Test Test: SilverStone CW02

Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
553
#1
Das CW02 ist ein Modell, das SilverStone schon seit längerer Zeit in seinem Produktportfolio führt. Es gehört zu den wenigen HTPC-Gehäusen, die ohne größere Schwierigkeiten auch ausladende Tower-Kühler und sogar Multi-GPU-Systeme aufnehmen können. Über Verarbeitung und die berühmten inneren Werte klärt unser ausführlicher Test auf.

Zum Artikel: Test: SilverStone CW02
 

fizzR

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
79
#2
Guter Test!

Mich wuerde die Temperatur entwicklung bei vollbestueckung mit Lueftern bei 5v interessieren.
Falls es so moeglich ist, die temps leise in den Griff zu bekommen hat das Gehaeuse klar seine Daseinsberechtigung.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
722
#3
Saucooler Test am 1. weihnachtstag. Für mich ist es aber auch nichts. Leider zu groß das GH für Wohnzimmer. Und zu teuer ist es auch. Optisch ansprechen tuts mich nämlich. Naja, was solls, irgendwann hab ich schon meinen wohnzimmerpc.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.800
#4
Danke für den Test, mal etwas anderes abseits der typischen Gehäuse.

Auf den ersten Blick sieht es wuchtig, aber doch ganz nett aus, damals gab es durchaus noch andere Designvorstellungen als heute.
Wenn ich mir heutzutage allerdings ein Gehäuse kaufe, achte ich auch auf aktuelle Technik, USB 3.0 fehlt allerdings.
Wie schafft es so ein Gehäuse überhaupt so spät noch in einen Test, der ist seit 4 Jahren im Preisvergleich verzeichnet! :)

Wer läuft denn hier barfuß rum? :D
http://pics.computerbase.de/3/8/3/5/2/19.jpg
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
782
#6
Meine Güte haben hier einige Geschmacksverirrigungen. Von "potthässlich" ist das Teil meilenweit entfernt. Ihr kauft lieber 08/15 Rechteck oder Meshoptik...nichts für ungut, aber gott sei dank sind Geschmäcker verschieden!

Das Gehäuse ist jeden Penny wert. Die Verarbeitung ist aller erste Sahne. Wer versucht ein ähliches Gehäuse aufzutreiben sollte erstmals eins finden.

Ich habe mehrere davon in Heimkinos verbaut, es ist dafür auch perfekt geeignet. Es ist an das Design von Maranz AV-Receivern angelehnt, nur das dort ein PC steckt.

In kein anderes HTPC Gehäuse lässt sich so locker und stressfrei High-End Technik geräumig, kühl und leise verbauen.

Mein Tipp: Das perfekte HTPC Gehäuse für Heimkinos/Wohnzimmer, welches starke Hardware, kühl und leise aufnehmen soll!
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
#7
Zum Glück sind Geschmäcker verschieden - und selbst wenn es an Maranz Av Receiver orientiert sind - macht es in meinen Augen und meinem Geschmack nach nicht hübscher, nur weil es auch in meinen Augen hässliche AV Receiver gibt.

Für 350€ hole ich mir lieber so etwas
http://www.caseking.de/shop/catalog...V-Micro-ATX-HTPC-VF-Display-silver::7305.html
oder
http://www.caseking.de/shop/catalog...AE-S16V-ATX-HTPC-VF-Display-silver::7303.html
Das sieht in meinen Augen weit aus edler aus, ist mit großer Sicherheit auf dem selben Qualitätslevel, wenn nicht sogar besser, hat ein VFD Display
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
#8
Also ich habe das Gehäuse selber und kann nichts negatives sagen. Auch die Aussagen bezüglich Temperaturen sind nicht wirklich richtig. Ich habe in den Case bereits einen I7 950, ein I7 2600K usw. verbaut gehabt. Als CPU Kühler kam ein Noctua SE1366 zum Einsatz im Verbund mit einer HD5870 und später kurz einer TTX560TI. Verbaut war zusätzlich lediglich ein 500RPM Scythe.... das System war quasi nicht hörbar und war stets im grünen Temperaturbereich.

Und hässlich kann man das Case sicher nicht betiteln, ist doch Geschmackssache. Ich zum beispiel finde diese ganzen Lian-Li Cases potthässlich und völlig überbewertet (von der qualität her). Aber es ist alles Geschmackssache.

Eine allgemeine Aussage wie "hässlich" oder "schön" gibt es nicht, da dies subjektives Empfinden ist.


Ich sehe es so... wenn es klein und nur Multimedia können soll so hole ich mir eine Dreambox HD8000. Die kann da quasi alles, sieht gut aus usw. Bei mir muss ein HTPC viel mehr können, TV, Musik, Filme, Gaming, Surfen, Skype (mit Webcam), BluRay (lesen und schreiben). Und da brauche ich schon etwas Platz.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (zusammengefügt)
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.266
#9
Ich finde es viel zu hoch, dadurch sieht es irgendwie wie so ein Riesenklotz aus. Da gibt es schönere und günstigere Gehäuse. (Antec Fusion, OriginAE)

Wenn es nach praktischen Dingen gehen würde, könnte man jedes Case hinstellen und eine Fernbedienung anschließen, einen HTPC holt man in erster Linie wegen der Optik und diese ist hier total unpassend.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
#10
Wie bereits erwähnt ist dies Geschmackssache. Und du wirst eben nicht so schnell ein Case finden welches sich so gut in die Hifi-Kette integrieren lässt. Einfach ein MidiTower kaufen und Fernbedienungsempfänger dran ist sicher nicht das selbe. Das Display ist gut mittig verbaut und auch die Klappe vor dem Cardreader, USB-Anschlüßen usw. wirst du sicher niemals so gut gelöst bekommen bei einem 0815 Tower. Dieses Gehäuse hat durchaus seine Daseinsberechtigung und ist mit ganz oben auf der kurzen Liste der hochqualitativen HTPC Gehäusen.

Material und Verarbeitung sind allererste Güte, und Design geht ebenfalls ok. Zumindest tausendmal besser als irgend so einen eckigen Klotz von LianLi oder so hinzustellen. (meine subjektive Meinung) Dieses Gehäuse hier sieht wenigstens wie eine Hifi-Komponente aus, was man von vielen nicht sagen kann.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.022
#11
Hätte ich ein entsprechendes Wohnzimmer und Geldbeutel wäre das erste Wahl!
Schade sind echt die fehlenden Lüfter&Staubfilter. Sonst ein echt Top Teil - ich verstehe nicht wie man das Teil als "hässlich" bezeichnen kann...zum Glück sitzten solche Leute nicht in den Desinabteilungen... =)
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
#12
Ahja... also weil es uns nicht gefällt haben wir also keinen Geschmack... wie anmaßend muss man sein? Bisher wurden hier eben die Meinungen geäußert.

Ich finde das Gehäuse ebenfalls hässlich. Die Front ist viel zu unruhig, die sichtbaren Schrauben auf dem Deckel ein absolutes No-Go und die Schraubenköpfe schließen anscheinend nicht mal bündig mit dem Deckel ab, sondern gucken etwas hervor.
Den Deckel hätte man ganz anders befestigen müssen, per Haken unsichtbar und nur auf der Rückseite mit Schrauben versehen.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
#13
Ok, das mit den Schrauben stimmt, hätte man besser lösen können. Nur hinten wär auch nicht optimal gewesen, aber versenkt wie bei meinem Luxa LM300 Touch Pro. aber das ist eine Kleinigkeit welche nicht wirklich stört. Wie gesagt, vergleiche die Front mal mit dem aktuellen Mrantz Line-Up, du wirst sehen das die Front des CW02 dazu fast perfekt passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
#14
Ja mag ja sein das die zueinander passen, doch auch das Marantz Portfolio finde ich nicht hübsch. ;)

Und weshalb sollten die Schrauben hinten nicht optimal sein? Ich habe z.B. ein Wesena Mini ITX Gehäuse, dort ist der Deckel komplett schraubenlos und der Deckel wird durch 4 kleine Magnete gehalten und im Aludeckel sind kleine Metallpunkte eingelassen (das Gehäuse kostet ~79 Pfund). Es gibt soviele Möglichkeiten, da kann man bei ~ 350€ erwarten das solche Details besser gelöst werden.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
#15
Nunja, wieder einmal eine Geschmacksfrage, ich finde versenkte Schrauben im Deckel einfach stylischer als eine komplett glatte Fläche. Aus diesen Grund sehe ICH Schrauben nur hinten nicht als optimal an, weil sie den Deckel das gewisse Etwas geben wenn sie da Versenkt zu sehen sind. (Siehe Luxa LM300 Touch Pro)
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.266
#16
@Kamikaze_Raid
Habe ich auch nicht behauptet, aber bei den Massen könnte man halt jedes Gehäuse nehmen. HTPCs nimmt man eben wegen der Optik und auch wegen der kleineren Abmessungen, was hier nicht der Fall ist.

Ich wollte damit nur deutlich machen, dass dieses Gehäuse bei den Massen nicht mehr Sinn als ein normales Gehäuse macht. Es mag HTPC Komponenten besitzen, aber es ist eben wegen der Optik und der Masse kein richtiger HTPC. Wenn es für dich der Fall ist freu ich mich für dich, aber für mich und auch für die Mehrheit hier trifft das nicht zu.

Mir ist als erstes der CardReader aufgefallen, der passt irgendwie nicht zum Case/wirkt billig.
Ansonsten wie ich schon schrieb würde ich eher zu OriginAE oder Antec Fusion greifen.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.860
#19
Geiles Teil! Die massive Bauweise gefällt! Die größe dafür umso weniger... das Ding für ITX/mATX wäre schon etwas interessanter. In der Größenordnung müsste der 5.1 Vertärker ja bereits im Gehäuse integriert sein! ;) (Das wär mal eine gute Idee...)

Was die Schrauben betrifft kann ich nur Kamikaze_Raid nur zustimmen!
So große Schrauben versenkt passt zur massiven Optik!

MfG, Thomas
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.262
#20
Der Großteil der Geschmacksdiskussion ist im Aqua gelandet :mad: (die Hälfte des Threads)
https://www.computerbase.de/forum/threads/1000825/

Einfach mit Einzeilern um sich werfen kann jeder. Entweder es wird anständig argumentiert oder nichts dazu geschrieben. Ansonsten muss ich Karten verteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top