News Verkaufsrekorde bei DVDs

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Die Home Entertainment Branche hat im Jahr 2003 neue Rekordumsätze verzeichnen können. In Deutschland sind mit dem Verkauf und der Vermietung von Bildtonträgern im vergangenen Jahr insgesamt 1,555 Mrd. Euro erwirtschaftet worden, was nach 1,4 Mrd. Euro im Jahr 2003 einem Plus von elf Prozent entspricht, berichtet der BVV.

Zur News: Verkaufsrekorde bei DVDs
 

Tempest

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
47
Jetzt mal Raubkopien rausgelassen, was beschwert sich die Filmindustrie über Rückgänge....die haben 11 %mehr erwirtschaftet....
verkehrte Welt
 

DukeBigTime

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
201
Also ich halte von Raubkopien im Filmbereich überhaupt nichts. Die Qualität ist meistens unter aller Sau, so dass der Film gar kein Spass macht. Ich hab mir nicht umsonst ne teure Homecinema Anlage gekauft, als dass ich mir mit billigen Kopien meine Augen beleidigen würde. Ne bei Filmen geht nichts über DVD. Brillantes Bild und 5.1 Ton kriegste auf billigen VCDs eh nicht. Also hin und wieder gönn ich mir einen guten Film auf DVD.
 

ThreadWatcher#2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
54
VCD? Da bist du mein Lieber aber ziemlich uninfortmiert was an Möglichkeiten da stehen die je nach dem in nichts nach stehen im Vergleich zur DVD.

Aber mal zurück zum Topic : Es ist das 4. Jahr ..... Die machen mehr Umsatz und klagen über Verluste. Da soll mal einer eine Sammelklage starten gegen die Filmindustrie wegen mobbing von Internet-Usern und wiederspiegelung falscher Tatsachen. oder soll der Verbraucherschutz endlich was unternehmen !

Und wenn die Filmindustrie einige Horror-Verkaufspreise bei DVD endlich senken würden, gäbe es viel mehr Leuten die eine DVD oder eine mehr kaufen würden. Ich kauf mir gerne DVD's aber das Budget ist nun mal nicht bodenlos.
 

GDC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
604
Da haben wir es wieder, die Filmindustrie beschwert sich über Milliardenverluste und macht eine Umsatzsteigerung von 11%, davon träumen die Chiphersteller oder andere Branchen, Autoindustrie oder wasweissich.

Und gleich darunter ein DVD-Fan, nichts gegen deine Heimkinoanlage, aber HDTV oder HiDef steht vor der Tür, deine "gestochen scharfen Bilder mit dem saugeilen Ton" kannst du dir in spätestens einem halben Jahr ans Knie nageln, da will den Schund keiner mehr sehen ;)

Meine Meinung, die Zyklen vom Kino zum Heimkino müssen kürzer werden, auch oder gerade dass sich kleinere Filmproduktionen besser verkaufen, wenn ein Film in Kino nicht geht, dann liegts an der horrenden Verleihgebühr, dann müssen eben mehr DVD´s oder sonstige Formate schneller zum Endverbraucher kommen. Die DVD´s müssen günstiger werden 10 - 15 € für Blockbuster, damit sich der Kopieraufwand und der Brennermedienkauf gar nicht erst lohnt. Das gleiche gilt im Übrigen auch für Musik und Software, warum 1 Softwarepaket im Quartal für 1500,- € verkaufen, wenn ich 1500 Softwarepakete für 10,- € verkaufen kann??

Bevor jetzt wieder ein Flamewar losgeht, ich habe gewiss nicht alles bedacht, aber zumindest habe ich mir in Ansätzen mal Gedanken gemacht. Und jetzt viel Spaß beim zerpflücken meines Kommentars! :) hf
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.443
Und gleich darunter ein DVD-Fan, nichts gegen deine Heimkinoanlage, aber HDTV oder HiDef steht vor der Tür, deine "gestochen scharfen Bilder mit dem saugeilen Ton" kannst du dir in spätestens einem halben Jahr ans Knie nageln, da will den Schund keiner mehr sehen
Ein mega LOOOOL! Man wie kann man nur so ein blödsinn schreiben! HDTV wird wenn es denn mal in Europa kommt sicher noch JAHRE dauern! Das bezieht sich aufs Fernsehen und vorallem auf den Video-Markt! Die DVD wird uns noch lange lange Zeit erhalten bleiben!

Die DVD´s müssen günstiger werden 10 - 15 ? für Blockbuster, damit sich der Kopieraufwand und der Brennermedienkauf gar nicht erst lohnt. Das gleiche gilt im Übrigen auch für Musik und Software, warum 1 Softwarepaket im Quartal für 1500,- ? verkaufen, wenn ich 1500 Softwarepakete für 10,- ? verkaufen kann??
Das ist auch nicht war, wenn man regelmässig bei amazon oder sonst wo guck wird man jeden Blockbuster für 15 Euro bekommen. Was allerdings stimmt, ist das manche Serien unverschämt teuer sind! Im Audio Bereich, also CDs trifft deine Aussage allerding voll zu!

Und jetzt viel Spaß beim zerpflücken meines Kommentars! hf
In diesem Sinne! :n8:
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
749
ich finde auch das viele videotheken schlicht und einfach zu teuer sind ich kenne videothek da bezahlt man von heute auf morgen, egal bei was (topspielfilm der neu ist oder computerspiel) nur einen € wärend man bei anderen videotheken bis zu 3-4€ hinlegen darf. weiterhin die preise für das ins kinogehen etwas überzogen, wenn ich in ein topkino in ner großstadt gehe bezahle ich locker 10-15€ für den film, zitat aus der Werbung:"bin ich Ölscheich oder was" in kleineren kinos sind die preise etwas humaner so an die 5-7€. ich bin auch der ansicht eine vernünftige preisgestaltung der konzerne in punkto Musik und film könnte etwas mehr bewirken als andauerndes rumjammern.
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.614
zwar steigt der Umsatz von DVD, gleichzeitig nimmt aber der Absatz von VHS ab - insofern findet da eher ein Ausgleich statt - dafür kaufen wiederrum viele ihre alten VHS nun auf DVD nach - gibt immer viele Betrachtungswinkel und letztlich ist es egal, wieviel Umsatz die Branche macht: Copy Kills Music! (oder Movies in diesem Fall ;)) :rolleyes:
 

DukeBigTime

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
201
@ThreadWatcher#2

Ja ja schon gut, du weisst natürlich, dass ich nur VCD als Format kenne. VCD ist nun mal das verbreitete Format in P2P-Networks. Und v.a. kriegst du HiQ-Rips nicht so schnell, wenn der Film noch aktuell ist. Öfters kriegt man sie nachdem der Film schon auf DVD erschienen ist. Und bis dahin begnügen sich Raubkopierer mit Screener. Tolles Bild, toller Sound. lol.

"Und gleich darunter ein DVD-Fan, nichts gegen deine Heimkinoanlage, aber HDTV oder HiDef steht vor der Tür, deine "gestochen scharfen Bilder mit dem saugeilen Ton" kannst du dir in spätestens einem halben Jahr ans Knie nageln, da will den Schund keiner mehr sehen"...

Okay, hast recht, ich hör auf dich und verkaufe meine Anlage und alle meine DVDs gleich mit. Achja, danke, dass du mich daran erinnert hast, dass morgen BRD und HDTV eingeführt und dass keine DVDs mehr produziert werden.
 

Brigosa

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
242
hmm, würde nie auf die idee kommen ne dvd zu kaufen
da gehe ich lieber ins kino (4,50€ in jedem cinemaxx als student bzw schüler rentner ... 15€ für nen film ist doch reine utopie)
und wenn ich einen älteren film unbedingt schauen will hol ich mir den in der videothek für 2€
warum sollte ich ein vielfaches für ne dvd ausgeben?
 
O

onlyJR

Gast
@Brigosa: schön das Du Schüler bist und weniger zahlst. Aber es soll auch 1 oder vielleicht 2 Leute auf dieser Welt geben, die nicht Schüler sind ...

Mal abgesehen, wenn ich solche Zahlenrechnungen vom was weiß ich wie vielen Verlusten lese (im Topic) ... totaler Schwachsinn. Die kopierten Filme würden nie gekauft werden, selbst wenn es keine Kopien davon gäbe. Klar schaut man sich das ein oder andere an, wenn es zu haben ist, aber ins Kino gehen oder DVD kaufen würd ich für den Großteil der Schund-Filme nicht.

Das Geld ist einfach in der heutigen Zeit nicht da, damit sich jeder im Monat 10 DVDs kaufen könnte.
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.614
Also es gibt zahlreiche (gute) DVDs für 8 oder 9 €. Allerdings sind die meisten Top-Filme auch nach 2, 3 oder mehr Jahren noch immer nicht für unter 15 € zu bekommen, viele kosten sogar immer noch über 20! Ich hoffe doch stark, dass sich das langsam einpendelt, immerhin ist die DVD als Medium schon längst etabliert.
 

Ömerich

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.066
Ich finde das unverschämt dass sich die Musikindustrie über zurückgehende CD-Verkäufe so aufregt!
Die DVD-Verkäufe gehen nach oben und CDs werden eben weniger verkauft, die sollten das nicht immer auf Filesharing schieben! Wenn mir ein Lied/Künstler gut gefällt, dann kaufe ich mir auch die CD/DVD weil ich den Künstler unterstützen will.

War es denn beim Umstieg von Kassette auf CD anders? Nur da konnte die Musikindustrie nichts auf das Internet/Filesharing schieben weil es schlicht noch nicht existierte! :p

Aber nun BTT: Ich finde es gut und es ist ja auch nicht verwunderlich dass immer mehr DVDs verkauft werden. Die Preise fallen bzw. sind schon an einem akzeptablen Preisniveau angekommen. Außerdem bietet eine DVD einfach ein viel besseres Preis-Leistungsverhältnis als eine Maxi-CD mit 3 Liedern für 5 Euro!
Ich habe mir selbst erst Hell On Earth III von Manowar gekauft. Das sind 2 DVDs mit Viedos von insgesamt 5 Stunden 20 Minuten.

mfg, der Öm
 

CrashBandit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
258
Tja - was die Kinos angeht - die sind doch selber schuld. Vor ein paar Jahren hat dieser unsägliche Boom der Multiplex Kinos angefangen, welcher erst mal das Aussterben der schönen alten Lichtspielhäuser nach sich zog. Jetzt haben sie überall ihre einheitlich häßlichen und überdimensionierten Abfertigungs-Tempel hingestellt, die Preise hochgeschraubt und merken, dass sich das Publikum doch nicht verarschen läßt...
 
T

The Grinch

Gast
mehr als €7,99 geb ich nicht für ne DVD aus PUNKT
Und die Film- & Musik-Industrie sollte sich nun mal entscheiden was nun SACHE ist: Rekordumsätze/Gewinne oder Verluste.
So langsam komm ich mir ganz heftig VERARSCHT vor.

Waren das noch Zeiten als sich die Musik & Filmgrößen mit Suff und Drogen eine frühes Ende bereiteten. Die Leute hatten wenigstens noch Charakter. Die hilfsweise Geborernen, die sich da heute tummel, sind nicht den dreck unter den Fingernägeln wert. Dafür zahl ich nicht einen Cent mehr *bäh*
 

pimp0r

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
754
ich frage mich immer woher die so genau wissen wozu die dvd rohlinge verwendet wurden ?
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.062
@ThreadWatcher#2
Wo du so große Töne spuckst, was da technisch alles möglich ist, will ich dich mal daran erinnern, das es doch gewaltige Unterschiede zwischen dem Bild einer DVD und den Raubkopien gibt.
Ich hab schon mehrere Leute vor der Flinte gehabt, die ähnlichen Schwachsinn behauptet haben, als das man keinen Unterschied zwischen der DVD und der Raubkopie sähe, ect.

Also:
Die DVD ist nunmal das Original, das heißt , das es nicht möglich ist, diese Qualität beizubehalten, es sei denn eine 1:1 Kopie. Aber die würde sich doch keiner runterladen.
Eine DVD kann ich in JEDEN DVD-Player reinlegen und die läuft. Die krummen selbstgebastelten Formate, die durchs Internet schwirren laufen bei weitem nicht auf jedem DVD-Player und wenn se denn mal laufen, dann mit Aussetzern oder sonstigen Fehlern. Das Beste was man im Internet anzubieten hat ist SVCD. Das ist fraglos massiv besser als die einfache VCD. Dennoch...das Bild, wenn auch nur mit Worten, der Qualität einer DVD gleichzustellen, ist ein Armutszeugnis für die eigenen Augen, oder die verwendete Wiedergabe-Hardware.
Eine DVD ist soviel schärfer als ALLES was man aus dem Internet runterladen kann und zudem fehlt eigentlich durch die Bank Dolby Digital, ganz zu schweigen von DTS(ES) ect.
Nun fang nich mit Formaten, wie DivX an oder sowas. DivX-Player haben wohl nur jeder 100.
Zudem ist das Bild bei SVCD schärfer, dafür ist mehr beim Ton möglich unter DivX.

Also bevor du weiter Cineasten anblubberst...solltest du über deine Argumente nachdenken.

Was den Rest deines Threads angeht, kann man geteilter Meinung sein, wobei ich persönlich eher zu der Fraktion gehöre, die es so ähnlich sieht wie du. Durch die DVD sind die Produktionskosten keineswegs um fast 100% gestiegen. Filme haben früher auf VHS auch nur 29DM gekostet.
Eine brandneue DVD soll 25€ kosten, das ist eindeutig zuviel. Es gibt ausnahmen, wo man sich wirklich soviel mühe gegeben hat, das ich sagen muss im Vergleich hat man fast sogar 30€ verdient, aber diese DVDs sind extrem selten. Meist bekommt man doch eh nur MakingOf, 1x mit alle man zu dem Film blubbern, oder auch der Regisseur mal alleine und ein Paar Fotos drauf. Das krieg ich zuhause am Rechner in einem Nachmittag hin, wenn ich mal was von Premiere aufgenommen hab.

Rodger
 

ThreadWatcher#2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
54
@17, Dir ist schon klar, dass eine SVCD 'nur' eine Auflösung von 480*576 (PAL) hat und eine DVD nunmal 720*576 ? Da ist ja klar, dass die DVD ein besseres Bild liefert. Nur bei einem normalen TV ist der Unterschied sehr schwer zu erkennen. DivX und Xvid bei Seite gelassen, ist auch auf einer SVCD AC3 möglich. Ist nur etwas komplizierter und nicht in jedem Player richtig implementiert, aber VCD/SVCD werden heute ohne weiteres von jedem Player (ob 40€ oder 1000€) unterstützt. Sogar VCD/SVCD-Mpegs lassen sich so bearbeiten, dass man damit ohne neu encodieren zu müssen eine DVD mit Menus erstellen kann (also so zwischen 2-3 Filme pro Scheibe). Ähm, noch wegen der Qualität von SVCD .... man muss es auch encoden können und nicht irgend so ein billiges 0815 Programm nehmen der alles automatisch macht. Dann sind die Ergebnisse ausgezeichnet. Ich kann nur reden von dem was ich selber ausprobiere. Was da im Netz runtergeladen werden kann, kann ich nicht beurteilen.

P.S. ich sagte ja auch .... "die je nach dem in nichts nach stehen" ....

MfG
ThreadWatcher
 
Top