USB Multi-Ladegerät

JoelH94

Newbie
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
7
Hallo Freunde,

Ich hoffe ich habe die richtige abteilung vom Forum getroffen für meine Frage, wenn nicht dann tuts mir leid.

Ich lade jeden Abend an meinem Nachttisch mehrere Geräte via USB-Kabel, Smartphone, Smartwatch, Kopfhörer und bin ein Mensch der es Ordentlich mag. Nun bin ich auf der suche nach einem Ladegerät welches minimum 3 USB Schnittstellen hat (am besten 1-2 mehr), einen Kippschalter zum Ausschalten beinhaltet und Weiß sein sollte.

Gibt es da Marken oder auch Modelle die ihr mir empfehlen könntet, von z.b "Anker" habe ich nichts passendes gefunden

grüße Joel
 
Hat zwar kein Kippschalter aber ansonsten passt dieses hier von Anker doch eigentlich? Ich bin sehr zufrieden damit.
 
bei den Geräten handelt es sich um ein Iphone XR, Apple Watch serie 5 und Teufel Airy True Wireless, manchmal ein altes Ipad.

gibt es den Marken wo man lieber die finger von lassen sollte? Bekannter von mir arbeitet bei der Feuerwehr und hält nichts von so dingern (darum der Kippschalter der am gerät sein sollte)
 
Ganz allgemein wird in dieser Preisklasse sowieso alles in Asien gefertigt. Daher ist es schwer dort wirklich hochwertige Marken (wenn es denn überhaupt richtige Marken sind) zu empfehlen.

Allerdings ist z.B. Anker schon seit zig Jahren etabliert und hat meines erachten immer dem Preis entsprechende Qualität geliefert.

Edit: Falls dir der Schalter fehlt nutz doch einfach eine Steckdosenleiste mit Schalter.
 
Super vielen dank erstmal für die ganzen antworten,
Ich habe auch einige Produkte von Anker und kann bisher nichts negatives nennen dazu.
Werde wohl zu dem Anker Powerport 10 greifen. 10 USB Buchsen sind wohl ziemlich viel, aber es ist ein kippschalter montiert.. und man weiß ja nie.. Zuviele Buchsen sind besser als zuwenige
 
Zitat von JoelH94:
Das hat gerade einmal 60W, da bleibt für jedes einzelne Gerät kaum was übrig. Was mich stört ist, die maximale Ladeleistung von 12W an einem Port. Hier können aktuelle iPads und iPhones mittlerweile 18 Watt, darunter würde ich es mit gut überlegen.
 
also diese Schmalen Standart Ladegeräte von dem Iphone XR haben ich zittiere die Telekom: "satte 5W"
Wenn ich nun ein 60W Netzteil habe wie das Powerport 10 von Anker, Teilen sich die 60W durch alle Ports oder durch die benutzten Ports?
 
Das XR schafft auch bis zu 18Watt, wie beim iPhone 11 hat es sich Apple nicht nehmen lassen und nur 5W Netzeile dazugelegt. Wenn man diversen Einträgen glauben darf, lädt ein iPhone nur über USB-C mit 18W, aber 12 Watt müsste es mit den genannten Ladegeräten dennoch erreichen.

Aktuelle Samsung Handys holen nehmen sich aber auch mehr. Ich lade z.B. gerade mit 9V/1.67A also 15W am Anker PowerPort+1 18W. Je nach zusätzlicher Geräte lohnt es sich schon jetzt 18W Ports mitzunehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
zumal wenn er eh über nacht läd... wozu ein 18w netzteil? dann reichen die 1A ladestrom teile völlig aus... handy hat ja da ~6h zeit zum laden.
 
Dank QuickCharge lade ich kaum mehr in der Nacht auf ;) Es kann aber allgemein ganz hilfreich sein, wenn man ausnahmsweise untertags aufllädt und schnell einen vollen Akku möchte.

Vielleicht hilft das auch bezüglich der Brandbedenken, indem man es vor dem Schlafen auflädt.
 
bei Anker in der Artikelbeschreibung steht das ein Port mit maximal 2,4A läd, wieviel Watt wären das den pro port max?
 
5V x 2,4A = 12W, wenn nichts von QuickCharge, PowerIQ oder ähnliches dabei steht. Die Mehrleistung wird oft durch eine höhere Spannung realisiert und lässt sich nur in den Herstellerangaben rausfinden.
 
Zurück
Top