warten auf neue Z Boards oder Z370 Board jetzt kaufen ?

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
138
#1
hallo1

Mit Hilfe des Forums habe ich alles zusammen im Warenkorb, zögere aber wegen dem Board.

Ich habe für den Prozessor i7 8700k das MSI Z370 TOMAHAWK Intel ausgewählt. Es sollen aber bald neue Boards( H370 Express, H370 Express, B360 Express und H310 Express und H310 Express) folgen.

Ich übertakte nicht, ich benutze kein Wlan. Nur der USB 3.1 wäre vielleicht interesant.
Da die schnelle Datenübertragung mittels USB nicht oft vorkonmmt, welche Vorteile hätten die neuen Boards sonst ?
Ich könnte noch 6 Wochen warten.

Danke
schönes wochenende
Franqueira
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.077
#2
Warten ich warte auch ;=) Bzw. Passt der 8700 dann auf ein Z390? Glaube nicht. Und auf denen die du listest wird das wohl auch nicht passen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.628
#3
wenn du nicht übertaktest brauchst du keinen 8700K. USB3.1 gibts auch bei Z370 (hat das Z370 Tomahawk ja auch). und warum ist im titel von neuen Z-MBs die rede wenn du doch eben nicht übertakten willst?

vorteil der neuen MBs dürfte ein geringerer preis sein.

edit @ |SoulReaver|: warum bitte sollte der 8700(K) da nicht passen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.077
#4
Darum mein Fragezeichen ;=)
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.886
#5
Auch wenn man nicht übertaktet macht der 8700k durchaus Sinn, der Basistakt liegt dann nämlich bei 3.7GHz statt der 3.2GHz des 8700, auch der Turbotakt ist beim k-Modell mit 4.7GHz statt 4.6GHz noch höher.

Ich selbst warte auch noch.
 

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.902
#6
Basistakt ist nahezu irrelevant, da in fast allen Szenarien mit adäquater Kühlung der Turbo anliegt.
Und 100Mhz mehr Takt sind lediglich in Benchmarks nachweisbar.

@TE: besitzt du den 8700K denn bereits?
In gut 6 Wochen kommt nämlich auch noch der Ryzen Refresh, nur gibt es zu den CPUs aktuell keine fundierten Informationen lediglich einige kleinere Leaks.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.628
#7
@ robafella: ja, die 100MHz merkt man sicher enorm. ist die 30€ aufpreis auf jeden fall wert.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.886
#8
Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Die pauschale Aussage, dass ein i7-8700k keinen Sinn macht, wenn man nicht übertaktet finde ich persönlich nur falsch. Soll jeder kaufen was er möchte und für sich als richtig erachtet. Der Wiederverkaufswert der k-Modelle ist ja meist auch höher, so dass man den Aufpreis ggf. wieder reinholt. Das ist natürlich abhängig von der Nutzungsdauer und so weiter.

Im Zweifel wird dann auch der Intel boxed-Kühler verwendet und dann ist es mit "adäquater Kühlung" vielleicht auch nicht mehr so optimal.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14.431
#9
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.135
#10
Ich warte jetzt auf die AMD und den Z390. Im Herbst wollte ich aufrüsten, da war nix von Coffee Lake lieferbar, nun muss es vor dem Frühling auch nicht mehr dringend sein. Auch wenn es in den Fingern juckt, bei meinem Warenkorb auf Mindfactory auf den Bestellen-Button zu drücken. 😉
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.569
#11
und wenn er nicht gestorben ist, so wartet er noch immer.

Kaufe Z370. Außerdem, macht MSI jetzt nicht gerade eine Cashback Aktion? Wäre noch ein Grund mehr zu kaufen.
 

Blade0ne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
294
#12
K oder nicht K das ist hier die Frage, selbst ohne OC kann er später besser verkauft werden.
 

Franqueira

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
138
#13
die Frage eigentlich war nicht 8700k oder "ohne K" , ja man kann heute zwar nochmal 30.- € einsparen, aber die OC Funktion ist da, wenn erforderlich hat man die OC Möglichkeit und irgendwo habe ich gelesen daß die K Modelle etwas mehr Last vertragen können.
Da ich den Rechner nur für Videoschnitt brauche ist mir CUDA wichtig und ein AMD bietet dies nicht.

Es bleibt also bei MSI Z370 TOMAHAWK Intel Z370 (125,92 €) viel billiger werden dei 390er Boards auch nicht.

schönen Sonntag
Ruivo
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.628
#14
@ TE:
inwiefern soll der 8700K "mehr last vertragen" als der 8700? du übertaktest nicht, willst aber die option auf OC haben?

nein, Z390 wird bestimmt nicht günstiger als Z370, H310, B360 und H370 dagegen schon.

was hat CUDA mit der CPU zu tun?
 

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.902
#15
CUDA wurde von Nvidia entwickelt und erlaubt, bestimmte Programmteile auf der Hauseigenen GPU statt auf der CPU laufen zu lassen.

Jetzt musst du dir nur noch die Frage beantworten, ob du lieber mit 6 schnelleren Kernen oder 8 langsameren Rendern willst, bzw. was für deine Software das beste ist.

Ich vermute allerdings, das da die AMD 8-Kerner die Nase vorne haben werden, also kombiniere doch einfach so eine aus dem Ryzen Refresh mit einer Nvidia GPU und du hast ein gutes System zum Rendern.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.986
#16
Der 8700K ist ne tolle CPU. Aber für einen Rechner, mit dem nur Videoschnitt gemacht werden soll, keine gute Wahl.


Da sollte man schon mindestens einen Achtkerner nehmen.


Ich nehme ja mal an, es wird Premiere verwendet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Franqueira

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
138
#17
Der 8700K ist ne tolle CPU. Aber für einen Rechner, mit dem nur Videoschnitt gemacht werden soll, keine gute Wahl.


Da sollte man schon mindestens einen Achtkerner nehmen.


Ich nehme ja mal an, es wird Premiere verwendet?
nein, ich verwende " Edius"

ich habe etwas verwechselt , ich meinte Quicksync. den intel CPU 8700 hat erstmalig für den 6 Kerner hat.

Meine Schnittsoftware profitiert von QSV und auch von der Nvida 1050 GTX TI mit CUDA.

Für die Grafikdarstellung müsste die Karte ausreichen, die Renderleistung bringt die schnelle CPU.

AMD mit 8 Kernen oder Intel I7/8700 k mit QSV, ich glaube mit meine software ist der Intel hier besser.
Ich lasse mich aber gerne beraten, wir kommen aber hier von meiner eigentlichen Fragestellung ab.

Die 30.-€ Mehrpreis für das OC. Möglichkeit überlege ich noch.

Wenn ich von einem Z 390 Board keine Verbesserung habe, bleibe ich bei meiner Entscheidung für MSI Z370 TOMAHAWK Intel Z370 (125,92 €)

schönen Wochenanfang
 
Zuletzt bearbeitet:
Top