Test Test: Gigabyte iSolo 210

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Beige als exklusive Farbe für PC-Gehäuse hat zwar schon lange ausgedient, tot zu kriegen war es bisher jedoch nicht. Doch auch für den kleinen Geldbeutel gibt es immer mehr Alternativen zum vormals tristen Standarddesign. Mit dem Gigabyte iSolo 210 wollen wir uns eine erstaunlich günstige Alternative genauer ansehen.

Zum Artikel: Test: Gigabyte iSolo 210
 

ScoutX

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.833
Sollte die Resetfunktion nicht durch Drücken des Poweronpknopfes möglich sein? Hat das Gehäuse tatsächlich gar keine Resetfunktionalität? Das wäre ein starkes Stück. Das würde ich mir in dieser Form dann nie kaufen.

Edit: Natürlich ist der Powerknopf mit Resetfunktionalität ausgerüstet.
 
Zuletzt bearbeitet:

slingshot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
337
macht einen soliden eindruck und liegt von der optik her über dem durchschnitt - mit diesen ganzen verspielten cases kann ich nix anfangen
wenn ich nicht mit meinem Chieftec LCX-01 so zufrieden wäre, wäre das gigabyte sicher ne ernsthafte option
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Edit: Natürlich ist der Powerknopf mit Resetfunktionalität ausgerüstet.
Und wie soll das gehen, wenn das Gehäuse überhaupt keinen Anschluss für den Reset-Schalter des Mainboards bietet? Das man das ausschalten auch über den Powerknopf erzwingen kann, ist ja nichts neues und hat mit dem Gehäuse an sich nichts zu tun, aber deswegen ist es eben auch kein echter Reset-Schalter, sondern es erfolgt ein simpler Kaltstart.
 

ScoutX

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.833
Du hast vollkomen recht. Mein Fehler. In dem Sinne sind leider sehr viele Gehäuse mit dem selben fehlenden Resetknopf bestückt oder besser nicht bestückt.
 
N

nockitsch

Gast
passen da 28 cm lange Grafikkarten und Towerkühler mit 160mm Höhe rein?
Sry falls ich das überlesen hab, sollte das alles der Fall sein würde ich es mir glatt kaufen. :)
 

Jägermeister_84

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.106
wieso zwei externe 3,5'' Plätze? Wer hat denn heute noch zwei diskettenlaufwerke. Da hässen sie liebr 4 interne bauen sollen, oder sogar besser 5 und dafür nur 4 Stück von den 5,25" Teilen. Ansonsten ganz nettes Gehäuse würde ich sagen.
 

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.985
Du kannst natürlich in jeden externen Schacht auch eine Festplatte einbauen, hast aber die Freiheit, die beiden Schächte auch für nen Cardreader und eine 3,5" Lüftersteuerung zu verwenden. Ich sehe das eher positiv.
 

Chriz0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
331
Nice , gefällt mir !
Werd ich meinem Kollegen auf jeden Fall empfehlen , der sich imoment ein 7ooer euro pc zusammenstellt ;)
 

ronaldh

Newbie
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3
Also wie im Artikel beschrieben gleich alle Bleche für die Laufwerksschächte rauszubrechen halte ich für eine nicht so gute Idee.

Ich kann mich ja täuschen aber für mich sieht es auf den Fotos so aus als ob die Luft vom vorderen 120er hinter der schwarzen Blende angesaugt wird. Wenn man also die Bleche entfernt erhält man im schlechtesten Fall einen "Luftkurzschluss" und das System heizt sich wunderbar auf. Also Bleche drin lassen!

Warum die Gehäusehersteller meißt vorne nur einen Lüfter vorsehen und hinten mind. 2 (Gehäuse und Netzteil) ist mir auch schleierhaft. Wenn man sein Hirn ein wenig einschaltet stellt man fest, dass das zu einem geringen Unterdruck im Gehäuse führt und das hat einige gravierende Nachteile!
Der Eine oder Andere hat sich sicher schon mal gefragt warum seine zwei Slot Graka so heiß wird!!! :-)

Antec hat das scheinbar schon erkannt und bietet bei vielen Gehäusen bereits die Möglichkeit, vorne zwei Lüfter zu montieren.

Ansonsten ein sehr schönes, sauber gemachtes Gehäuse, und die Luftproblematik bekommt man sicher durch Herunterdrehen des hinteren 120ers in den Griff.
 
P

pcpanik

Gast
Das Gehäuse scheint ein Klon des Coolermaster Centurion 5 zu sein. Bis auf die Frontblende ist alles Identsich.
 

Diaboles

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
86
Ich habs mir im Dez gekauft. Gibt eigentlich nichts negatives zu berichten. Liebe den Tower :-D
 

IntelNOTForever

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
760
LOL apropo^^ (was nen wort) hab mal im November 2000 bei Vobis den 1GHZ Athlon gekauft, man war ich froh, da hab ich dann den Verkäufer Gefragt der PC hat kein Resetknopf, daraufhin sagte der Rechner Brauch keinen Der hat zu viel Power der Stürzt nie AB. LOL :)
 

we1rd

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
563
Von aussen gefällts mir, aber diese OEM grau da innen :/ naja muss wenn dann lackiert werden.
 

Catos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
261
hast das coolerMaster symbol im ava und erkennst das geäuse nich.. is aber schwach.. >_>
also mir fiel auch auf, dass es genau so aussieht, wie das centurio 5 uch der stempel unten in der mitte..
auch die Einschubsbldenen sehen gleich aus. ich rbauchte beim einbau meiner laufwerke noch eine eisenfeile, da ein hässlciher grat stehen blieb.
auch der verschlissmechanismuss der seitenwand sieht gleich aus. nagut, genug der vergleiches ^^
is ja interesant, dass der hersteller vorne einen 120 vorsieht, muss ich mal schaun, ob der nich auch in das centurio 5:freak: passt. würde sich ja glatt lohnen.
schön geschrieben

Catos

EDIT:


man beachte besonders die einfassung des NT und die halterungen für die karten/den 120 lüfter hinten (die nieten sind auch sehr ähnlich)
 
Zuletzt bearbeitet: (wichtigtuerei)

Datzi

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
125
Kennen schon aber ich find da irgenwie einen Unterschied an der Front und Seitenteil wie auch im Case drin die Verschlüsse können Gleich sein, denn die Verschlüsse interessieren mich eher weniger;)
 
Top