.21, 417.22 und 417.35 ist. Installiere ich jedoch einen "alten" 385.69 nehme, kann ich wenigstens den 3DMark durchlaufen lassen, allerdings halt ohne offiziellen BF5 Support.

Hat jemand einen Tip?

PS: Ein Sys ist ein DualXeon ohne OC das andere Sys ist ein Haswell-E derzeit auch ohne OC und der RAM bei 2133 statt XMP3000MHz.

Wenn weitere Infos nötig sind, dann benennt diese bitte und versuche, diese so umfangreich wie möglich zu beantworten.
Ergänzung ()

Dein Speicher kannst du auf 3000 lassen. Schau das du ihn nicht mit zu viel Strom belegst. Am besten mach mal ein Bios reset. Und lade dann dein Speicher Profil. Speicher dann auf Standart 3000 Stellen. Dann teste es noch mal. Sollte dann auch mit neuen Treibern laufen so war es bei mir. Du kannst auch mal dein System mit User Benchmarkl testen, das Tool zeigt dir auch wo es Probleme gibt und ist Kostenlos und lass über dein System mal malewareByts oder super antispyeware laufen. Also teste es mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Love Guru

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
769
so … UPDATE

ich habe auf dem 2011-3 weitergetestet:

ich habe samt der jeweils letzten Treiber bei ner 9500GT angefangen und immer Icestorm laufen lassen aus der 3DMark Suite. 9800GTX(+), GTX285, und GTX590 (gerne jeweils auch im SLI) laufen perfekt ohne Murren durch. Wenn ich jedoch die Titans einsetzen will, dann kommt ein sonderbares Phänomen dazu, sobald die Treiber der Generation 417.35 oder ähnliches starten: (mit 3xx.xx Treibern passiert das nicht)

auf den beiden oberen grauen Steckplätzen (PCIEX16_1 und _3) werden ALLE Titans mit Code 43 erkannt und laufen demnach nur solala aber halt nicht mit Kraft. Stecke ich eine Titan in den PCIEX16_5 oder _7, so laufen die Titans fehlerfrei?.!

Ich habe jetzt schon versucht, im UEFI die Übertragungsgeschwindigkeit mal auf Gen3 anzunageln, aber das hat bisher keinen Erfolg gehabt.

Bisher mußte schon eine Cherry-Tastatur dran glauben.
Ergänzung ()

Jetzt wird es aber erst interessant: Wenn man den Treiber neu zuweist in der Computerverwaltung, dann wird die Graka als fehlerfrei mit dem neuesten Treiber 417.35 angezeigt, aber 3DMark teilt mir mit, dass ich doch bitte wenigstens eine DX9 taugliche GPU einbauen sollte:
1546043367419.png

Ergänzung ()

In den Tiefen hab ich jetzt das gefunden und werde immer stutziger: links der Zustand nach Treiberinstallation ABER vor Reboot, rechts nach Reboot, nebenbei hab ich jetzt angefangen, die BIOS-Updates rückwärts zu downgraden ... obs hilft?

Titan_ok_nichtok.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Top