Windows XP braucht ewig zum Booten oder Bootet gar nicht

Xtender

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
16
Hy alle vom Forum, brauche dringend Hilfe!!!!!!

Ich hab letzte Woche meinen neuen PC von ALTERNATE geliefert bekommen. Mittlerweile hab ich WinXP Prof. installiert. Jetzt hab ich folgendes Problem: Wenn mein PC WindowsXP bootet, dann braucht er manchmal ein paar Minuten, manchmal bleibt er hängen und andernmal springt er sovort ins Anmeldefenster. Das Nervt total!!!!! Jetzt hab ich extra den PC mittels dem PC-Builder von ALTERNATE zusammenstellen lassen (50€ dafür) und mir wurde auch versichert, dass alle Komponenten vom PC funktionieren, und jetzt spinnt doch wieder was. Die IP-Adresse habe ich übrigens fest eingestellt. Ausserdem hab ich auch das Problem, dass ich, in neuen Spielen wie "NFS Most-Wanted" manchmal Hänger im Spiel hab. Das Spiel hängt dann für ca.20 sek und dann gehts wieder flüssig weiter!!!!! Wo liegt der Fehler an meinem System? Was könnte denn im Bios falsch eingestellt sein? Ich glaube, dass es an der Festplatte liegt, denn beim bootvorgang ratert die Festplatte zwar zuerst, doch dann macht sie eine zeitlang gar nichts mehr, das Lämpchen leuchtet auf dauerlicht, und dann springt die Festplatte dann vielleicht doch noch an und der PC geht in den Anmeldemodus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spock37

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
809
Erstmal !!! ganz !!! ruhig !!! bleiben !!!
;-)


So. Ich sage ja immer: die schnellsten Wege zur PC-Zerstörung sind
a) Installation zuvieler Programme
b) Installation von Norton


Also, wenn Deine Festplatte ein PATA Modell ist, dann deaktiviere einfach mal SATA. Wenn sie ein SATA-Modell ist, dann frage besser jemand anderen, denn ich z.B. kaufe nie Komponenten, wo ich zum Installieren des Betriebssystems Treiberdisketten brauche.

Ich nehme an, daß Du einen zertifizierten NVidia-Treiber benutzt. Dann scheidet nämlich ein kaputter Grafiktreiber auch aus. Falls Dein Internetzugang geht, kannst Du Dir ja mal die Freeware-Version von SiSoft Sandra herunterladen und die wichtigsten Tests durchspielen.

Jegliches Overclocking, overvolting oder overriding of system engineer's brain power solltest Du im BIOS ausstellen. Hast Du vermutlich auch. Lad' mal die "System Defaults" im Bios. (Sollte man übrigens IMMER vor einem Bios-Upgrade machen).

Ist die Festplatte mal umgekippt oder heruntergefallen? Hast Du Dich beim Zusammenbauen des PC gut geerdet?

Wenn die Hardware OK ist, dann schlage ich eine geordnete Neuinstallation vor:
1. Windows XP samt SATA-Treiberdiskette ggf.
2. Chipsatz-Treiber
3. Alle XP-Updates aus dem Netz
4. Grafiktreiber
5. Firewall
6. Antivirus (z.B. Free-AV)
7. Firefox oder Opera
8. Acrobat Reader und dann so langsam den Rest, Java, Openoffice oder was man will, aber nicht zuviel. Keine System-Utilities. Keine Tune-sonstwas-Dings-Programme, die plötzlich mit Systemrechten laufen dürfen. Grundsätzlich keine Shareware.

Und dann mal Prime95 starten und 24 Stunden durchlaufen lassen.


So mache ich es immer.


Viel Glück!
 

Spock37

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
809
Ach so, ich installiere keine Kopierschutz-gesicherten Programme dort, wo ich Online-Banking mache oder wirklich wichtige Sachen tue, z.B. an meiner Studienarbeit schreibe.

Bei den gigantischen Festplatten heute hebe ich mir dafür immer noch eine alte auf, wo *keine* Spiele draufkommen (zum Office-Arbeiten reicht ein 20-40GB Modell vollkommen), sondern wo ein "Working Windows" installiert wird.
 

Spock37

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
809
Und ich benenne den Administrator immer irgendwie und lege für mich selbst vor dem ersten richtigen Einloggen ein eingeschränktes Benutzerkonto an. Programme, die dann beim erstmaligen Einloggen in das beschränkte Konto zicken (etwa, weil sie sich nicht an die Multi-User-Richtlinien halten), fliegen bei mir dann sofort wieder raus.
 

below

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
632
ich hatte neulich ein sehr ähnliches problem bei einem rechner. schau doch mal in die ereignisanzeige ob dort eine warnung angezeigt wird, die von der zeit her in den bootvorgang fällt.

bei mir war es das problem das warum auch immer nach einer neuinstallation von xp das betriebssystem nicht auf die auslagerungsdatei zugreifen konnte. dies stand in der ereignisanzeige. nachdem ich dann die auslagerungsdatei manuell festgelegt hatte ging alles problemlos.
 
K

karlos3

Gast
Hi,
also ich denke nicht das es an der Fesplatte liegt, das BS lies sich doch ohne Probleme installieren ? Alle Neustarts die XP so fordert waren ohne Probleme ? Oder nach einer bestimmten treiberinstallation trat der Fehler erst auf ?

Deaktiviere auf jedenfall schon mal unter Arbeitsplatz=>Extras=>Ordneroptionen den Punkt : Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen.

Benutzt du ein DSL Modem ? Von T-Online ?

Wie startet er im abgesicherten Modus ? Hast du da auch Pausen ?
 

Xtender

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
16
Zitat von karlos3:
Hi,
also ich denke nicht das es an der Fesplatte liegt, das BS lies sich doch ohne Probleme installieren ? Alle Neustarts die XP so fordert waren ohne Probleme ? Oder nach einer bestimmten treiberinstallation trat der Fehler erst auf ?

Deaktiviere auf jedenfall schon mal unter Arbeitsplatz=>Extras=>Ordneroptionen den Punkt : Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen.

Benutzt du ein DSL Modem ? Von T-Online ?

Wie startet er im abgesicherten Modus ? Hast du da auch Pausen ?
Also, ich habe einen W-LAN-Router Sinus 154 von T-Online den ich per LAN-Kabe zu meinem PC verbunden habe (W-LAN ist deaktiviert). Im Abgesicherten Modus startet der PC komischerweise ganz normal!!!!! Aber am Netzwerk kann es sicher nicht liegen, da mein PC, wenn das LAN-Kabel abgesteckt ist auch oft nicht hochfährt!!!!
 

Xtender

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
16
Zitat von Spock37:
Was sollte ich verstellt haben? Ich hab nur mal das BIOS auf Default gestellt, wodurch das Problem des langen Bootens auch nicht verschwand. Gestern war es besonders schlimm, ich brachte meinen PC fast nicht mehr zum Laufen!!!! Ich hab ca. 5x neugestartet und immer wieder hängte er sich im "Windows wird gestartet"-Modus auf!!!!! Dann hab ich ihn einfach mal eine zeitlang laufen gelassen, und dann auf einmal nach ca. 15 Minuten fuhr er plötzlich in den Anmeldemodus von Windows!!! Noch was: Das Netzwerkkabel war nicht angesteckt
 
K

karlos3

Gast
Hmm, aber Virenscanner hast drauf oder ? Also du bist sicher das dein System 100% sicher Virenfrei ist ??

Da er abgesichert sauber hoch fährt liegt es schon mal nicht ander Platte.
Es kann also irgendetwas im Windows sein das stört, was haste denn im Task Manager so laufen ? Vielleicht etwas übersehen ?

Wenn du es ohne Neuinstallation versuchen willst, dann rüste dein System erstaml runter auf eine Grundkonfiguration, d.h. alle Steckkarten raus, nur Grafikkarte drin lassen, und alles was an Geräten dran ist abnehmen und nur BootPlatte dran lassen, im BIOS alle Geräte deaktivieren, also ObBoard Sound aus, Lan, COM PORTS, etc. und dann mal schauen wie er bootet-.....
 

Xtender

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
16
Zitat von karlos3:
Hmm, aber Virenscanner hast drauf oder ? Also du bist sicher das dein System 100% sicher Virenfrei ist ??

Da er abgesichert sauber hoch fährt liegt es schon mal nicht ander Platte.
Es kann also irgendetwas im Windows sein das stört, was haste denn im Task Manager so laufen ? Vielleicht etwas übersehen ?

Wenn du es ohne Neuinstallation versuchen willst, dann rüste dein System erstaml runter auf eine Grundkonfiguration, d.h. alle Steckkarten raus, nur Grafikkarte drin lassen, und alles was an Geräten dran ist abnehmen und nur BootPlatte dran lassen, im BIOS alle Geräte deaktivieren, also ObBoard Sound aus, Lan, COM PORTS, etc. und dann mal schauen wie er bootet-.....
Ganz sicher bin ich nicht, dass er Virenfrei ist!!! Ich werd heute mal den PC komplett neu installieren, und wenn dann immer noch der Fehler vorliegt werd ich alle nicht unbedingt notwendigen Komponenten wie du beschrieben hast ausbauen bzw. im Bios abschalten. Hoffentlich funzts dann wier!!!!
 

Xtender

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
16
Soo, mein Windoof-Problem kann ich jetzt weiter eingrenzen,
Alsoo, nun meine neuen Erkenntnisse:
Ich hab mal WinXP auf einer IDE-Festplatte (40GB) installiert, und siehe da, der Fehler ist weg, WinXP bootet ganz normal ohne jeglichen Hänger!!!!! Jetzt kann der Fehler also nur noch an der SATA-Festplatte (defekt!?!?!?) oder vielleicht am Mainboard liegen?
Habt ihr vielleicht eine Ahnung, was es sein könnte?
 
K

karlos3

Gast
Oder am Virus auf der SATA Platte ?
Du wirst es erst wissen wenn du auf der Platte neu installiert hast ....
 
Top