Vega64 schafft Ihren Takt nicht.

xSazu2311

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
32
Sehr geehrte Community,

Da ich vor ca. einem Monat Probleme bezüglich meiner Vega64 von Gigabyte OC 8GB hatte und diese in diesem Forum lösen konnte, komme ich nun mit einer neuen Frage auf euch zu.

Mein System :
Prozessor : Ryzen 7 1700 AM4 Übertaktet auf 3,699mhz + Bequiet Dark Rock Slim
Mainboard : Gigabyte Aorus B450 PRO
RAM : DDR4 3000Mhz Corsair
Netzteil : Corsair CX750-M 750Watt
GPU : Gigabyte Vega64 OC 8GB
Samsung EVO SSD : 256GB
HDD : 2TB

Mein Gehäuse verfügt über 3 Lüfter 120mm vorne
2 Lüfter 120mm oben und 1 Lüfter 120mm hinten.

Ich habe keine Beschwerden zu meiner Grafikkarte und kann aktuell ohne Probleme zocken und alles mögliche machen.

Jedoch hat die oben genannte GPU laut Gigabyte und auch in Radeon Adrenalin einen Boost Takt von 1630Mhz.
Als ich jedoch einen Benchmark durchlaufen gelassen habe, lag die höchste erreichte Taktrate bei 1591Mhz.

Natürlich habe ich ein wenig am Wattman rumprobiert und rumgespielt, leider ohne Erfolg. Die höchste erreichte Taktrate meiner Vega64 lag weiterhin bei 1591Mhz.

Ich würde gerne fragen ob meine CPU die Vega ausbremst, oder ob Ihr mir die Einstellungen geben könnt, damit meine Vega64 anständig auf 1630mhz läuft.

Unten hänge ich einen Screenshot hinzu, indem Ihr einige Daten zu der Vega64 erhaltet, während ich mich im Spiel Overwatch befinde.

Mit freundlichen Grüßen Sazu :)
 

Anhänge

Achim_Anders

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.930
Die maximal eingestellte Frequenz wird nur bei wenig Auslastung erreicht. Es ist also normal, dass die 1630 im Benchmark nicht anliegen. In FullHD Gaming kann es häufiger anliegen, in WQHD dann wiederum nicht. :-)
 

xSazu2311

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
32
Die maximal eingestellte Frequenz wird nur bei wenig Auslastung erreicht. Es ist also normal, dass die 1630 im Benchmark nicht anliegen. In FullHD Gaming kann es häufiger anliegen, in WQHD dann wiederum nicht. :-)
Danke für die schnelle Antwort.
Gibt es eine Möglichkeit, bzw. ein Tool um der Grafikkarte zu Befehlen ständig einen Takt von 1630mhz zu halten ?
Ich meine damit der Takt nicht schwankt, sondern immer bei 1630 ist.

Mfg
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.347
Der takt wird nicht nur abhängig der Temperatur sondern auch vom gezogenem Strom eingestellt. Kann gut sein, dass bei hoher Last und den hinterlegten Spannungen eben nicht mehr takt geht. Einfach weil das BIOS der Karte zu macht. Kannst kühlen wie ein Bekloppter und es würde nichts ändern.

Deswegen reagieren die Vegas auch meist sehr gut auf UV (undervolting = weniger Strom bei gleichem takt benötigt = mehr takt im power limit) oder ganz einfach dieses power limit manuell anheben. Dies ermöglicht der GPU dann mehr Strom zu verbraten, was sich aber wieder in mehr Abwärme äußert. Und dann rennt sie oft wieder ins thermische Limit.
So bietet UV mit gleichzeitigen anheben des Powerlimits und einer guten kühlung enorme leistungsreserven für deine Vega. Das Werks OC macht das zwar besser als die stock firmware von AMD, ich hab aber noch keine Vega gesehen die out of the box auch nur ansatzweise an ihrem Limit lief.

Eher noch der HBM Speicher. Dieser streut ganz gern. Da Vega aber oft Bandbreitenlimitiert ist ( so viele limits..)lohnt es sich auch hier mal zu fühlen wie weit es geht.
Ergänzung ()

Danke für die schnelle Antwort.
Gibt es eine Möglichkeit, bzw. ein Tool um der Grafikkarte zu Befehlen ständig einen Takt von 1630mhz zu halten ?
Ich meine damit der Takt nicht schwankt, sondern immer bei 1630 ist.

Mfg
Warum sollte sie das tun. Sie taktet ja njcht aus Spaß herunter sondern dass die Lüfter auch unter Windows ruhe geben. Den takt stupide zu halten würde bei Vega nur deinen Stromanbieter freuen

Edit sorry für die ausführliche Antwort.. Aber vielleicht bekommt man ja noch ein paar für OC begeistert :D
 
Zuletzt bearbeitet:

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.831
Für mehr Takt ist die Karte schlicht zu heiß, Hotspot Temperaturen bis 91°C bei > 320W Power Draw.

Karte undervolten und Lüfterkurve anpassen dürfte mehr bringen.

Mal ein kleiner Erfahrungsbericht: Meine Vega 64 im Referenzdesign mit Wasserkühler lief am Ende @Stock mit lediglich 1000mV Core undervolted.
Durch die geringe Lastaufnahme (<240W) und niedrigen Temperaturen (Hotspot maximal 60°C, HBM <50°C) hat die Karte bis 1753Mhz geboostet und konnte den Takt stabil halten.

Wird deine unter Luft nicht schaffen, aber zeigt, wo dein generelles Problem liegt.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.523
Und die 39 Mhz mehr machen dir echt Kopfschmerzen ? :D Wieviele FPS mögen das Ingame sein ? 2 oder 3 ?

Also ich würds einfach so lassen - iss doch den Zirkus gar nicht wert. ^^
 

xSazu2311

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
32
Lieben dank an euch für die schnellen und hilfreichen Antworten, ich bin gerade dabei eine für mich geeignete Lüfterkurve zu finden xD

An sich bin ich auch ganz zufrieden mit der Vega64, aber ist das ganz Groß geschriebene 1630mhz auf der OVP also mehr oder weniger nur Marketing. Gut gespielt Gigabyte :D/

Ich hatte vorher einfach eine RX580 von Red Devil und diese konnte einen Takt von 1380 stets sehr stabil halten und wurde nicht so heiß.
Ich habe nur stets das gefühl das der Umstieg auf Vega mir nicht sehr viele Vorteile gebracht hat.
 

Wun Wun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
462
Mit der Brechstange wären die wohl auch zu erreichen, aber dann eher nur zu Konditionen, mit denen Gigabyte lieber nicht werben würde :D :evillol:
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.347
Lieben dank an euch für die schnellen und hilfreichen Antworten, ich bin gerade dabei eine für mich geeignete Lüfterkurve zu finden xD

An sich bin ich auch ganz zufrieden mit der Vega64, aber ist das ganz Groß geschriebene 1630mhz auf der OVP also mehr oder weniger nur Marketing. Gut gespielt Gigabyte :D/

Ich hatte vorher einfach eine RX580 von Red Devil und diese konnte einen Takt von 1380 stets sehr stabil halten und wurde nicht so heiß.
Ich habe nur stets das gefühl das der Umstieg auf Vega mir nicht sehr viele Vorteile gebracht hat.
Eben deshalb wollt ich dir mit meinem Beitrag zeigen, dass mehr in ihr steckt. Es gibt so gut dokumentierte Anleitungen für OC. Mit dem mitgelieferten Wattmann im Treiber kannst da was feines zaubern. 10 % sind da locker drin
Ergänzung ()

Mit der Brechstange wären die wohl auch zu erreichen, aber dann eher nur zu Konditionen, mit denen Gigabyte lieber nicht werben würde :D :evillol:
So schlimm ist es kur wenn man blind das power target aufreißt. Das wäre halt die Brechstange.
Aber warum zu der greifen wenn das Skalpell doch nur zwei Reiter drunter liegt... ;D
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.831
Das ist der maximale Boosttakt, der bei dem Modell im Bios hinterlegt ist, ob und wie lang der gehalten wird steht nirgendwo, macht Nvidia auch nicht anders und Intel ebenso, der 9900K wird mit "bis zu 5Ghz" beworben.
Große Zahlen verkaufen sich halt besser und ganz gelogen ist es eben nicht.
Und mal über den Tellerrand geschaut ist es auch in anderen Bereichen so: Die Internetprovider werben mit "bis zu 50mbit/s", aber jeder hier weiß, das die in der Realität eigentlich nie zu 100% erreicht werden.
 

Wun Wun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
462

Graf_Koks

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
44
Wieviel Spannung liegt an der Vega an?
Nehme mal an das alles @Stock läuft, oder?
Ließ dich einfach mal in das Undervolting Thema ein, da steckt viel Potetial bei den Karten.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.347

xSazu2311

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
32
der vorteil ist mehr leistung (laut CB-ranking gut 60%). welche vorteile hättest du dir noch erhofft? bzw liefert die karte diese leistung nicht?
Naja ich habe Overwatch mit meiner alten RX580 auf den gleichen Einstellungen mit ca. 130FPS gespielt. Nun mit der Vega64 habe ich so 150-170Fps.

Dafür musste ja auch gleich ein neues Netzteil her, dieser Fps zuwachs ist in meinen Augen sehr maginal. Ich schätze leider das nun der Ryzen 7 1700 hier der übeltäter sein sollte.

Und werde in den nächsten Wochen wohl einen Ryzen 5 3600 kaufen müssen um die Vega anständig nutzen zu können.

Das gilt übrigens für alle Spiele, der Fps zuwachs ist vlt 10-15%.

Anbei die gewünschten Wattman Settings, die Leistungrenze ist auf +50%
Mfg
 

Anhänge

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
37.936
@xSazu2311:
da muss man nicht "schätzen", sondern einfach die auslastung der graka beobachten. liegt diese nicht bei 99% ist was anderes zu lahm. und das hätte man auch vor dem kauf der graka herausfinden können (klick);)

laut CB sollten in Overwatch aber mehr fps drin sein. RAM läuft mit vollem takt und im dualchannel?

darf man fragen warum du vom B350 Tomahawk auf das absolut gurkige B450 Aorus Pro umgestiegen bist?
 

xSazu2311

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
32
@xSazu2311:
da muss man nicht "schätzen", sondern einfach die auslastung der graka beobachten. liegt diese nicht bei 99% ist was anderes zu lahm. und das hätte man auch vor dem kauf der graka herausfinden können (klick);)

laut CB sollten in Overwatch aber mehr fps drin sein. RAM läuft mit vollem takt und im dualchannel?

darf man fragen warum du vom B350 Tomahawk auf das absolut gurkige B450 Aorus Pro umgestiegen bist?
Der Ram läuft im Dual Channel und wird laut CPU Z mit 3000mhz erkannt.

Das B350 hatte schon einige Jahre auf dem Buckel und wurde schlichtweg gegen ein neues Mainboard ersetzt. Zum Aorus hat mir ein guter Freund geraten. Ich denke jedoch nicht das, das Mainboard hier die Schuld trägt. Auch wenn ich dir zustimme, das alleine schon das Bios sehr gurkig aussieht xD.

Ich habe auch mein Be Quiet straight Power 600 W gegen das oben genannte Corsair Netzteil ersetzt, woraufhin ein User aus diesem Board auch sagte, das es sich um einen nicht sehr klugen Tausch handelte ^^'

Langsam weiß ich nicht mehr so recht was an dem System alles schief läuft. Ich erreiche Teilweise weniger FPS mit R7 1700 + Vega64.
Als ein Freund mit Ryzen 5 2600 + GTX1660 in spielen wie Battlefront 2 SW, Apex Legends und Overwatch.

Ich bin wirklich sehr am Grübeln ob R5 3600 + RX5700XT mir nicht einfach alles erleichtern würde.

Liebe Grüße
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
37.936
@xSazu2311:
das B350 Tomahawk kann ja maximal etwas über zwei jahre alt gewesen sein. deshalb ersetzt du das, und dann auch noch durch ein was die VRMs und deren kühlung betrifft wirklich schlechtes? nichts gegen deinen freund, aber mit MBs scheint er sich nicht sonderlich gut auszukennen. und nein, ich will nicht sagen dass das MB die leistung runterzieht.

sofern das Straight Power ein 10 war hast du dich da mit dem CX-M auf jeden fall ordentlich verschlechtert was technik, effizienz und grundsätzlich qualität angeht. hattest du bei dem SP beide PCIe-kabelstränge genutzt um die graka anzuschließen?

vllt in zukunft besser hier fragen bevor du was kaufst.

der 2600 hat mehr singlethreadpower als dein 1700, im CPU-limit liefert der also in den meisten games mehr fps.
 

TermyD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
976
@xSazu2311

Wenn Du Dein Ryzen System inkl. Vega optimieren willst, solltest Du unbedingt diesen Thread durchlesen. https://www.computerbase.de/forum/threads/amd-ryzen-systemoptimierung-durch-ram-oc-und-weitere-massnahmen.1836527/

Hier hat @RYZ3N die für mich beste Zusammenfassung geschrieben, mit welchen Stellschrauben ein Ryzen System inkl. VEGA Einstellungen und RAM OC zu optimieren ist :daumen:

Der einzige „Nachteil“ ist, dass dieser Thread im Forum Arbeitsspeicher steht und daher vielleicht nicht von so vielen Usern gefunden wird.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.831
Mal abseits von Thema GPU: das neue Board hättest du dir schenken können, die Chipsätze der 300er und 400er Serie bei anderen unterscheiden sich nahezu kaum, die basieren alle auf dem x370, Board würde ich nur tauschen, wenn es defekt ist oder Sockelwechsel angesagt ist bei anderer CPU.
2-3 Jahre ist auch kein Alter für ein Mainboard.
 
Top