News WD liefert mehr Festplatten als Seagate aus

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.525
Im Rahmen der Quartalszahlen von Seagate und auch Western Digital gaben beide Hersteller die jeweiligen Auslieferungen von Festplatten im abgelaufenen Quartal bekannt. Demnach konnte Western Digital einige Millionen Exemplare mehr ausliefern als einer seiner schärfsten Konkurrenten.

Zur News: WD liefert mehr Festplatten als Seagate aus
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.219
Wie sieht es mit Toshiba, Hitachi und Samsung so im Vergleich aus?????
 

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.055
von ner halben milliarde auf 2,4?! das is ganzschön krass! nicht vielleicht von 1,9 um ne halbe milliarde? sonst hätten die ja ein umsatzplus von knapp 400%

edit: ist so wie ich dachte von 1,9 auf 2,4
 

Foxman

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.133
Kann persönlich Toshiba und Hitachi überhaupt nicht empfehlen. Seagate,Samsung und WD sind schon die Top Produzenten.
 

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.055
@foxman
kann dir nur zustimmen
samsung seagate und wd sind top! hab bisher aber uach nur von denen gekauft. hatten halt immer die besten produkte (F1, Caviar Blue und 7200.12) zu der zeit und die preise waren auch top. da konnten die "kleinen" konkurrenten nicht mithalten.

dazu kommt noch das der service echt gut ist falls mal was nicht läuft
 

Proxy One

Mr. Avatar 2010
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
480
Gleichzeitig blieb der Umsatz des Unternehmens mit 2,66 Milliarden US-Dollar hinter den Erwartungen zurück, weshalb man unter anderem einen Verlust von 379 Millionen US-Dollar bekannt geben musste.
Haben die nicht einen Gewinn von 379 Millionen $ erwirtschaftet?

Seagate Technology plc (NASDAQ: STX) today reported financial results for the quarter ended July 2, 2010 of 46.8 million disk drive unit shipments, revenue of $2.66 billion, gross margin of 27.4%, net income of $379 million and diluted earnings per share of $0.76.
Quelle: http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?locale=en-US&name=seagate-technology-q4-fiscal-2010&vgnextoid=8d35c13e04be9210VgnVCM1000001a48090aRCRD


Gruß
gammlos
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.219
@Foxman: Meine Haitachi oder Toshiba Platten laufen heute noch. Mir ist nur eine bis jetzt kaputt gegangen und das ist eine alte 40GB IDE Seagate Platte.
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Hi Leute,

Ich habe relativ viel Pech mit Festplatten und somit teste ich quasi jeden Hersteller mal aus. Mir sind letztens auch wieder eine Seagate und eine WD nach weniger als einem Jahr kaputt gegangen. Der Unterschied war nur, dass ich bei Seagate innerhalb von 1,5 Wochen eine neue Platte hatte und bei WD hab ich 1,5Monate gewartet. Der RMA Ablauf war bei Seagate auch einfacher und transparenter.

FG
DvP
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.818
2010 war wohl der Auslieferungspeak für Festplatten... SSD's gewinnen immer mehr Marktanteile :) Ich persönliche kaufe mir keine HDD's mehr sondern versuche meine alten aufzubrauchen :)
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
@ Tinpoint

Ich habe 3 PCs im Betrieb und da und dort fällt immer wieder mal eine aus. Hat wohl kaum etwas mit einem bestimmten Netzteil zu tun und ich verbaue eigentlich schon ziemlich gute (teure) Qualität.
 

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.502
Zum Markenfetisch:
Hitachi hat IBM HDD Werke übernommen und auch die Tradition, dass die HDDs aus Ungarn unberechenbar sind. Gehen teils schon frisch aus der Verpackung nicht und teils mal eben ein Jahrzehnt...

Samsung: Geht ständig kaputt, div. Rechner, div. Netzteile, div. Notebooks

WD: Ausfallrate 2/300 (akzeptabel, anscheind sehr DAU Resistent)

Seagate: Siehe WD
 

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.055
woher kommt eig der extrem hohe umsatz bei seagate? im vergleich zu WD ist der ja um ein vielfaches größer obwohl WD mehr platten ausliefert.

bei uns ist das verhältnis von seagate und WD auch bei servern recht ausgeglichen (seagate wird bissl öfter verbaut aber kann mir nicht vorstellen das durch die paar prozent mehr der umsatz so enorm ansteigt) weshalb ich auch hier auf nen fehler tippe.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
138
Kann Piktogramm in seiner Aussage nur bestätigen.

Bei mir ists eher die Ausnahme, wenn früher die IBM und heute die Samsung mal alle durchlaufen.
Bei Samsung find ichs echt extrem. Hatte von denen 4 HDDs (4x SP 1614C und 2x Spinpoint F1 mit 1 TB). Von diesen insg. 6 HDDs sind 4 (!!!) defekt gegangen binnen der ersten 2 Jahre. Austausch ging jedes Mal rel. schnell und unkompliziert da alle innerhalb der Garantie kaputt gegangen sind, aber Vertrauen hab ich da nicht mehr drin...

Sämtliche bei mir und bei Bekannten WDs uns Seagates hingegen laufen bisher ohne Mucken durch, teilweise über 5 Jahre.

Grüße
 

AMDprayer

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
846
Kann persönlich Toshiba und Hitachi überhaupt nicht empfehlen. Seagate,Samsung und WD sind schon die Top Produzenten.
Ich habe noch ne alte Hitachi mit 160Gb. Ehemals waren das glaub ich die IBM Werke und IBM hatte damals gute Platten. Keine Ahnung wie es heute ist aber die alte 160er (SATA-1) hält immer noch.

Ich nutze aber auch fast ausschließlich WD. Ich hab jetzt schon 8 WD Platten im Einsatz gehabt/immer noch im Einsatz und die 9. ist im Anmarsch. Eine ist mir mal verreckt aber meines Wissens wegen Überhitzung. War vielleicht meine Schuld ich hatte damals keinen zusätzlichen Gehäuselüfter. Das war eine 120GB IDE Platte. Die waren bereits eingestellt in der Produktion und es gab nur noch Restbestände, deswegen staunte ich nicht schlecht als ich eine 160GB Platte als Ersatz von WD bekam. Seit dem bin ich von WD absolut überzeugt.

Samsung kauf ich nicht mehr. Eine Externe Platte (400GB) ist mir nach 23 Tagen verreckt. Über 60GB Daten futsch. Die Ersatzplatte läuft zwar immer noch, aber da mir von meinen neueren WD Platten nie eine verreckt ist vertrau ich lieber darauf. Schneller sind sie zudem auch noch. Mein Notebook wird durch eine 500GB Scorpio angetrieben. Die Samsung Platten die teilweise in diesem Notebook ausgeliefert wurden sind extrem langsam von daher würde ich Samsung wenn überhaupt nur als Datenspeicher und nicht als Systemplatte empfehlen.

2010 war wohl der Auslieferungspeak für Festplatten... SSD's gewinnen immer mehr Marktanteile :) Ich persönliche kaufe mir keine HDD's mehr sondern versuche meine alten aufzubrauchen :)
Ich denke zurzeit stehen SSDs nicht in Konkrenz mit den Festplatten. Wer eine SSD kauf kauft meistens auch eine HDD dazu (außer für Notebooks, nur da dort meistens zunächst ne HDD drin ist kauft man da auch wieder eine ob man will odern icht). SSDs bieten für ihren Preis nichtmal annähernd den Speicherplatz einer HDD. Ich denke daher kaum dass die Verkaufszahlen von HDDs jetzt oder auch in einem Jahr von SSDs beeinflusst werden.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.832
woher kommt eig der extrem hohe umsatz bei seagate? im vergleich zu WD ist der ja um ein vielfaches größer obwohl WD mehr platten ausliefert.

bei uns ist das verhältnis von seagate und WD auch bei servern recht ausgeglichen weshalb ich auch hier auf nen fehler tippe.
Was habt ihr denn für Server?
WD stellt überhaupt keine SAS-Serverfestplatten her, da gibt es nur Hitachi (Ultrastar), Seagate (Cheetah, Savvio) und neuerdings wieder Toshiba (ehemals Fujitsu, wurde übernommen)...
Unter richtigen Serverfestplatten verstehe ich SAS-Platten mit 15000 rpm (evtl auch 10000 rpm)...

EDIT: Sehe gerade, das WD doch Serverplatten herstellt, aber nur bis 300 GB (S25), die sind aber wohl nirgends erhältlich (http://www.wdc.com/de/products/Products.asp?DriveID=677).

P. S. Die scheinen wohl noch nicht wirklich erhältlich zu sein: http://www.heise.de/newsticker/meld...it-SAS-Schnittstelle-ins-Programm-848890.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Top