2/9 Acht Netzteile im Vergleich : Geräte zwischen 300 und 380 Watt im Test

, 21 Kommentare

Testfeld

Antec SmartPower PP 352 XF

Dieses Netzteil entspricht unter den Testkandidaten rein äußerlich (neben dem Sirtec) wohl am ehesten dem vielgescholtenen "NoName". Ohne Netzschalter, mit nur einem Lüfter und als einziges Feature mit einem Spannungswahlschalter für 115 und 230 V ausgestattet, ist es wahrhaft dürftig, zu dem Preis aber vertretbar.

Mitgeliefert werden sowohl ein Netzkabel als auch Befestigungsschrauben.

Die Lüftungsschlitze, welche die erwärmte Luft aus dem Gehäuse abführen sollen, fallen denkbar dürftig aus, zumal die unteren auch noch von einem innenliegenden Blech verdeckt werden. Damit dürfte dieses Netzteil nicht dem von AMD geforderten Airflow genügen.

Antec 1
Antec 1
Antec 4
Antec 4
Antec 2
Antec 2
Antec 5
Antec 5
Antec 3
Antec 3

Auch im Inneren setzt sich das äussere Erscheinungsbild fort, ein billiges Alublech als Kühlkörper erweckt nicht den Eindruck einer vertrauenswürdigen Stromversorgung. Das Befestigungsblech des Trafos ist dagegen sehr großzügig ausgefallen, obwohl uns der Sinn dieser Massnahme verschlossen bleibt

Antec i1
Antec i1
Antec i2
Antec i2
Antec i3
Antec i3

Immerhin verfügt das Antec PP 352 über einen geregelten 80mm Lüfter, der aber im warmen Zustand eine beachtliche Geräuschkulisse bietet.

Antec kalt
Antec kalt
Antec warm
Antec warm

Antec TruePower 380 P

Der "grosse Bruder" des Antec PP 352 XF ist lt. Hersteller mit 380 W das stärkste Netzteil im Test und schon deutlich hochwertiger ausgestattet und verarbeitet. Es verfügt über einen Netzschalter und besitzt ordentliche Lüftergitter, wovon das untere allerdings nur aufgeschraubt und nicht versenkt ist. Der Gewebeschlauch um den ATX-Kabelbaum sieht ziemlich edel aus, hat aber keinerlei praktischen Nutzen.

Auch hier müssen Netzkabel und Schrauben nicht extra besorgt werden.

Antec TP 1
Antec TP 1
Antec TP 5
Antec TP 5
Antec TP 2
Antec TP 2
Antec TP 3
Antec TP 3
Antec TP 4
Antec TP 4

Im Inneren setzt sich die gute Verarbeitung fort :

Ordentlich dimensionierte Kühlkörper und Kabelquerschnitte hinterlassen beim Betrachter ein zufriedenes Grinsen und der durchsichtige Lüfter (interessant für Case-Modder) an der Unterseite lässt sich problemlos abstöpseln, was durchaus keine Selbstverständlichkeit ist.

Antec TP i1
Antec TP i1
Antec TP i3
Antec TP i3
Antec TP i2
Antec TP i2

Leider ist das True Power im Laufe der Test nicht unspektakulär abgeraucht, weshalb wir keine Geräuschmessung mehr anbieten können, doch dazu später mehr.

Auf der nächsten Seite: Coba PS-350 S