Übergang bis Zen2: Ryzen 5 2600X / Board & RAM?

esox-

Ensign
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
167
Hallo,

da ich jetzt vor Weihnachten meine alten Komponenten noch zu einem "guten" Kurs losgeworden bin, soll was als Übergang bis Zen2 her.

Jetzt bräuchte ich einmal ein paar Meinungen:

Ich wollte als CPU auf einen Ryzen 5 2600X gehen, da P/L nicht schlecht ist. Als Übergangslösung ist ein 2700X einfach zu "oversized" mMn. Wenn natürlich der Wiederverkaufswert von einem 2700X (wenn Zen2 draußen ist) besser ist, würde ich vielleicht auch einen 2700X nehmen.

Beim Board habe ich jetzt aus den letzten Posts rausgelesen, dass grade beim 2700X mehr Phasen empfohlen werden. Mein Plan ist es mit Zen2 auf einen 3700X zu gehen. Wenn man es so pauschal sagen kann, wird es ja bei Zen2 wahrscheinlich ähnlich sein.

Momentan betreibe ich an meinem Board: 2x HDD / 2x SSD / 1x Laufwerk. Würde aber in der nächsten Zeit gerne auf M.2 (PCIe) "umsteigen"

Boards die ich rausgesucht habe:

MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
ASUS Prime X470-Pro (Gibt es im Moment noch 25€ Cashback)
ASUS ROG Strix X470-F

alle anderen Boards die beim Filtern auf Geizhals.de rausgekommen sind, waren mir zu "teuer". Bin aber gerne für Vorschläge offen. Ich weiß das MSI kein Offset hat und deswegen bin ich mir dabei noch unsicher.

Thema Speicher bin ich gefühlt am unsichersten. Es werden ja immer wieder B-Die Riegel empfohlen. Dann liest man wieder das es am Anfang so gemacht wurden weil die Kompatibilität vom Controller noch nicht "gut" war. Einige sprechen von einem ordentlich Performance Boost andere sagen sich es lohnt sich nicht. Vielleicht könnt ihr mir ja für 3200 CL 14 und eine andere Empfehlung aussprechen.

Kühler habe ich einen Thermalright Macho Rev. B gewählt weil ich den schon öfters verbaut habe und mit der Kühlleistung immer zufrieden war.

Hier mal meine Komponenten Auswahl bei Geizhals.

So nochmal ein paar Worte, der PC soll zum Spielen aber auch für VMWare benutzt werden. Ein richtiges Budget habe ich nicht was Mainboard, RAM & Kühler angehen. Ich kaufe lieber 1 mal vernünftig als 2 mal billig. Aber alles in einem "guten" P/L. Solange man den Mehrpreis "gut" begründen kann bin ich gerne bereit mehr zu investieren.

Falls es relevant ist hier mein altes System und ich möchte nächste Jahr im Februar März noch auf eine 2080 aufrüsten.

Bin auf eure Meinungen gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
P-/L-technisch würde ich zum 2600 greifen und den ein bisschen übertakten.

Zumindest die 1. Gen konnte man ohne Probleme 300-500 MHz höher betreiben. Ich glaube, dass ich gelesen hatte, dass es bei der 2. Gen etwas weniger ist, aber trotzdem ähnlich.

Der 2600 "spart" dir 50€ und sollte bis Zen 2 ohne Probleme ausreichen.

Board und Speicher siehe "Der ideale Gaming-PC" in den AMD-Konfigurationen, die sind gut - > 3000 oder 3200er RAM.

Bei AM4 gibt es tatsächlich nur geringfügige Unterschiede zwischen den Boards bzw. den Chipsätzen, insofern muss man da nicht viel investieren.

Lg
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.302
Den 2600 bekommt man easy auf den Takt vom 2600X
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.200

fatal_error

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
748
Also ich hab den 2600 (ohne x). Der läuft auch auf ohne OC auf 4 GHz all Core (offset, max. vcore 1,215). Aber ab 4,1GHz muss schon der vcore erhöht werden.
Klar läuft der mit 1,35 vcore auf 4,2 - 4,4 GHz aber die Gewinn - Kostenrechnung geht echt nicht auf.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.302
ich muss wohl noch am Vcore rumspielen, meiner läuft bei 1,3, war zu faul so viel dran rumzuspielen :freaky:
Mal nachher bisschen nach unten ziehen
 

conf_t

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.686
Und wenn es ein dicker 3000er (R9) werden soll, ist aktuell kein Board zu empfehlen, da man nicht weiß, welcher Hersteller sein 400er Board für >105 Watt TDP freigeben wird. In dem Fall wäre das verfrühte Verkaufen des Altsystema maximal ungünstig gewesen.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942
Moin,
janz ehrlich ... diese Übergangslösungen sind nicht der Renner. 2x kaufen ist immer teurer. 600-750 Euro und dann keine allzu guten Komponenten ... das wäre e mir nicht wert. Wenn überhaupt dann gleich hier:
https://geizhals.de/?cat=WL-1061591

cheers, alexx
Ergänzung ()

PS: ich hab dein ASUS Board oder das Crosshair auf der Liste... beides keine schlechte Wahl ... crosshair bitte nur nehmen, wenn ernsthaft übertaktet werden soll.
 

RyzenHack

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
178
Wenn samsung b die, dann die flarex
 

danyundsahne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.427
Genau das habe ich auch gemacht...gestern Abend noch im Mindstar zugeschlagen.

Ryzen 5 1600(X) für 109€ bzw. 119€. Mega günstig!!
Dazu das Gigabyte GA 370X für 49€!!
Das Board würde eben bei mir passen, da ich eh M-ATX suche...

www.mindfactory.de/Highlights/MindStar

Unschlagbar finde ich. Und perfekt zum Übgrgang von meinem Core i5 3570k bis Zen 2. BIOS Update und gut ist. 😁👍🏼

Angebote gelten nicht mehr lange!!
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.273
Hallo @esox-

Ich wollte als CPU auf einen Ryzen 5 2600X gehen, da P/L nicht schlecht ist. Als Übergangslösung ist ein 2700X einfach zu "oversized" mMn. Wenn natürlich der Wiederverkaufswert von einem 2700X (wenn Zen2 draußen ist) besser ist, würde ich vielleicht auch einen 2700X nehmen.
Als Überganslösung bietet sich der 2600er an - absolut ausreichend.

Würde aber in der nächsten Zeit gerne auf M.2 (PCIe) "umsteigen"
Kommt schlussendlich auf das Protokoll an - NVMe kostet doch noch um einiges mehr und bietet in den meisetn Anwendungsbereichen keinen großartigen Vorteil.

Das MSI B450 GPC ist eines der besten B450er Bretter am Markt (Preis/Leistung). Bietet sehr viel für einen überschaubaren Preis. Einziges Manko bei MSI, die fehlende Offset Funktion.

Für deinen Fall würde ich da aber eher zu einen Pro bzw. Strix greifen - beide Bretter sind mit 6 Phasen ausgestattet. Auch das BIOS ist sehr gut und bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Die neue R7 Reihe wird auch auf den B450/X470er Board unterstützt werden, R9 wahrscheinlich nicht mehr? Mal sehen.

Thema Speicher bin ich gefühlt am unsichersten. Es werden ja immer wieder B-Die Riegel empfohlen. Dann liest man wieder das es am Anfang so gemacht wurden weil die Kompatibilität vom Controller noch nicht "gut" war. Einige sprechen von einem ordentlich Performance Boost andere sagen sich es lohnt sich nicht. Vielleicht könnt ihr mir ja für 3200 CL 14 und eine andere Empfehlung aussprechen.

Ein richtiges Budget habe ich nicht was Mainboard, RAM & Kühler angehen. Ich kaufe lieber 1 mal vernünftig als 2 mal billig.
Dann kauf dir auch Samsung B-die Kits - Vorab kannst ja noch in meinem Thread bez. RAM OC vorbeischauen und dir selbst ein Bild machen.

https://www.computerbase.de/forum/threads/amd-ryzen-ram-oc-community.1829356/

Liebe Grüße
Manuel
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.302

danyundsahne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.427

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.302
@danyundsahne bei den 400er Sätzen gehe ich noch mit, hab auch das X470 Gaming Pro Carbon aber eine Generation würde ich selber wohl nicht überspringen mit dem alten Board, keine Ahnung ob das reibungslos funktioniert. Zur Not haste ja wenigstens den RAM dann schon, da würde ich aber mindestens 3200Mhz kaufen.

Meine CPU hat mich 139€ gekostet und mein Board 135€ am Black Friday.
 

danyundsahne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.427
@danyundsahne bei den 400er Sätzen gehe ich noch mit, hab auch das X470 Gaming Pro Carbon aber eine Generation würde ich selber wohl nicht überspringen mit dem alten Board, keine Ahnung ob das reibungslos funktioniert. Zur Not haste ja wenigstens den RAM dann schon, da würde ich aber mindestens 3200Mhz kaufen.

Meine CPU hat mich 139€ gekostet und mein Board 135€ am Black Friday.
Ja da haste schon Recht....ich war aber so angetan von den 49€ :D Wenn ich ZEN 2 ohne Probleme draufbekomme dann bin ich happy....sonst wird es eben ein aktuelles X570 oder whatever Board. Halb so wild. :)
 

shaadar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.676
Zum viel Spielen würde ich mir wenn Ryzen schon den 2600er holen, da der 1600er doch etwas langsamer ist.
 

ph0be

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
626
[...] Einziges Manko bei MSI, die fehlende Offset Funktion. [...]
Ist denn damit zu rechnen, dass die das irgendwann per BIOS-Update nachliefern? Das ist doch eigentlich eine Grundfunktion, würde ich sagen!?
Habe gestern die AHOC Videos über B450 und X470 Boards gesehen, die sind ja auch schon ein halbes Jahr her, als die Boards teilweise nur angekündigt waren... Das ist mit dem Offset ist anscheinend das einzige Kriterium am MSI BIOS gegenüber dem von Asus.
 
Top