Test Test: ATi Radeon X1950 Pro

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.161
#1
ATis Radeon X1950 Pro kämpft im Mid-Range-Markt um die Performancekrone gegen die GeForce 7900 GS von nVidia. Wir haben ein GeCube- und ein PowerColor-Modell getestet. Dabei kommt die GeCube-Karte mit einem eigenen PCB daher, während die PowerColor X1950 Pro Extreme nicht nur den bekannten Arctic-Cooling-Kühler verwendet, sondern auch etwas höher getaktet ist.

Zum Artikel: Test: ATi Radeon X1950 Pro
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.624
#3
Wie immer, ein guter Test.

Die Performance ist im Vergleich zur 7900GS ja wirklich nicht schlecht.
Der Preis geht da in jedem Fall in Ordnung.

Auf jeden Fall eine interessante Mittelklassekarte um auf die neue DX10 Midrange zu warten.


MFG
 

fuz2z3l

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
920
#4
Endlich mal ein Test zur x1950 Pro. Es ist ein sehr guter Test geworden, nur leider hat die von mir favorisierte Karte von Sapphire mit Zalman Lüfter, aber egal.
 

aspro

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.867
#5
Jup, ich auch :D

Sehr schön, endlich ein Test, mit dem der normale Mensch wegen Bezahlbarkeit der Graka auch was anfangen kann!
Die Leistungsuafnahme enttäuscht ziemlich. Andere Tests hatten schon größere Unterschiede zwischen X1950 Pro und X1900 GT festegestellt. In dem Fall ist der ja kaum vorhanden. Ziemlich strange.

Kann man auf einen Test der X1650 XT (die ich für meinen nächsten PCs bisher favorisiere, speziell die passive MSI) hoffen?
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.572
#6
Endlich kommt auch bei ATI/AMD eine Modellvielfalt innerhalb einer Graka-Serie zustande. Wirklich begrüßenswert, dass nicht nur mehr stur das Referenzdesign verwendet wird :daumen:.

Mfg
 
H

humanTE1

Gast
#7
Schöner Test :daumen:
Vielleicht hätte man noch die Kühllösungen der anderen Hersteller (die ja alle verschieden sind) unter die Lupe nehmen können.

Nur ist die Karte für mich leider uninteressant :freaky:
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.197
#8
Danke für den Test.

Wirklich schade, dass alle Karten selbst im IDLE so viel Strom fressen.
Hoffentlich gibt es da mal endlich eine Verbesserung...
 
Zuletzt bearbeitet:

BAD

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.347
#9
Etwas spät aber guter Test :). Was mich allerdings eigentlich am meisten interessiert hätte an der x1950 Pro, wären die verschiedenen Kühlösungen gewesen. Singel und Dual Slot. Lautstärken vergleich der Sapphire zb. hab nämlich genau zu dem Thema bis jetzt im ganzen Netz nichts gefunden.
 
E

elmex

Gast
#10
Habe die GeCube als AGP Version und bin super zufrieden, das mit dem lauten Lüfter und dem nicht vohandenen Temperatursensor stört mich weniger.



gruss
elmex
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.350
#11
Naja, nichts für mich.
P/L mag ja ganz gut sein, aber der Energieverbrauch ist viel zu hoch.
 

Tho

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.105
#12
naja es gibt schlimmere Karten
und der höhere Engergieverbrauch macht sich erst unter Last bemerkbar!

Ich favorisiere auch die von Sapphire mit dem
Zalman Lüfter!

Für die ich mich eigentlich schon entschieden habe:)
 
T

TB87

Gast
#16
Top test, schöne Karten. Ich hätte da mal ne frage, und zwar, ist es möglich, die verwendeten Timedemos (für z.b. CoD2) herunter zu laden, um mal mit dem eigenen System vergleichen zu können?
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.331
#19
Schöner Test, die Karten finde ich gut ausgesucht, aber bei den Spielen hat irgendwie Anno1701 gefehlt. Das hätte mich dann doch sehr interessiert. Aber für ca. 170€ für eine leise kühle Karte, naja mit etwas zu hohem Stromverbrauch im IDle Betrieb kann man echt nichts sagen. Hät ich PCIe und ein vernünftiges Bord hät ich mir eine geholt, aber bei AGP fängt die Powercolor erst ab 200€ bei Snogard an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.969
#20
Guter Test - aber doch etwas spät. Naja nicht zu spät.
Die X1950Pro ist sehr interessant.
Vom Preis her eine gute Alternative zur 7900GS.

Ich persönlich bin kein Sensibelchen, wenn es um die Lautstärke des Lüfters geht, weil ich in Spielen eh mein Anlage voll aufdrehe. Darum würde ich eher zu einer Single-Slotlösung greifen.
 
Top