News Verfügbarkeit von Intels „Broadwell“ erst im vierten Quartal

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290

Turican76

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.348
Und wahrscheinlich wieder keinen Leistungssprung,2xxx Serie forever :rolleyes:

DDR4 dann erst spätes 2015?
 

ConVuzius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
516
Ich bin gespannt, wieviel die 14nm im Endeffekt in den kleinen und auch schlussendlich in den großen Prozessoren ausmacht. Seit Sandy hat sich Leistungstechnisch ja nicht mehr so viel getan.
 

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.307
Die treten ja ganz schon auf die Bremse. Aber klar, wenn ich meine "Lagerbestände" nicht über den Preis abverkaufen möchte, dann geht das eben nur über die Zeitschiene. Insbesondere dann wenn ich Zeit habe, weil mir im Moment keiner das Wasser reichen kann.

Also lehnen wir uns zurück und hoffen das nichts kaputt geht. :)
 

Kyze

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.240
Jeder der sich nen Sandy gekauft hat, hat quasi den Jackpot in Sachen "Zukunftssicherheit" geknackt.

So lange hielt doch sonst noch nie was durch, oder ?
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290
Najaa, mit nem Core 2 Quad damals konntest du auch viele Jahre agieren. Musstest halt auch irgendwann übertakten, dann lief das Ding weiter und weiter. Geschichte wiederholt sich halt immer und immer wieder. Nach Sandy kommt irgendwann wieder so eine Generation, wo das dann wieder so sein wird.
 

Ramschladen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
325
Da kann ich voll und ganz zustimmen. Seit dem Sandy Bridge hatte ich nicht mehr das Verlangen meinen Rechner aufzurüsten. Kurzgesagt, rennt und rennt... Schneller wirds bei Intel, wenn ihre 6-8 Kerner in den Mainstream Markt vordrängen. Dann kann AMD aber (leider leider) einpacken.
 

Haffke

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
Mich würde mal interessieren ob sich mit der noch kleineren Strukturbreite nicht langsam an die Temp grenze kommen ich meine wir sehen ja wie gut/schlecht die Haswells zu kühlen sind. Ich meine klar es liegt auch an der schlechten WLP unter DIE aber dennoch denke ich das wird in Zukunft da noch Probleme bekommen können. Ist ja in etwa das selbe wie bei den Hawai Chips von AMD.
 

feris

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.733
Jeder der sich nen Sandy gekauft hat, hat quasi den Jackpot in Sachen "Zukunftssicherheit" geknackt.
Jepp. Was CPU Leistung angeht, gibt es seit Sandy Bridge genau null Kaufanreize.

Habe ja nichts dagegen, das man das mobile Segment im Blick hat.
Aber ob es nun so clever ist, den Desktop für leistungshungrige komplett zu ignorieren ?
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.560
So wird ein ordentlicher Sandy mindestens 5 Jahre mithalten können, eher noch deutlich länger. Schade ist natürlich, dass mit der Verschiebung auch die neuen Features später kommen. Das ist so natürlich kalkuliert, aber dennoch dreckig.

6-8 Kerner im Mainstream wird es von Intel imo die nächsten 3 Jahre nicht geben.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.724
irgendwie kommt das.........nicht unerwartet!
Und was die Langlebigkeit betrifft - C2Q, ist in weiten Bereichen ja jetzt noch ausreichend!

Das Sandy aber der neue Longtimer ist, wage ich zu bezweifeln, denn Ivy und Haswell werden dem ja in nichts nachstehen! Da vermutlich die Evolution nur noch in Tippelschritten erfolgt, wird jede Generation eine lange Nutzbarkeit haben!

Anders könnte es bei den Notebooks aussehen, da sind Leistungszuwächse immer noch sehr gut möglich - vor allem aber sollte die Stromaufnahme noch deutlich geringer werden können!
Aber da ist Sandy ja auch heute schon nicht mehr gefragt.........
 

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.409
Aber da ist Sandy ja auch heute schon nicht mehr gefragt.........
Naja, wer sollte heute ein neues Notebook kaufen mit einer 3 Generationen alten CPU? Gibt ja nur noch die neuen, is ja auch logisch. Aber von der Leistung her gibt ein Notebook mit Sandy Bridge immer noch genug her.

Mit dem C2Q hast du auch voellig recht, ich hab noch einen 9450 im Einsatz - klar, mit dem geht nicht mehr alles auf max oder so schnell wie mit nem i7 - bis jetzt komm ich damit aber noch gut zurecht. Das einzige was daran stoert sind die Features drumherum: Sata 6gb/s, usb3, pci-e 3, energiesparoptionen usw. Deshalb werd ich ihn frueher oder spaeter ersetzen muessen. Leistungstechnisch wuerde er aber sicher noch ne Weile durchhalten :)
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.560
@Turican76: hä?
 
M

MuhOo

Gast
Mein C2Q lief auch 5 Jahre ohne Probleme, ich ghe mittlerweiel davon aus das wenn ich mir nen Prozessor kaufe er 4-5 Jahre locker mitmacht.
 

Schranzmaster

Ensign
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
216
Hab ja auch noch einen 2600K.. Läuft 24h Primestable @ 4.5Ghz... Irgendwie hätte ich ja Lust zum Upgraden.. Aber für was? :freak: - Haswell lässt sich ja nicht so pralle OCn... Und bei gleichem Takt vielleicht 7-10% schneller... Wahnsinn, wenn ich bedenke, dass ich die CPU seit Releaseday im Januar 2011 !!! habe...
 

YesWeedCan

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.876
Ja da rächt sich der Stillstand in der Prozessor Technologie. Wüsste auch nicht warum ich meinen ivy bridge i5 gegen ein aktuelleres Modell austauschen soll?
Ebenso reicht mein Notebook mit Ivy Bridge Pentium für alle gängigen Office und Surf Aufgaben.;)

In meinem Bekanntenkreis sind auch noch viele mit einem I5 Sandy Bridge unterwegs welche nur marginal langsamer unterwegs sind wie Hasswell und Konsorten.

Schade eigentlich, es waren damals schöne Zeiten als man alle zwei Jahre doppelte CPU Power bekam, heute ist das bei jeder neuen Generaration nur noch 10% (wenn überhaupt).
 

[SoD]r4z0r

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
121
Najaa, mit nem Core 2 Quad damals konntest du auch viele Jahre agieren. Musstest halt auch irgendwann übertakten, dann lief das Ding weiter und weiter. Geschichte wiederholt sich halt immer und immer wieder. Nach Sandy kommt irgendwann wieder so eine Generation, wo das dann wieder so sein wird.
Mein guter Q9650 läuft immer noch, zwar 24/7 auf 4GHz aber bis auf BF4 habe ich bis jetzt keine Probleme.
Bzw. Betafield ist das einzige Spiel, wo die CPU limitiert.

Habe damals gesagt nee ne Sandy hol ich mir nicht und jetzt die Generationen versuche ich auch zu überspringen, da die einfach zu wenig Performancezuwachs im Vergleich zu Sandy haben.

Edit: Für Notebooks finde ich das trotzdem klasse, habe bei mir selber nen 3720QM drin und sehe da noch gut Energiesparbedarf.
 

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.660
@dacapo

Naja, einen Stillstand in der Prozessor Technologie gibt es nicht wirklich... es ist viel eher so, dass die bestehende Software (von Ausnahmen abgesehen) von den neuen Technologien (AVX 1&2, TSX), die für einen ordentlichen Leistungsschub sorgen können, keinen Gebrauch macht. (Das gilt ebenso für mehr Kerne).

Allein nur durch Optimierungen an der Sprungvorhersage, der Cache-Architektur etc. (also alles das, was sich auch auf bestehende Software auswirkt, ebenso wie Taktanhebungen) braucht man eben beim Stand der Technik keine allzu großen Sprünge mehr erwarten, da die Architektur bereits recht effizient ist. Und genau das war eben damals anders!

Für die nächste Generation Skylake braucht man deswegen auch keinen großen Sprung erwarten, da die größten Änderungen dort ( wie AVX 512) erst in einigen Jahren genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.627
Da kann ich voll und ganz zustimmen. Seit dem Sandy Bridge hatte ich nicht mehr das Verlangen meinen Rechner aufzurüsten. Kurzgesagt, rennt und rennt... Schneller wirds bei Intel, wenn ihre 6-8 Kerner in den Mainstream Markt vordrängen. Dann kann AMD aber (leider leider) einpacken.
1. Wirds von intel so schnell nicht geben, da kannst du noch viele Jahre drauf warten.

2. AMD hat nicht aus Spaß Mantle entwickelt.
Da wird ein leistungsfähiger Prozessor noch irrelevanter.

3. intel verliert die Lust am Desktop, die wollen halt in andere Bereiche.
 
Top