News Threema 4.0: Android-Version erhält neues Design und mehr Privatsphäre

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.215

QShambler

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
96
Sie haben einiges auch an der Oberfläche geändert. Blödist nur das ich es nicht mehr hinbekomme Backups zurück zu spielen.
Wenn ich das letzte antippe passiert rein gar nix. Und das als ich justamente dieses WE endlich mal mein Gerät resetten wollte.
 

new Account()

Captain
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.501
Die sollten lieber mal den Code offenlegen und eine Programmierschnittstelle anbieten, sodass Kompatibilität mit anderen Messengern ermöglicht wird.

So können die viel behaupten (Sachen abseits UI) und besonders attraktiv ist der Messenger dadurch auch nicht (Mehr).
 

Schredderr

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
516
Bringt halt alles nichts wenn es niemand (oder nur eine verschwindend geringe Anzahl) nutzt.
 

new Account()

Captain
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.501

DerMuuux

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
16
Wäre schön, wenn ihr ggf auch mal einen Test zu Matrix (zB Riot) machen könntet. Ich hab früher nämlich auch Threema eine Zeit lang genutzt, doch bin ich irgendwann auf den Trichter gekommen, dass es am sinnvollsten ist ganz auf Opensource und Dezentralität zu setzen.
 

DragonHawk

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
176
Sieht noch genauso aus und gibt noch kein Update bei mir. Wobei hier schon von Version 4.3.1 gesprochen wird.
Der Artikel spricht auch nicht von einem iOS Update.
Das mag sein das wir schon bei iOS bei 4.3.1 sind, jedoch wurden im Artikel einige Dinge aufgezählt wie 'Mehr Privatsphäre', die in der iOS App bestimmt noch nicht drin ist.
 

new Account()

Captain
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.501

knorki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
385

Dr. McCoy

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.510
Ganz wichtig, vor dem Update unbedingt (zusätzlich) ein Backup durch Threema anlegen lassen, da beim Update auf die neue 4.x eine neue Datenbankversion zum Einsatz kommt, und dazu die alten Daten migriert werden. Kommt es dabei zu einem Fehler, und davon sind inzwischen einige Nutzer betroffen, können die alten Daten (ID,Chatverlauf, Medien) nicht mehr eingelesen werden, sie sind dann verloren!
 

Klosteinmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
395
Ist halt blöd wen man nur 2 Leute hat mit den man unregelmäßig schreibt auf Threema, selbiges gilt für Signal und auch wen es eigentlich unsicher ist Telegram hat weil die anderen zu faul sind zu wechseln.
 

AvenDexx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
6.934
Ich denke auch, dass eher Telegram davon profitieren könnte. Aber naja, die Werbung soll ja im Status erscheinen und ich glaube daher nicht wirklich daran, dass dadurch die Nutzerzahlen bei WhatsApp sinken.
 

Käbeljau

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
34
Bei den vorherigen Erweiterungen und neuen Funktionen kam iOS in der Regel erst zeitlich nach Android dran. Teils hat es doch einige Zeit gedauert, bis auch hier alle Funktionen verfügbar waren. Extremstes Beispiel war bisher die Weboberfläche, bei der es > 6 Monate gedauert hat. Da wird bei den Entwickler wahrscheinlich einfach zuerst die reichweitenstärkste Plattform bedient.

Schön, dass der Messenger beständig weiterentwickelt und mit neuen Funktionen ergänzt wird. Das gefällt!
 

gaelic

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
779
Wenn WhatsApp nächstes Jahr überall Werbung rein packt, dann steigen die Userzahlen von Threema wieder :D
Eher anderswo, z.b. bei Matrix, Jabber, Telegram oder Signal.

Ich persönlich werde tunlichst kein System verwenden welches nicht dezentral und OpenSource (Client+Server, bzw. Protokoll) ist. Eigentlich absurd wie die Leute soetwas akzeptieren.
Bei Email würde man ja auch nie auf die Idee kommen zu akzeptieren, daß man nur Emails von Exchange zu Exchange und zwischen gmail und gmail schicken kann. Oder daß man nicht einfach einen Client der Wahl installieren kann, oder selbst einen Server aufsetzen, oder ....
 

Schredderr

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
516

bnoob

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.209
Betonung auf gilt, Beweise dafür sind sie seit je her schuldig.

Bei WhatsApp wissen wir wenigstens wie die End-to-end-Verschlüsselung funktioniert und dass sie bisher nicht geknackt wurde, selbiges bei Signal. Wobei Signal zu bevorzugen ist, weil weniger Metadaten anfallen.

Threema und Telegram wiederum... Threema habe ich nie benutzt, Telegram nur, weil manche nur darüber schreiben.

Eines muss man Threema aber lassen: Sie hatten 2013 im deutschen Sprachraum eine echt gute Marketingaktion :hammer_alt:
 
Top