Test Test: Nvidia GeForce GT 240

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.674
Mit der GeForce GT 240 bringt Nvidia eine Direct3D-10.1-Grafikkarte auf den Markt, die gegen die ältere GeForce 9600 GT gestellt ist. Eine würdige Ablösung? Dies wollen wir in diesem Test anhand einer Zotac GeForce GT 240 heraus finden, die leicht vom Referenzdesign abweicht.

Zum Artikel: Test: Nvidia GeForce GT 240
 

crossbone

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
173
Naja evtl als Passiv-gekühtle Karte eine Überlegung wert, da sie scheinbar bisher noch am kühlsten zu bleiben scheint.

Also ich überlege ob sie für meinen Mini-ITX PC nicht eine Option wäre...
 

Slavefighter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
366
Einleitung

Nvidia hat es derzeit wahrlich nicht leicht. Während ATi mittlerweile eine Hand voll DirectX-11-Karten vorgestellt hat und mit diesen das Mid-Range- sowie das Performance-Segment bedient (High-End kommt in Kürze) bedient

einal bedient zuviel :)
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.328
54db im idle?!
Für mich ein absolutes "KO" Kriterium.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pelzameise

Sachse
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.221
So besteht der Single-Slot-Kühler ausschließlich aus einer Kühlplatte aus Kupfer, die in etwa die Hälfte der Vorderseite in Beschlag nimmt. Auf Kupfer oder gar Heatpipes verzichtet Zotac vollständig.

eine Kühlplatte aus Kupfer? Sieht doch eher nach Alu aus.
 

Killermuecke

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.259
Einen nicht zu unterschätzenden Vorteil hat die GeForce GT 240: In dieser Leistungsklasse hat der Dauerkonkurrent ATi keinen direkten Gegenspieler zu bieten. So ist die [...] (deutlich teurere) Radeon HD 4770 dagegen um einiges schneller.
Die HD4770 ist für 78€ verfügbar, bei der GT 240 geht man hier von einem Marktpreis von 75€ aus. Deutlich teurer ist da glaube ich unglücklich formuliert.

Gut finde ich aber, dass da ein "vermuteter Marktpreis" steht, und nicht irgendein nicht aussagekräftiger geizhals-Preis vom Vorstellungstag. Noch schöner wäre es natürlich, wenn Ihr bei geizhals den aktuellen billigsten Preis für das P/L-Rating verlinken könntet.

Zur Karte: die Leistungsaufnahme ist wirklich angenehm, der Preis zu hoch. An der HD4670 gemessen würde ich 65€ sagen, wenn sie auch noch zu laut ist kommen da noch Abzüge drauf. 55-60€ klingt fair.
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
54db im Idle. DAs ist das K.O. Kriterium schlechthin.
Warum lässt Zotac die Lüfter soschnell drehen? Für mich unverständlich.
Für 75 Euro eindeutig zu teuer.
Die Leistungsaufnahme ist dank des sehr lauten und schnell drehenden Lüfters gut.
Dadurch, dass die Karte kühl gehalten wird, holt man unter Last doch einiges raus.
Die Übertaktbarkeit ist sehr mäßig. Fertgungsschwankungen?^^

ATI hat in dem Preissegment sehr wohl was zu bieten. HD4730/HD4770, verbrauchen halt mehr, sind aber deutlich schneller.
Der Stromverbrauch ist natürlich top. Mich würde mal interessieren, wenn man den Lüfter drosselt und die Karte wärmer wird.
Da dürfte der Stromverbrauch doch noch um einiges ansteigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.608
Ohne alles gelesen zu haben - ich (und so einige andere) würden uns sehr freuen, wenn ihr auch die Leistung im Folding@Home testen könntet. Eine grobe Einordnung der Leistung würde ja schon reichen. Einfach den GPU Client installieren und etwas laufen lassen - da zeigt sich mit FaHMon bereits die Leistungsfähigkeit.

Ich weiß, dass das Testen allgemein sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, aber vllt. könnt ihr es ja mal auf die Liste aufnehmen.

Grüße
Hypocrisy
 
C

captain carot

Gast
Würd ich auch sagen. Eine 4770 gibt´s aktuell für 80,-€ Das ist wohl kaum DEUTLICH teurer.
Ehrlich gesagt finde ich die GT 240 für den Preis absolut uninteressant. Ein paar Euro weniger und ein leiserer Lüfter/Passivkühlung, dann wär´s ok.
 

TeHaR

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.801
Das P/L Rating sagt alles. Schlechter als die eigenen Produkte (9600/9800GT) und schlechter als die ATI (4670/4770). Dazu noch laut wie nen Föhn.

Und nochwas zu den Fazit:

"die (deutlich teurere) Radeon HD 4770 dagegen um einiges schneller"

Deutlich teurere??? Hallo? Ihr selbst gebt paar Seiten vorher den Preis der 4770 mit 80€ an. Gut verfügbar ist sie im Preisvergleich zB. bei MindFactory ab 77€. Wenn 3-5€ DEUTLICH teurer sind. Dann will ich mal wissen was normal teurer ist. 50cent?
 
Zuletzt bearbeitet:

SoEvilicious

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.441
Vielen dank für den guten Test CB/Wolfgang!:)

Der einzige Grund weswegen man keine 4670 anstatt einer 240gt nehmen sollte ist Cuda/Physx...
Mein Fazit:
Wenn man Cuda/Physx nicht braucht, sollte zur 4670 greifen!
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.208
2. Seite: Tabelle -> 92 Shader? Sollten es nicht 96 sein?

3. Seite: "So besteht der Single-Slot-Kühler ausschließlich aus einer Kühlplatte aus Kupfer, [...]. Auf Kupfer oder gar Heatpipes verzichtet Zotac vollständig." Hier ist im ersten Fall wohl Aluminium gemeint ;)
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Ich bin allgemein von der Performance der Karte enttäuscht.
Die GDDR3 Variante wird dann wohl der Gegenspieler zur HD4670.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
219
sehe es wie Schaffe:
wenn die Lautstaerke mal in einem akzeptablen Bereich ist kann man sehen, was die Karte wirklich zieht. Einen solchen Foen neben sich stehen zu haben, ist in der heutigen Zeit, fuer solch eine mittelmaessige Karte, einfach inakzeptabel.
Vermutlich drehen sie den Luefter absichtilch auf, damit der Stromverbrauch so verlockend aussieht. Kuehl genug ist die GPU ja... eine 240 als Passivkarte waere vielleicht spannend, aber so? :o
 

w0mbat

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
957

MoD85

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
590
Damit Nvidia die Schlagzeilen nicht gänzlich ATi überlassen muss, präsentieren die Kalifornier in der Wartezeit auf Fermi neue Produkte, die aber ausschließlich im unteren Preissegment beheimatet sind.
Worst Case Szenario ist in der Hinsicht die Möglichkeit noch eine weitere Revision für Fermi zu brauchen. Würde bedeuten Fermi kommt nicht vor Mai nächsten Jahres..., AMD wird aber bestimmt einige Monate später schon den Nachfolger der HD5xxx parat haben...
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Dabei hat eine 9600 GT vor nem halben Jahr schon ~78 Euro gekostet.
Der Fortschritt ist wirklich marginal, bisschen weniger Stromverbrauch ok, aber im Großen und Ganzen nur eine Umettiketieraktion, nichts weiter. Wenig Fortschritt, gleiches Geld.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
219
wenn ich mir das so recht ueberlege, macht die hauseigene 9600GT diese Karte komplett ueberfluessig. Und die 4770 scheint auch (wie ja auch das Preisleistungsverhaeltnis zeigt) massiv besser zu sein. Und fuer die ATI Karte zahlt man momentan 1Euro weniger...

gut, die Leistungsaufnahme ist ordentlich, aber das ist auch schon alles. Irgendwie sehe ich den Sinn dieser Karte momentan nicht...


beim letzten Absatz:
"Da ATi keinen direkten Gegenspieler, lautet die Frage (sofern es auch anderer, leisere Kühlsysteme geben wird): GeForce GT 240 oder GeForce 9600 GT?"

fehlt noch ein Wort. Da ATI keinen direkten Gegenspieler "bietet" oder "liefert" vielleicht. Aber so richtig ist die Aussage ja nicht. Fuers gleiche Geld gibt es ja die 4770 und die ist halt deutlich schneller... wer sich eine Karte in dem Segment kauft ist doch ohnehin nicht besonders schaft auf CUDA oder PhysX - denn falls es noch zukuenftige Spiele mit PhysX geben sollte, stoesst die 240 wohl ohnehin schnell an ihre Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top