News TMS zeigt Flash-Speicher-Rack mit 2 TeraByte

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.332
Der Hersteller Texas Memory Systems (TMS) zeigte auf der diesjährigen Siggraph Convention in San Diego ein neues Modell ihrer RamSan-Serie. Die neue RamSan-500 besitzt eine Kapazität von maximal zwei TeraByte und setzt statt auf herkömmliche Festplatten auf Flash-Speicher.

Zur News: TMS zeigt Flash-Speicher-Rack mit 2 TeraByte
 

Overprime

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.112
Die die 1300 1TB HDD's in einem Raid Verbund.... *träum* xD
 

DerKleineMuck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
375
gibts wirklich umgebungen in denen für dieses letzte quäntchen leistung so exorbitant viel investiert wird?
 

Simon

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.332
Kurz und knapp: Ja !

mfg Simon
 
C

Creshal

Gast
@5 Supercomputer?! div. Nachrichtendienste und Forschungsinstitute könne sowas sicher gebrauchen.
 

Abaddon4tk

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
969
anwendungen gibts dafür sicherlich ne paar ich mein wenn die 5 von den dingern verkaufen hats sich schon gelohnt...
Nettes teilchen und irgendwann werden wir solche speichermengen im mp3 mit uns rumschleppen... natürlich acuh ssd :D
 
N

NeoXpert

Gast
zu Hause braucht man das sicher nicht ; ).... was ein Glück, dass Speichersysteme auch anderweitig benötigt werden. Abgesehen davon ist es eine "neue" Technik -> teuer...
 

yoT!mO

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.700
Oi, ich glaub das Teil kauf ich mir! 400.000€ geht ja grad noch so^^
 

cab.by

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.585
Hoffentlich heult keiner, dass das zu teuer ist xD

Nettes Teil o_O
Und hey, wo sind die Pseudoklimaschützer... das Ding verbraucht wenig Strom ^^ (Also dafür, dasses 2 TB sind), eben weil Flashspeicher und so...

Und 400.000 US Dollar != 400.000 Euro.

Vielleicht kommt noch die Mehrwertsteuer oben drauf, aber das werden dann bestimmt nur 350.000 Euro oder so :)
 

Orodreth

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
222
400.000$ sind für Firmen die sowas brauchen wohl keine so große Investition.
Wenn dadurch Vorgänge beschleunigt werden, ist das Geld im nu wieder drin.
Oder bestimmte Vorgänge erst möglich gemacht werden.

Ich hab mal nen Datenblatt für die Support Kosten von T-Systems gesehen, welche die Firma wo ich war zahlen musste, dann sind das hier Peanuts.
Und die Platte ist mit Sicherheit schneller als der Support von T-Systems *ggg

Außerdem kann man das ja steuerlich abschreiben.

Es lebe der Wahnsinn.....
 

[ACE].:SHARK:.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.370
wenn das ding so teuer ist würde ich es aber anketten oder sonst was *g* nicht das noch einer auf dumme gedanken kommt ^^

ansonsten kann man nur hoffen das die entwicklung in diesem bereich mit großen schritten weitergeht. dann bekommen wir bald auch große hdds zum erschwinglichen preis.
 

M3phist0

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.584
looool!!

das bild erinnert einem glatt an die zeiten, wo die computer noch ganze räume besetzt hatten! Wie gewollt aber noch nicht besser gekonnt.

In 10 jahren, hat man 2TB am schlüsselanhänger stecken und brauch dafür keine 8 schuhkartons mehr.
 

166MHz

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
856
Das ist ein Preis von 200 € pro GB. Die günstigste normale FlashDisk kostet so 13 € pro GB. Ein doch ziemlich großer Unterschied ...
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Für Geeks ist nichts zu teuer ;)
 

R@zr

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
29
ALLE HEULEN IMMER WEGEN DEM PREIS RUM WENN WAS NEUES KOMMT! das ganz gleiche bei ddr3! seid doch froh dass sie überhaupt kommen, damit andere hersteller nachziehn können und somit wird wieder alles günstiger!
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.323
@166Mhz
Und die Anbindung darf nichts kosten.;)
Oder hast du vor deine 2048 Flash Disk Sticks per 135x135 USB Hubs anzustöpseln.:D
 
Top