All-in-One Wartung Corsair H150i Pro - Erfahrungen

Sponny

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
951
#1
Hallo liebe Community,

ich würde mir gerne die im Titel genannte AiO kaufen. Mein Kumpel meinte heute, dass er bei seiner AiO (SilentLoop mit 360er Radi) heute etwas Wasser nachgefüllt hat. Wie ist das denn bei meiner AiO - soweit ich das jetzt gelesen habe kann man bei der Corsair garkein Wasser nachfüllen.

Könnt ihr eure Erfahrungen mit diesem Produkt mit mir teilen? Insbesondere wäre für mich das Thema mit Nachfüllen von Wasser interessant, am besten, wenn ihr die AiO schon länger im Einsatz hattet. Bitte Betriebszeit mitangeben (:

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.272
#2
hab nur ne 100iv2, seit zwei Jahren im Einsatz (Schnitt 4-5 Std täglich) und habe bis heute keine Mängel, fehlendes Wasser oder ähnliches festgestellt..

die BQSL ist "auffüllbar" entzieht sich aber dem Nutzen, solange die nicht erweitert wird.. (deswegen auffüllbar, weil erweiterbar..)
 
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
590
#3
Du musst nichts auffüllen. Geht zwar bei der BQ Silentloop, macht aber irgendwie 0 Sinn... Da hast Du dann das schlechte aus beiden Welten - das schöne an ner AIO ist doch das geschlossene System. Einbauen und läuft. Wartungsfrei...

Hatte jetzt 4 Jahre lang ne Corsair H100 (ohne i, das allererste Modell) drin - die läuft immer noch. Habe vor kurzem aber auf die 150i pro gewechselt, da man bei der ersten H100 noch keine Softwaresteuerung und Überwachung hat...
 

Fireplayer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
399
#4
Habe eine H115i PRO RGB und seit 1/2 Jahr im Einsatz.
Möglichkeiten zum Nachfüllen gibt es nicht da es ja ein geschlossenes System ist.
Bisher keinerlei Probleme mit diesem guten Stück.

Von BeQuiet AiOs hat mir irgendwie jeder abgeraten ^^
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
606
#5
Ja. Kann dir auch bloß von der SL abraten. Meine Pumpe ist echt laut (kühlt zwar super aber das könnte ein Noctua Kühler auch). Man sollte afaik trotzdem die Aio warten. Bei mir wird im Oktober mal das Wasser getauscht und dann direkt auf durchsichtige Schläuche umgerüstet.
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
606
#7
Also soweit ich weiß läuft es so ab: Radiator und Pumpe ausbauen. Den Verschluss an der Seite der Pumpe öffnen und im Waschbecken auskippen. Dann Schläuche zurecht schneiden anschließen und langsam über das Loch an der Pumpe befüllen, bis wieder alles voll ist.
Mal schauen wie es wird :D
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.564
#8
Wasser ablassen ist nicht reinigen, mEn ist in AiOs ne ziemliche Plörre drin, da reicht es nicht nur Wasser wechseln, der CPU-Kühler muss komplett demontiert und gereinigt werden, was bei den meisten AiOs nicht funktioniert.
Nach 4-5 Jahren kann man geschlossene AiOs wegwerfen, da das enthaltene Wasser durch die Schläuche diffundiert. Die geringe Flüsigkeitsmenge beschleunigt den Prozess dann bis die Pumpe stirbt oder die Schläche durch die Hitze undicht werden. D.h. von gut funktionieren bis Pumpentod ist es meist nur wenige Wochen.

Statt eine rummelige AiO zu erweitern, würde ich direkt einen Custom Loop nehmen. Ein günstiger Custom Loop kostet auch nicht soviel mehr als eine teure AiO.
 

Sponny

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
951
#9
Wie ist das eigentlich mit den Lüftern bei der genannten AiO. Ich habe geplant 2 Lüfter in der Front, die Luft ins gehäuse pushen und einen im Heck, der die Luft wieder rausbläst.

Was ich mich jetzt noch frage, ist:

In welche Richtung sollten die drei Lüfter am Radiator blasen - vermutlich zum radiator hin (also durch den radiator raus aus dem gehäuse)? Ist das dann ein Problem, dass 4 Lüfter rauspusten und nur zwei rein?


Zudem habe ich folgendes Setup:
https://geizhals.eu/?cat=WL-767057
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.515
#10
Wenn du eine gebrauchte 1080 TI kauft, hättest du ~ 300 Euro mehr in der Tasche um dir ein vernünftiges Stereo! Soundsystem zu kaufen.

Das Logitech Z906 ist doch einfach nur Ramsch.

Nachtrag 1: Ich hoffe dir ist bewusst, dass die Preisleistung deiner Zusammenstellung ziemlich schlecht ist? Ich will dich nicht pauschal vom Kauf abhalten. Ich möchte nur, dass dir bewusst ist, dass du quasi die gleiche Leistung für sehr viel weniger bekommen kannst: https://www.computerbase.de/forum/t...selbst-zusammenstellen.215394/#text-build1500

Nachtrag 2: Zum Thema AiO, dir ist schon klar, dass die GPU ca. doppelt so viel Verlustwärme wie die CPU produziert (CPU ~ 150W, GPU ~ 300W)? Der CPU gönnst du eine 360 mm Wasserkühlung und die GPU darf dann im eigenen Saft schmoren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sponny

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
951
#11
@0-8-15 User Das beantwortet meine Frage. Sehr sinnvoller Beitrag danke! (;

Die Zusammenstellung ist schon sehr bewusst so gewählt und was du vielleicht auch nicht wusstest, mir ist es dabei nicht auf Preis/Leistung sondern lediglich auf Leistung/Optik angekommen.

Was will ich denn mit nen MSI Z370 PC Pro - das ist doch ein Müll-Mainboard. Man investiert mega kohle in alles was man in den Rechner baut und bei der Komponente die alles zusammenhält sparrt man dann Cash?! Zudem ein nicht besonders gutes MB zum übertackten wenn du dir mal die VRMs ansiehst!

Die genannten Komponenten in dem guide für 1500€ sind mit sicherheit eine gute zusammenstellung - aber bei weitem nicht "quasi die gleiche leistung" wie bei der zusammenstellung von mir.

Die von mir gewählte Graka wird eh noch ausgetauscht sobald die Benchmarks von den neuen RTX Karten da sind.

Ein Stero System finde ich persönlich nicht so toll, für meinen Bedarf reicht ein simples 5.1 System. Ich hatte hier schon mal ein älteres von Logitech und damit war ich top zufrieden. Für andere 5.1 system vorschläge bin ich offen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
5
#12
der CPU-Kühler muss komplett demontiert und gereinigt werden, was bei den meisten AiOs nicht funktioniert.
Montiere 5 Stück mindestens in der Woche. Warum das nicht möglich ist bei den meisten Aios entzieht sich meiner realität komplett.
Schläuche durch hitze defekt? Nicht dein ernst jetzt oder? Hab ich noch nie gehört geschweige den gelesen oder im Laden eine Beschwerde darüber erhalten. Die meisten Schläuche sind sogar nochmals ummantelt mit Metal oder Kunststoff und vertragen enorm viel und das über Jahrzehnte. :)
Die heutigen Aios sind derbe gut und nix davon was du meinst trifft ein!
Vorsicht gefährliches Halbwissen hier :D
 
Zuletzt bearbeitet:

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.564
#13
@Threadripper
Ehm ja Metall- (hab ich jetzt noch nicht gesehen) und Kunstoffummantelung macht jetzt genau was für die Dichtigkeit von den verwendeten Schläuchen? Genau nichts! Sie schützen vieleicht vor mechanischer Beanspruchung und Knicken, mehr aber auch nicht.
Schau mal www.google.de was Diffusion bedeutet und jetzt frag dich mal warum ordentliche Schlauchhersteller wie z.B. St-Gobain für Tygon Schläuche einen Diffusionswert angeben. Das heißt die Flüssigkeit in der geschlossenen AiO nimmt mit der Zeit ab. Wenn man, was leider immer noch Standard ist, eine nicht nachfüllbare AiO hat kann man die mEn nach etwa 5 Jahren wegschmeißen, je nach Umgebungtemperatur/Luftfeuchtigkeit/Belastung geht es etwas schneller oder langsamer.
Ist die Kühlflüssigkeit größtenteils verbraucht, ist es meistens nicht mehr lange bis die Pumpe den Hitzetot stirbt, da die Flüssigkeit nicht mehr bis zum Radiator gepumpt werden kann, sondern am Kühler verbleibt, wo sich auch die Pumpe befindet. Vorher werden die Anschlüsse am Kühlkörper durch die hohen Temperaturen extremen Belastungen ausgesetzt, was zu Undichtigkeit führen kann.
Natürlich sind das nur Extremfälle, da man vorher idR Abstürze hat, weil die CPU, wegen zu hoher Temperaturen, abschaltet, aber wenn ich mit meinen paar verbauten AiOs schon mit mehreren dieser extremen Fällen aufwarten kann, reicht mir das schon.
Ich hab 2011/2012 sehr viele Asetek AiOs Derivate (Antec, Corsair uvm.) verbaut, von den heute noch existierenden Systemen, von denen ich weiß, ist kein einziges mehr mit der originalen AiO, da diese samt und sonders den Geist aufgegeben haben und die meisten Besitzer auf potente Luftkühler umgestiegen sind.

Die neuen Generationen AiOs sind schon deutlich besser geworden, da sie teilweise besser Schläuche, Pumpen, Temperatursensoren oder Nachfüllstutzen besitzen, es ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Dinger qualitativ nicht für einen Langzeitbetrieb ausgelegt sind und die nicht nachfüllbaren Billigvarianten mit dünnen PVC-Schlächen, verklebten Anschlüssen und ohne Sensoren immer noch verkauft werden.

Um mein in mehr als 20 Jahren IT gesammeltes "Halbwissen" zu untermauern kannst du auch gerne mal bei Youtube suchen, da gibt es nette Videos zum Thema und nächstes Mal erst überlegen und dann schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
5
#14
Auf meine frage bist du aber nicht wirklich eingegangen. Wieso sollten aios nicht demontierbar sein nochmal?
Das geht nämlich bei 99,9% Problemlos von der Hand in 2 minütchen aber bei dir funktioniert das in den meisten fällen ja nicht :D Komisch gell?
 
Zuletzt bearbeitet:

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.564
#15
Ich hab es nicht als Frage gesehen. Wenn ich ein Produkt kaufe, was lt. Herstellerangaben wartungsfrei ist, möchte ich da keine Hand anlegen müssen und bis auf ein paar Ausnahmen, die Standard Anschlüsse verwenden und/oder nachfüllbar sind, kannst du das im allgemeinen vergessen.
Dann erzähl mir mal, wie du z.B. bei einer Arctic Liquid Freezer, eine Corsair H55 oder Coolermaster ML240 (die Liste kann ich belieb fortsetzen) irgendwas nachfüllen möchtest und wie du dass Ganze dann vernünftig entlüftest. Auch wenn viele Schlauchtüllen verwenden bekommst du die Schläuche idR nicht abgezogen, bzw. nicht ohne Beschädigung. Wenn sie dann ab sind, ist das Nachfüllen, keine 2 Minuten Sache, sondern eine Geduldsprobe und dass das Ganze nach dem Zusammenbau wieder dicht ist bezweifel ich mal stark. Bei meiner WaKü dauert das Nachfüllen 2 Minuten Gehäuse auf, Heatkillertube auf, Spritzflasche reinhalten und alles wieder zu machen - fertig. An einer AiO müsste ich vermutlich ehr so 2 Stunden rumbasteln, Ausbau, auseinander nehmen, Nachfüllen, Zusammenbauen, Trocknen und wieder einbauen. So und jetzt lass das mal den Standart Hochfrequenz Gamer machen.

Wie ich bereits geschrieben habe sind die Hersteller mittlerweile schlauer geworden und verwenden zum Teil G1/4 Anschlüsse, die man austauschen kann und haben zum Teil einen freien "Fillport", trotzdem sind es ehr Ausnahmen, bei denen zum Teil andere Probleme auftreten (Alphacool/BeQuiet Pumpe z.B.) und es ändert auch nichts an der Problematik, dass die Dinger zum Befüllen ausgebaut werden müssen und erfahrungsgemäß passieren dabei die meisten Missgeschicke.

Wenn ich was zum Nachfüllen haben möchte spare ich etwas Geld und baue mir einen Custom Loop, ansonsten nehme ich einen potenten Luftkühler, wovon es auf dem Markt eine ganze Menge gibt.
Ich hab schon einige Custom Loops an unversierte Leute verkauft, immer mit 1l Kühlmittel, einer Spritzflasche und einer Einweisung, wann und wie sie nachfüllen - das funktioniert super, wohingegen keiner von denen, meiner Einschätzung nach, eine AiO nachfüllen könnte.
 
Top